Findet die WM zukünftig alle zwei Jahre statt?

  • Aktuell wird darüber diskutiert, ob die Weltmeisterschaft ab 2028 im Zweijahresrhythmus stattfinden soll. Hier die wichtigsten Informationen:

    • Die WM würde 2028 erstmals im Zweijahresrhythmus augetragen werden. Ab 2026 findet sie zudem mit 48 statt zuletzt 32 Mannschaften statt
    • Die Kontinentalturniere wie EM, Copa America, Gold-Cup, Afrika-Cup, Asien-Cup und die Ozeanien-Meisterschaft könnten in ungeraden Jahren ebenfalls im Zweijahresrhythmus stattfinden.
    • Derzeit gibt es fünf Länderspielfenster pro Jahr. Laut Wenger sollen aus den fünf kurzen Fenstern ein oder zwei lange Fenster werden. In einer Idee geht es um den kompletten Oktober. Damit will man Termine und Reisen sparen.
    • Die Qualifikation soll gestrafft werden. "Es wird mehr bedeutsame und weniger sinnlose Spiele geben", sagte Wenger. Und es solle nicht mehr Spiele als bisher geben.
  • Wenger hätte lieber weiter seinen trostlosen Drecksverein trainieren sollen, statt seine dummen Ideen auf die Fußballwelt loszulassen.

    „Herr Schäfer kann sich gerne bei mir für den Geschäftsführer-Posten der KGaA bewerben“


    - Sebastian Kramer

  • Naja ich frage mich wie soll der Qualimodus dann aussehen wenn die WM alle 2 Jahre stattfinden soll? Oder werden die Kontinentalturniere ein teil der qualiplätze ausmachen? :schulterzucken: Gerade weil zum beispiel Asien,Nordamerika und Afrika mehrere Qualirunden haben.

  • Äh... Wenn ich 10 Spiele in 5 Pausen haben und diese 10 Spiele in 2 Pausen lege, wo spare ich da Termine und Reisen?

    Und was heißt gestrafft? KO-System oder wie?

    Ich nehme an im KO System. Erst die kleinen unter sich und dann stossen die Großen erst in der zweiten Phase dazu. So ähnlich wie die CL Quali Runden laufen, nur nicht mit Hin und Rückspiel, sondern immer beim Klassenhöheren. Die ersten 16 bekommen dann eben in der ersten Runde frei und empfangen dann den Sieger der anderen Runde. So hast dann bei der WM wirklich nur noch die großen dabei ;) .

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Die bisherigen Einnahmen reichen ja auch nicht. Es läßt sich eben immer noch mehr Geld aus dem Fußball rauspressen. Man braucht nur die richtige Idee dazu. :schulterzucken:

  • Hervorragende Idee, dass man da nicht schon viel früher drauf gekommen ist. Warum spielen wir nicht alles, immer, ganzjährig? Sonntag die nationalen Ligen, Montag Pokal, Dienstag UEFA-Cups, Mittwoch CL, Donnerstag Quali-Länderspiele, Freitag Weltmeisterschaft, Samstag Europameisterschaft... Fußball von früh bis spät aus allen Ecken der Welt und mindestens einmal pro Woche Argentinien - Brasilien, Vestenbergsgreuth - Bayern oder Real - Barcelona.

    Vollmond... Mitternacht... Werwölfe... Schuhe!

  • Vielleicht sollten wir den Thread in "Giovannis lustige LSD-Trips" umbenennen: WM in Israel und Anreinerstaaten. Was wirft der sich ein. Das ist doch alles nicht mehr normal. Das ist kein Weltverband, das ist nur noch eine Lachnummer aus korrupten alten senilen Bettnässern, die sich irgendwas in die Venen schießen.

    "In 1866 Liechtenstein's last military engagement sent 80 men to war. 81 returned, as they had made a friend."

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Soweit ich das verstehe sind die Verbandsbosse der Nordeuropäer und Skandinavier da nicht die vollkommen isolierten aufrichtigen Außenseiterstimmen in der Welt der korrupten Fussballfunktionäre, sondern die UEFA ist dagegen und sie wurden da jetzt wohl als Sprachrohr vorgeschickt.

    Northern European countries oppose biennial World Cup plan
    GENEVA (AP) — The six-nation Nordic group of European soccer federations detailed their opposition Friday to FIFA’s push to stage the World Cup every two…
    apnews.com

    The Nordic opposition wasn’t unexpected with influential officials from the region working at European governing body UEFA, which has called for “proper consultation” before a decision is made. Karl-Erik Nilsson of Sweden is UEFA’s first vice president and Danish soccer president Jesper Møller is a UEFA executive committee member.

    Conmebol ist auch dagegen hatte uns Ceferin erzählt.

    UEFA urges FIFA to stop pushing biennial World Cup plan
    European football’s governing body voices numerous concerns about a plan to hold the World Cup every two years.
    www.aljazeera.com

    “We can decide not to play in it,” Ceferin told The Times newspaper.

    “As far as I know, the South Americans are on the same page. So good luck with a World Cup like that. I think it will never happen as it is so much against the basic principles of football.”


    Das macht teilweise Sinn, denn durch alle 2 Jahre WM würde der Marktwert der Europameisterschaft und der Copa America ja sinken, was Mindereinnahmen für die UEFA und die Mafia-Bosse in den luxoriösen Hotelanlagen Asuncions bedeuten würde.


    Allerdings gibt es da ja leider für den Fussballfan eine leichte Kompromisslösung, die im Sportschau Artikel schon genannt wird, indem Euro und Copa America auch in den 2 Jahresryhthmus wechseln in ungeraden Jahren, was dann den etwas gesunkenen Marktwert ihres Wettbewerbs für die UEFA locker wieder kompensiert und sogar Mehreinnahmen bringen wird.


    Anders freilich bei der Conmebol, wo bei der Copa America schon lange kein 4 Jahres Rhythmus mehr eingehalten wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!