Test: Deutschland - Türkei 2:3

  • Ich sehe die alle nicht wirklich regelmäßig, aber wenn Rüdiger nicht zur absoluten Spitze gehört ist ein Hummels bestenfalls auf Regionalliga-Niveau.

    Das nächste Dossier ist somit vorprogrammiert :)

    :D

    Ab und zu muss ich auch mal 'n Stöckchen hinhalten und gucken, wer drüber springt.

    das hast du doch sonst auch noch nie gemacht! :D

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • Dass er das ausgerufen hat, halte ich auch für falsch. Ich hätte ein gutes Turnier als Ziel ausgeben. Also z.B. Viertelfinale.


    MMn. kann unsere N11 jede Mannschaft der Welt schlagen. Das Problem besteht jedoch darin, dass sie so ziemlich gegen jede Mannschaft der Welt mittlerweile auch verlieren kann. Es ist nicht mehr quasi selbstverständlich, in Turnieren bis zum Ende dabei zu sein.


    Für mich zählt es wirklich erst bei der EM. Ein Turnier zählt und alles Andere davor ist kalter Kaffee. Erwischen wir einen guten Auftakt und die Stimmung ist bis dahin positiv, ist bei einem flow während der Heim-EM alles möglich. Auch der Titel.


    Nur würde ich den Titel nicht als Ziel rausposaunen, sondern für die Öffentlichkeit bescheiden ein gutes Turnier zum Ziel setzen. Das reicht! Und intern kann man dann den Dampf und Druck aufbauen, der einem wirklich vorschwebt.

  • Das erste Ziel muss heißen: Gruppenphase überstehen.
    Nach den letzten Turnieren sollte man wahrlich eher Bescheiden sein, als so optimistisch.

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Kann man so unterschreiben. Es gibt viele Teams in der Spitze, die sich gegenseitig schlagen können und manchmal kommt es eben auf Kleinigkeiten an, oder auch Tagesform, oder ob allgemein ein positiver/negativer Trend herrscht.

    Finde die Erwartungshaltung teilweise auch schon schräg.


    Aber wenn eure Trümmertruppe frühzeitig auf Dänemark trifft, ist für diesen DFB-Haufen sowieso Feierabend. :D Dann können auch die ganzen "Experten" endlich wieder die "deutschen Tugenden" beschwören, an denen es ja mangelt und die alles besser gemacht hätten! :D

  • Kann man so unterschreiben. Es gibt viele Teams in der Spitze, die sich gegenseitig schlagen können und manchmal kommt es eben auf Kleinigkeiten an, oder auch Tagesform, oder ob allgemein ein positiver/negativer Trend herrscht.

    Finde die Erwartungshaltung teilweise auch schon schräg.


    Aber wenn eure Trümmertruppe frühzeitig auf Dänemark trifft, ist für diesen DFB-Haufen sowieso Feierabend. :D Dann können auch die ganzen "Experten" endlich wieder die "deutschen Tugenden" beschwören, an denen es ja mangelt und die alles besser gemacht hätten! :D

    In diesem Fall bin auch schon auf die Gründe für den erneuten "Betriebsunfall" gespannt.

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Jetzt hat der DFB-Präsi wohl ernsthaft das EM-Finale als Ziel formuliert.
    Wie kommt man auf so einen Mist? Einfach weil man Deutschland ist?

    Ja natürlich weil man Deutschland ist!

    Deutschland ist eine Fußball-Großmacht, genauso wie Spanien/Italien&Co...auch in Schwächephasen.

    Daran wird sich auch so schnell nichts ändern.

    Unsere nationale Liga ist eine der besten der Welt. 6 Spieler unseres Kaders spielen bei Bayern, nach wie vor einem der besten Vereine der Welt, Gündogan war Kapitän beim CL-Sieger City, ist jetzt Spielmacher bei Barca, Rüdiger ist Stammspieler bei Real, Wirtz eines der größten Talente in Europa und auch die anderen (u.a. Weltmeister) sind keine Graupen. Von den Marktwerten her sind wir auch ganz gut mit dabei.

    Ich sehe vom Spielermaterial her derzeit nur eine bessere Nation und das ist Frankreich.

    Und auch die kann man mit unserer Auswahl schlagen, hat man ja erst kürzlich gesehen.


    Klar kann die EM auch krachend in die Hose gehen, das sehe ich schon auch so.

    Mit dem Heimvorteil und der hoffentlich eintretenden Euphorie nach dem ersten Erfolgserlebnis kann die Gaudi aber auch gnadenlos durch die Decke gehen. Wenn alles passt, halte ich einen Finaleinzug durchaus für möglich.

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix

  • Und genau diese Logik erschließt sich mir nicht.
    Egal, wie schlecht man aktuell ist, wie schlecht man seit Jahren ist? Spielt das gar keine Rolle? Also die Raelität? Irgendein Ruf, dem man schon lange nicht mehr gerecht geworden ist, wiegt da mehr?
    Gibts da ne Frist, wann dieser Ruf abläuft?


    Aber das entspricht genau meinem Eindruck. Man klammert sich an einer Legende fest, die mit der Realität nur noch sehr wenig zu tun hat.
    Nur weiter so!

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Kann man so unterschreiben. Es gibt viele Teams in der Spitze, die sich gegenseitig schlagen können und manchmal kommt es eben auf Kleinigkeiten an, oder auch Tagesform, oder ob allgemein ein positiver/negativer Trend herrscht.

    Finde die Erwartungshaltung teilweise auch schon schräg.


    Aber wenn eure Trümmertruppe frühzeitig auf Dänemark trifft, ist für diesen DFB-Haufen sowieso Feierabend. :D Dann können auch die ganzen "Experten" endlich wieder die "deutschen Tugenden" beschwören, an denen es ja mangelt und die alles besser gemacht hätten! :D

    In diesem Fall bin auch schon auf die Gründe für den erneuten "Betriebsunfall" gespannt.

    "Die haben nicht genug gewollt!"

    "Die hatten zu wenig deutsche Tugenden!"

    "Die Kapitänsbinde war bunt!"

  • Deine Aussage mit dem Spielermaterial.....ich weiss gar nicht, was ich darauf schreiben soll, für so absurd halte ich diese Meinung.

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Ich ergänze noch

    "und fehlt nur ein echter guter 9er"

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Ich nehme an, dass Neuendorf gefragt wurde, bevor er sein Titel-Ziel raushaute. Wenn man als DFB-Präsident gefragt wird, muss man dann auch der Presse etwas antworten.


    Darum wäre mir eine neutrale Aussage wie z.B. "gutes Turnier" auch am sinnvollsten erschienen.


    Ein "gutes Turnier"als Aussage böte Spiel- und Interpretationsraum. Für Manche wäre ein Überstehen der Vorrunde dann schon gut, für Manche ein Achtelfinale, für Manche ein Viertelfinale.

    Damit kann man nichts Falsches aussagen. Für mich persönlich ist ein gutes Turnier immer ab Erreichen des Viertelfinales.


    "Überstehen der Vorrunde" kann man mMn. beim DFB nicht als Ziel ausgeben. Das würde z.B. bei mir den Eindruck auslösen, wir wären mittlerweile der letzte Fußball-Zwerg. Wenn man dieser Meinung beim DFB tatsächlich wäre, dass Überstehen der Vorrunde ein Ziel ist, müsste man den Journalisten eher in den Block diktieren: "Kein Kommentar". :D

  • Egal was er gefragt wurde.

    Ich denke, ein Bisschen Demut wäre angebracht nach den letzten Jahren. Davon ist nichts zu spüren.

    Und wie gesagt: Ich denke auch, dass es der Deutschen Fußballnation leichter fallen würde, einen Underdog, der sich realistisch einschätzt, zu unterstützen. Eine Mannschaft, die einen nicht immer wieder enttäuscht, weil sie den Ansprüchen, die ihr Umfeld selbst streut, seit Jahren hinterherläuft.
    Aber nein. Man redet sich die Weltspitze ein, während man von Betriebsunfall zu Betriebsunfall eilt.

    Wir haben keine (wenig) Chancen, aber lasst uns 2024 zuhause zusammenreissen, um eine große Überraschung zu schaffen!
    Aber das widerspricht ja offensichtlich dem deutschen Fußballselbstverständnis.

    Es wird interessant sein zu sehen, wie lange man sich noch selbst belügt.


    Man munkelt ja, wir haben den besten Kader nach den Franzosen. Dann hat der Präsi ja recht. Das Finale ist Pflicht, solange man nicht schon vorher auf Frankreich trifft. ;D

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • FrankenKompetenz


    Den zweitbesten Kader sehe ich genauso wenig wie Du. Da sind wir uns einig. ;)


    Realistisch sehe ich viel (teils gehobene) Mittelpracht, fein durchzogen mit einigen erstklassigen Ausschlägen nach oben.


    Torhüterposition mit Neuer/ter Stegen erstklassig, Potenzial unserer Feldspieler Wirtz, Musiala, Gündogan, Sane erstklassig. Immerhin auf 5 Positionen können wir was reißen. Besser als nix! :)

  • Von nix redet ja auch keiner. ;)

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Ich halte zu diesem Zeitpunkt nichts von Prognosen. Niemand weiß heute wie die Kader der Mannschaften zum Turnierstart aussehen werden. Spanien hat gerade den ersten großen Spieler verloren. Das ist noch so lange hin.


    Bleiben alle gesund, steht Frankreich schon über allen anderen Teams. Und dann? Spanien, England noch einen Tick, aber auch die, wie Italien, Niederlande, Deutschland, Portugal oder Belgien, können sich doch aktuell alle jederzeit gegenseitig schlagen, jedoch auch gleichzeitig gegen Teams wie Dänemark, Österreich oder Slowakei verlieren. Ich glaube das Turnier wird eine große Wundertüte werden, wo für viele Teams zwischen riesiger Enttäuschung und tollem Turnier alles drin ist.

    :rfc: Simply a Bear :rfc:

  • Miro Klose neulich zum Thema NM: "Wir haben keine Akteure mehr im Kader, die die Dinge bestimmen, mal das Heft in die Hand nehmen, wenn es kritisch wird. Ich finde, er hat vollkommen Recht. Deshalb ist auch den Ball flachhalten angesagt, erst recht nach dem Abschneiden bei den letzten Turnieren.


    MMn fehlen auch Spieler die anecken. Man hat wirklich das Gefühl, dass sie vom DFB nen "Verhaltens-Knigge" in die Hand gedrückt bekommen. Es ist alles so furchtbar brav und durchgestylt.

  • Miro Klose neulich zum Thema NM: "Wir haben keine Akteure mehr im Kader, die die Dinge bestimmen, mal das Heft in die Hand nehmen, wenn es kritisch wird. Ich finde, er hat vollkommen Recht. Deshalb ist auch den Ball flachhalten angesagt, erst recht nach dem Abschneiden bei den letzten Turnieren.


    MMn fehlen auch Spieler die anecken. Man hat wirklich das Gefühl, dass sie vom DFB nen "Verhaltens-Knigge" in die Hand gedrückt bekommen. Es ist alles so furchtbar brav und durchgestylt.

    Wer war denn zwischen 2010 und 2014 nicht ebenfalls furchtbar brav und durchgestylt?

    Der einzige Unterschied ist, dass die letzten Jahre nicht erfolgreich waren.

  • Jetzt hat der DFB-Präsi wohl ernsthaft das EM-Finale als Ziel formuliert.
    Wie kommt man auf so einen Mist? Einfach weil man Deutschland ist?

    Das ist doch sonnenklar! Auch ein ich bin der festen Überzeugung, daß das Finale nur in Deutschland stattfinden darf!

  • MMn fehlen auch Spieler die anecken. Man hat wirklich das Gefühl, dass sie vom DFB nen "Verhaltens-Knigge" in die Hand gedrückt bekommen. Es ist alles so furchtbar brav und durchgestylt.

    Das mag vielleicht sein.
    Wobei ich das auch für ein populistisches Argument halte, a la "früher war alles besser".

    Ich sehe zumindest keinen Zusammenhang zwischen "Führungsspieler" und " anecken".

    Dieser Ruf der "echten Typen" haftet in der Vergangenheit auch oft Spielern an, denen ich oftmals einfach mangelnden Anstand oder Intellekt attestieren würde. zB Großkreutz,Basler und Konsorten.

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!