Finale: England - Deutschland 2:1 n.V.

  • Ja, diese Antwort ist über Jahrzehnte gewachsen und gezüchtet worden. Aber Himmel, ich hab doch nicht geschrieben "Alle". :augen:

    Welche Antwort meinst Du genau?

    SCV und der FC

  • SCVe-andy, passt zwar nicht hierher, aber dazu hat Subotic in jenem Interview sehr deutlich und auch mit erschreckenden Hinweisen Stellung bezogen. Ich könnte, was die Damen und deren Standing bis vor Kurzem angeht, auch noch in die Tiefe gehen und u.a. Frau Steinhaus-Webb und das Auftreten und Ansinnen eines Rainer Koch auch ihr gegenüber zur Sprache bringen, aber auch gut nu damit, die Damen sind im sportlichen und sonstigen Ansehen auf nem wohltuenden Weg.


    Das mit der Antwort, da hab ich nur auf MagicOe und seinen berechtigten Einwand reagiert. Und da sind wir wieder beim jahrzehntelangen Stellenwert des Frauenfußballs unterm DFB-Dach. Das ZDF hatte zu EM-Beginn ne wunderbare Doku parat. Leider erst gegen Mitternacht versendet und hoffentlich noch in der Mediathek abzurufen.

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • Das ZDF hatte zu EM-Beginn ne wunderbare Doku parat. Leider erst gegen Mitternacht versendet und hoffentlich noch in der Mediathek abzurufen.

    Habe ich mir angeschaut, war sehr sehenswert.

    SCP - Helden geben nie auf!

    HSV - Hamburger steigen nie auf!

  • Dennoch müssten die Leute den Frauen-Bundesligisten die Stadien einrennen. Ist aber nicht so. Richtiger Weg hin oder her...


    Und das spricht schon dafür, dass so ein tolles Turnier für viele mal ganz nett ist, aber der Alltag quasi nicht interessiert.


    Wäre die EM in Deutschland gewesen wären die Stadien voll gewesen, in der Frauen Bundesliga dann aber wieder nicht. Eventies halt :schulterzucken:


    Aber wie geschrieben: Habe viel Sympathien und Respekt für die Frauen (habe auch extra die ganze EM über nicht von den Mädels geschrieben). Aber ich sehe es meiner Meinung nach ziemlich realistisch.

    SCV und der FC

  • Frauen-Bundesliga ist halt auch eine völlig andere Baustelle. Die wirken halt jetzt alle wie Manchester City. Da ist nichts gewachsen. Profimännerclubs setzen sich ins gemachte Nest. Einzig verbliebene organische Ausnahme: Turbine Potsdam. Und die werden kommende Saison auch die Fliege machen, was man so mitbekommt.


    Gerade - und das hat nun wirklich nichts mit meiner Antipathie zu tun - Eintracht Frankfurt hat sich jahrelang einen Dreck um Frauenfußball gekümmert. Ich kenne Aktive, die dort gespielt haben und direkt die Biege gemacht haben. Preungesheim, der spätere FFC Frankfurt, vorher der FSV: Da war man eben wirklich an regionalem Frauenfußball interessiert und da ist eben auch viel Herzblut eingeflossen. Am Ende winkt die Eintracht mit paar Scheinen und inszeniert sich selbst, weil es so geil ins Marketingkonzept passt. Ich warte geradezu auf Peter Fischers Aussagen: "Wir haben bei der Eintracht den Frauenfußball schon immer geliebt."


    Damit tue ich mich als "Fan" eben auch schwer.


    Zumal ich die fußballerische Qualität in der europäischen Spitze eher in Nationalteams als in Clubs sehe. Aber hier mag ich mich auch nicht auf absolutistische Aussagen einlassen.

    Hessens beste Mannschaft: OFC! :D


    Erster DFB-Pokalsieger aus Liga 2! <3

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!