Regionalliga 2023/24

  • Die Lippstädter werden sich nicht so einfach geschlagen geben. Sie werden alles geben, um gegen uns zu punkten. Das wird ein ganz schweres Spiel.

    "Was ist wichtiger," fragte großer Panda. "Der Weg oder das Ziel?" "Die Weggefährten," sagte kleiner Drache.

  • Das war zu erwarten, die (Wuppertal) wollten eigentlich Meister werden und aufsteigen.

    Nur hat niemand mit Bocholt gerechnet.

    SC Paderborn 07, Paderborn Baskets 91, Paderborn Dolphins, Untouchables Paderborn, Kassel Huskies

  • Das Spiel gegen den FC Gütersloh ist auf den Samstag 9.12. 14:00 gelegt worden.
    Man fragt sich schon warum eine Terminierung auf Freitag nicht möglich war.

    Der Zuschauer Zuspruch dürfte an einem Freitag wie üblich höher sein.

    Seltsam dass das in Gütersloh anscheinend möglich war und bei uns jetzt nicht gehen würde.

    Einmal editiert, zuletzt von SCWler ()

  • Das Spiel gegen den FC Gütersloh ist auf den Samstag 9.12. 14:00 gelegt worden.
    Man fragt sich schon warum eine Terminierung auf Freitag nicht möglich war.

    Der Zuschauer Zuspruch dürfte an einem Freitag wie üblich höher sein.

    Seltsam dass das in Gütersloh anscheinend möglich war und bei uns jetzt nicht gehen würde.

    Liegt nicht an Gütersloh, die hätten zugestimmt. Soweit ich weiß liegt es an Auflagen von den Behörden/Sicherheitsbestimmungen.


    Hier ist es einfach realistischer die Auflagen zu erfüllen wenn es halbwegs hell ist (Und Christkindlmarkt und Eisbahn wahrscheinlich noch nicht voll sind)

  • Naja an dem Samstag kommt ja auch das Nürnberger Christkind auf den Weihnachtsmarkt, der wird also schon gut voll sein.

    Das Hinspiel war ja kein Sicherheitsspiel, der Gästeblock war ja nicht geöffnet, also dürften die Sicherheitsmaßnamen im Rückspiel jetzt ja auch nicht so gravierend sein oder?

    Sollte das jetzt bei uns anders sein scheint ja mit zweierlei Maß gemessen zu werden.
    Ich finde es nach wie vor eine seltsame Entscheidung.

  • Also ich persönlich würde jetzt mal davon ausgehen, dass der Gästeblock geschlossen bleibt. Die wenigen GTler können sich ja dann eine Ecke im Heimbereich suchen. Haben die gut 700 Wiedenbrücker beim Hinspiel ja schließlich auch hinbekommen. Die Kreispolizeibehörde würde doch niemals mit zweierlei Maß messen. Ungeheurliche Vorstellung. 🙂

  • Also ich persönlich würde jetzt mal davon ausgehen, dass der Gästeblock geschlossen bleibt. Die wenigen GTler können sich ja dann eine Ecke im Heimbereich suchen. Haben die gut 700 Wiedenbrücker beim Hinspiel ja schließlich auch hinbekommen. Die Kreispolizeibehörde würde doch niemals mit zweierlei Maß messen. Ungeheurliche Vorstellung. 🙂

    Verstehe den Sarkasmus zwar, aber die Polizeibehörde hat mit der Öffnung des Gästeblocks nichts zu tun, denke ich mal.

    SCV und der FC

  • Es ist kein Sicherheitsspiel, sondern ein Spiel mit erhöhtem Zuschaueraufkommen.


    Die Entscheidung ob der Gästeblock geöffnet wird oder nicht trifft unser Sicherheitsbeauftragter in Absprache mit Polizei ect... Da wir deshalb gegen Rödinghausen schon öffnen mussten: Wir werden wohl auch gegen den FCG öffnen...war gegen Rödinghausen aber schon die Entscheidung vom Sicherheitsdienst und nicht die von der Polizei.


    Was genau wir für das Spiel erfüllen müssen, weiß ich nicht. Dafür bin ich zu wenig drin im Thema.

  • Es kann so viele Gründe geben, das Spiel bei Samstag zu belassen. Vielleicht hat der Sicherheitsdienst seine Leute schon verplant, vielleicht geht man davon aus, dass Freitagabend in der Vorweihnachtszeit schon für andere Events verplant ist. Vielleicht möchte man nicht in Konkurrenz mit dem Abendgeschäft der Eisbahn treten. Vielleicht gibt's tatsächlich woanders im Kreis eine Veranstaltung, bei der die Polizei viele Einsatzkräfte benötigt.

    Ob in der Adventszeit unbedingt so viele Zuschauer abends den Weg ins Stadion finden würden, weiss ich nicht.

    "Was ist wichtiger," fragte großer Panda. "Der Weg oder das Ziel?" "Die Weggefährten," sagte kleiner Drache.

  • Verstehe den Sarkasmus zwar, aber die Polizeibehörde hat mit der Öffnung des Gästeblocks nichts zu tun, denke ich mal.

    Glaubst du echt, dass die Polizei nicht intervenieren würde, wenn der SCW den Gästeblock nicht öffnen würde?


    Beim Hinspiel hat sich der FCG ja schlicht geweigert und die Polizei hat grünes Licht gegeben. Wenn hier also nicht mit zweierlei Maß gemessen würde, könnten wir ja einfach genauso handeln.

  • Verstehe den Sarkasmus zwar, aber die Polizeibehörde hat mit der Öffnung des Gästeblocks nichts zu tun, denke ich mal.

    Glaubst du echt, dass die Polizei nicht intervenieren würde, wenn der SCW den Gästeblock nicht öffnen würde?


    Beim Hinspiel hat sich der FCG ja schlicht geweigert und die Polizei hat grünes Licht gegeben. Wenn hier also nicht mit zweierlei Maß gemessen würde, könnten wir ja einfach genauso handeln.

    Das wird darauf ankommen, wieviel Zuschauer erwartet werden, bzw wieviel du reinlassen willst. Wenn du sagst, bei 1000 ist Schluss, kannst du das sicher so handhaben.

    Du kannst doch die Menge der Plätze nicht miteinander vergleichen.

    "Was ist wichtiger," fragte großer Panda. "Der Weg oder das Ziel?" "Die Weggefährten," sagte kleiner Drache.

  • Es ist auf jeden Fall ganz klar, dass Wiedenbrück gegen den FCG den Gästeblock natürlich öffnen wird und auch muss - da kommen ja dann doch etliche Gütersloher.


    Dass Gütersloh den Gästeblock im Hinspiel nicht geöffnet hat, erschließt sich mir allerdings auch nicht. Hat der SCW da denn mal interveniert damals?

    SCV und der FC

  • Das hat sicher niemand versucht. Mindestens die Hälfte der Wiedenbrücker Zuschauer war auf den Sitzplätzen.

    Es wäre auch kein geschlossener Stehplatzblock entstanden.

    Dafür kommen zu wenig junge Zuschauer.

    Wer früher mal in Gütersloh zum Fußball

    war, der hat auf der Heimtribüne gestanden.

    "Was ist wichtiger," fragte großer Panda. "Der Weg oder das Ziel?" "Die Weggefährten," sagte kleiner Drache.

  • Das hat sicher niemand versucht. Mindestens die Hälfte der Wiedenbrücker Zuschauer war auf den Sitzplätzen.

    Es wäre auch kein geschlossener Stehplatzblock entstanden.

    Dafür kommen zu wenig junge Zuschauer.

    Wer früher mal in Gütersloh zum Fußball

    war, der hat auf der Heimtribüne gestanden.

    Hab sehr guten Kontakt zum Fanbeauftragten und weiß daher sehr genau, dass es viele Versuche gab den Gästeblock zu öffnen in Gütersloh.

    Der FCG hatte da einfach keine Lust zu.

    Sicherheitstechnisch wurden da keine Bedenken gesehen.


    Die Signalwirkung ist natürlich ganz klar:

    Öffnet man den Gästeblock nicht hat man einen Gegner zu Gast, der diesen Aufwand schlicht nicht Wert ist.

    Für mich auch ein Thema der Wertschätzung.

    Das es auch anders gehen kann zeigt jetzt der SV Lippstadt.


    Vom Fanbeauftragten weiß ich auch, dass von Seiten des SCW auch versucht wurde das Rückspiel ebenfalls auf dem Freitagabend auszutragen.

    Anscheinend ist das ja aber aus Sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich.

    Das wegen der Eisbahn 50-60 Stellplätze wegfallen kann ja als Grund dafür nicht ernsthaft herhalten.

    Muss also ein anderer Grund sein.

    Der Christkindlmarkt ist an beiden Tagen geöffnet und an beiden Tagen vermutlich gut besucht. Das kann also auch kein Argument sein.

    Und auch die Eisbahn ist während beider Spieltermine geöffnet.


    Ich finde das ganze nach wie vor sehr kurios bis fragwürdig.

  • Das hat sicher niemand versucht. Mindestens die Hälfte der Wiedenbrücker Zuschauer war auf den Sitzplätzen.

    Es wäre auch kein geschlossener Stehplatzblock entstanden.

    Dafür kommen zu wenig junge Zuschauer.

    Wer früher mal in Gütersloh zum Fußball

    war, der hat auf der Heimtribüne gestanden.

    Interessante Thesen. Ist natürlich dann fraglich wie sich jemals etwas wie Fankultur beim SCW entwickeln soll wenn man den jungen Fans nichtmal die Möglichkeit gibt bzw. ihnen dies nichtmal zutraut.

  • Es war in Gütersloh doch genügend Platz zusammen zu stehen, seine Zaunfahnen zu platzieren und sein Programm zur Unterstützung durchzuziehen.

    Wenn da immer mehr Fans geschlossen auftreten, wird das sicher auf Dauer Wirkung zeigen und es wird der Gästeblock geöffnet.

    Ich gehe seit 35 Jahren ab und an nach Gütersloh ins Stadion. Da stellt man sich doch nicht auf einmal in den Gästeblock.

    "Was ist wichtiger," fragte großer Panda. "Der Weg oder das Ziel?" "Die Weggefährten," sagte kleiner Drache.

  • Es war in Gütersloh doch genügend Platz zusammen zu stehen, seine Zaunfahnen zu platzieren und sein Programm zur Unterstützung durchzuziehen.

    Wenn da immer mehr Fans geschlossen auftreten, wird das sicher auf Dauer Wirkung zeigen und es wird der Gästeblock geöffnet.

    Ich gehe seit 35 Jahren ab und an nach Gütersloh ins Stadion. Da stellt man sich doch nicht auf einmal in den Gästeblock.

    Verlangt ja auch keiner von dir dann in den Gästeblock zu gehen, aber die Möglichkeit muss es doch geben. Wir hatten den Gästeblock doch sogar gegen Rödinghausen für 15-20 Mann offen...

  • Es war in Gütersloh doch genügend Platz zusammen zu stehen, seine Zaunfahnen zu platzieren und sein Programm zur Unterstützung durchzuziehen.

    Wenn da immer mehr Fans geschlossen auftreten, wird das sicher auf Dauer Wirkung zeigen und es wird der Gästeblock geöffnet.

    Ich gehe seit 35 Jahren ab und an nach Gütersloh ins Stadion. Da stellt man sich doch nicht auf einmal in den Gästeblock.

    Verlangt ja auch keiner von dir dann in den Gästeblock zu gehen, aber die Möglichkeit muss es doch geben. Wir hatten den Gästeblock doch sogar gegen Rödinghausen für 15-20 Mann offen...

    Sehe ich auch so und ich kann auch gut verstehen, dass die Wiedenbrücker Fans sich in Gütersloh verar..t gefühlt haben - egal ob das nun vom FCG oder von Sicherheitsbehörden ausging.


    Zumindest muss der Heimverein dafür sorgen, dass die Auswärtsfans einen Bereich haben, wo sie sich ausbreiten können und ggf sogar auch sicher fühlen.

    SCV und der FC

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!