Test: Deutschland - Türkei 2:3

  • thegame007


    So meint es Andy nicht und ich auch nicht.


    Liegt die Hand am Körper an, kein Elfer. Ist sie weg vom Körper, wie gestern Abend bei Havertz - Elfer


    Geht die Flanke von gestern an Havertz' Hand, diese wäre jedoch nicht weg vom Körper - kein Elfer.


    Die Hand war aber weg vom Körper, weil der Arm gespreizt war. Also war es gestern klarer Elfer.

  • Kann man die Szene irgendwo kostenfrei sehen?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.





    Im Video kommt die Szene ab 07:30

  • Dafür gibt es mittlerweile Elfmeter? ;D ;D ;D

    Da sieht man mal, wie bescheuert der Fußball mittlerweile geworden ist. Lächerlich.

  • Irgendeiner wird auf die Idee kommen, Hände bzw. Arme am Körper anzutapen. Dann kann man die Spieler auch zum Kickern verwenden.

    After the game is in front of the game

  • sondern man muss nur den Gegenspieler am Arm anspielen

    Exakt das passiert momentan schon und es funktioniert. |-)

    Ich bezweifle, dass da so viel mit Absicht passiert.

    Du wirst koana vo UNS

    In a world of compromise....Some don’t.


    Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

  • Ich weiß nicht, was an der Handspielregel, dass nur die absichtliche Bewegung der Hand zum Ball als regelwidrig angesehen wird, so falsch war, dass man dies ändern musste.

    After the game is in front of the game

  • Vermutlich weil sie nicht eindeutig genug war.

    Du wirst koana vo UNS

    In a world of compromise....Some don’t.


    Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

  • Dafür gibt es mittlerweile Elfmeter? ;D ;D ;D

    Da sieht man mal, wie bescheuert der Fußball mittlerweile geworden ist. Lächerlich.

    Das ist genau mein Ansatz. Natürlich habe ich mich „früher“ über so manche Fehlentscheidung geärgert. Ich sag nur Wembleytor :P Aber man konnte jedes Tor feiern, wenn der Schiri zur Mitte gedeutet hat. Und zwar sofort. Heutzutage wird gecheckt, wenn die gegnerische Mannschaft schon wieder am Anspielkreis steht. Das ist doch bescheuert. Oder die Elfer. Lässt der Schiri weiterspielen, dann war es eben keiner. Heute wird Minuten später gecheckt. Früher hieß es „angeschossen“, also kein Elfer. Heute mal so, mal so. Das ist alles nur noch nervig, dämlich, unspaßig.


    Schiedsrichterentscheidungen sollten wieder Tatsachenentscheidungen sein. Fehlentscheidungen gehören dazu. Das geht mal so rum und mal andersrum. Aber so, wie es heute ist, ist die Luft raus. Und aufregen tut man sich genauso. Wie früher. Also, was soll das ganze?

  • Also ich habe mich bei der alten Regel schon immer etwas geärgert, wenn ein Schuss aufs Tor "unabsichtlich" mit der Hand geklärt wurde, der ansonsten drin gewesen wäre. Aber gerne zurück zu "Hand im Strafraum ist Elfmeter". Dann gibt's einfach keine Interpretation mehr. Fertig.

    Es gibt verschiedene Ansätze, die Welt positiver zu gestalten. Faschismus ist keiner!

  • Vermutlich weil sie nicht eindeutig genug war.

    Stimmt, jetzt ist sie ja sehr eindeutig :D

    Ich habe nicht gesagt, dass ich die Änderung besser finde.

    Absicht ist halt nicht so einfach festzustellen.

    Du wirst koana vo UNS

    In a world of compromise....Some don’t.


    Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

  • Danke, Für mich natürliche Körperhaltung in der Situation, hätte den Elfmeter nicht gepfiffen...

    Aber genau das ist das Problem, es ist eben eine Grauzone. 5 von 10 Schiedsrichtern geben diesen Elfmeter, weil der Arm ziemlich weit vom Körper weg ist.

    Vermutlich weil sie nicht eindeutig genug war.

    Stimmt, jetzt ist sie ja sehr eindeutig :D

    Wie so viele Regeländerungen, es gibt immer eine Grauzone, solange keine 100%igen Kriterien festgelegt werden, wann Hand strafbar ist und wann nicht.

  • Als ich als Kind vor nem halben Jahrhundert bei einem Verein anfing, wurde mir gesagt:

    Hand zum Ball = Hand.

    Ball zur Hand = angeschossen.

    Hat super funktioniert, jeder hats verstanden, Diskussionen gab es kaum.

    Genau da müsste man wieder hin.

    Diese simple (und auch gerechte) Regel ständig künstlich zu verkomplizieren ist ein Verbrechen am Fußball!

    Meine Meinung.

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix

  • Die "Euphorie", die seit Nagelsmanns Dienstantritt entstanden war, war in meinen Augen eh etwas lächerlich.
    Es fehlt vor allem an einem: An der Einsicht, dass wir keinen Kader haben, der dem Niveau entspricht, das dieserm Kader schon fast von allen Seiten eingeredet wird.

    Der FC Sankt Pauli ist die einzige Möglichkeit!

  • Bei der IV muss die Experimentiererei aufhören. Bei mir würde IV immer Tah/Hummels spielen. Alle Anderen wie Süle, Schlotterbeck, Rüdiger sind für mich nur Ersatz und kommen an die Zwei nicht ran. Kimmich würde ich vor die Alternative stellen: RV oder nichts und LV würde ich fest Gosens spielen lassen.


    Das wäre meine Abwehr und da würde ich nicht dran rütteln und rumexperimentieren.

  • Es sieht ganz danach aus, dass JN weiterhin Havertz als LV einsetzten wird. Vor der Abwehr würde ich Goretzka neben Gündogan bringen, wirkt mMn stabiler als mit Kimmich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!