6. ST: SC Paderborn 07 - FC Schalke 04

  • Ach was die haben doch nichts drauf, weghauen! :knueppel:;)

    Terrode muss man dafür allerdings in den Griff kriegen. Da die Abwehr inzwischen stabiler ist, bin ich auch zuversichtlich, dass das gelingt.

    :ossi: CORONA RAUS!!!

  • 4:0 für schwarz blau, nicht für blau weiß.

    SC Paderborn 07, Paderborn Baskets 91, Paderborn Dolphins, Untouchables Paderborn, Kassel Huskies

  • Gegen Terodde kann man schonmal verlieren. Ansonsten hatten wir seinen Arbeitgeber im Griff.

    Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!

  • Für mich eine unnötige Niederlage. Ich denke schon das die etwas bessere Mannschaft verloren hat und das durch ein absolutes Gurkentor. Wir hätten zwingend in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen. Taktisch fand ich den Tausch von Pröger durch Srbeny nicht gut. Auch wenn Schalke robust und große Spieler hat. Srbeny mit einigen guten Ballgewinnen, aber beim Torabschluß fehlt ihm momentan einiges. Da wäre Pröger die bessere Wahl gewesen. Aber wenn Schalke wirklich aufsteigen will, dann mu8 da schon deutlich mehr kommen.

    Hornberger raus !!!

  • Srebeny ist (bereits schon länger) nicht mehr so erfolgreich. Er bemüht sich wirklich, aber irgendwie ist das ganze sehr glücklos im Abschluss.

    Kai wäre mit seiner Schnelligkeit eher in der Lage gewesen, hinter die Reihen von Schalke zu kommen. Schade, ich hätte gerne Pröger und Platte früher in der Partie gesehen, auch wenn wir dann blöde ausgekontert wurden und das Gegentor fressen mussten.

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • Meiner Meinung nach wird Srbeny auf die falsche Position gestellt. Das war zum Ende der letzten Saison auch schon so. Als einzige Spitze oder zusammen mit Michel vorne drin, kann er seine Stärken am besten ausspielen. Er ist nun mal kein Konterspieler. Gestern fehlte aber auch das Tempo von Pröger und vor allem eine starke offensive rechte Seite. Man steht zwar im Zentrum kompakt, aber die Außenbahn ist nahezu unbesetzt. Gestern hätte man auch gut drei Punkte einfahren können. Schalke war nicht wirklich stärker und nur phasenweise gut im Spiel. Ansonsten war da auch viel Leerlauf. In der ersten Halbzeit hatte Paderborn zwei gute Torabschlüsse. Geht der Ball von Michel in der elften Minute rein, dann geht man mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht als Verlierer vom Platz.

    Beim Gegentor lief leider einiges schief. Da kommt Schalke viel zu schnell vor das Tor und als der Ball eigentlich geklärt ist, schaltet die Hintermannschaft ab und Terodde macht dann solche Bälle halt rein. Unnötig, aber man hat weiterhin einen gehörigen Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!