1. Bundesliga 2023/2024, . 30. Spieltag: VfL Wolfsburg - VfL Bochum

  • Erwartbare Niederlage gegen Bayern, aber teurer verkauft, als ich es vermutet hätte. Spiele gegen Bayern nehme ich für mich immer aus der persönlichen Wertung raus, aber dennoch hofft man jedesmal, dass es doch mal wieder eine Überraschung geben müsste, das schaffen andere auch (Mainz, Gladbach, Leverkusen, etc.)


    Wie dem auch sei, ich vermute, dass man erstmal mit Kovac in die Rückrunde starten wird, aber viel darf da nicht mehr schief gehen, bzw. es sollten deutlich positive Signale (Leistung, Motivation und ein bisschen auch die Ergebnisse) erkennbar sein, sonst machen sich auch SCH und SCH mit jeder Treuebekundung das Leben schwerer.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Ich würde mir das so wünschen, dass man jetzt entscheidet, wie die Saison bis mindestens zum 30. Spieltag weitergeht, unabhängig vom Start in die Rückrunde. Entweder man traut es Kovac zu und gesteht es ihm auch ein, wenn der Start verpatzt wird oder aber man entscheidet sich jetzt, getrennte Wege zu gehen. Drei Niederlagen zu Rückrundenstart und dann auf Trainersuche gehen wäre so nervig, so ...VfL-Like :D

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Gott, oh Gott, oh Gott...

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Nach der Hinrunde 20 Punkte. Klasse, wenn man das hochrechnet sind das 40 Punkte und wir steigen nicht ab.

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • :deuhdh: vs. :deuwob:


    So Freunde, am Samstag beginnt offiziell die Rückrunde, auch wenn das gefühlt letztes Wochenende schon der Fall war. Viel Grund zum Optimismus habe ich nicht. Um ehrlich zu sein wäre ich wohl sogar mega angepisst, wenn mir in Sachen NFL nicht gerade die Sonne aus dem Arsch scheinen würde. Was war das für ein Start nach der Winterpause in Mainz? Schon vor dem Spiel war ich abgenervt, als ich ein Interview mit Kovac lesen musste, in dem er wieder einmal nur davon sprach, dass es über die Basics und den Kampf gehen muss, weil Mainz halt uns mit selbigem begegnen wird. Ja mein Gott, wieso kann man denn so einen Gegner nicht einfach auch mal spielerisch schlagen?? Natürlich muss man den Kampf annehmen, ansonsten gewinnt man vermutlich die wenigsten Spiele, aber es wieder nur darauf zu reduzieren und sich im Vorfeld schon mal eine Begründung für den anschließend mauen Kick zu liefern finde ich einfach nervig. Ist das jetzt wirklich mittlerweile unser Anspruch? Gleichzeitig erzählt er, wie euphorisch er wäre, weil in der Winterpause so überragend gearbeitet wurde. So sieht dann also Euphorie aus?

    Mainz ist das zweitschlechteste Heimteam der Liga und hat zuhause erst ein Spiel gewonnen. Und dann so eine Leistung. Da fragt man sich schon, wo das noch hinführen soll. Zumal nicht mal die lang ersehnte Umstellung auf Viererkette groß Wirkung gezeigt hat (was nichts daran ändert, dass wir diese bitte beibehalten sollten).


    Nun also nach Heidenheim. Die treten zuhause wesentlich stärker auf und sind ein erfrischendes neues Gesicht in der Liga. Normalerweise trotzdem ein Spiel bzw. Gegner, wo man auch auswärts auf was zählbares hoffen darf, aber das geht mir mittlerweile völlig ab. Ich lasse mich gern überraschen, aber wie??? Svanberg und Vrancxx sind auch noch beide gesperrt, dürfte also auf Arnold + Gerhardt in der Zentrale hinauslaufen.

    Immerhin hat man mittlerweile das Gefühl, dass Majer angekommen ist und er jetzt auch in einer passenderen Position spielt. Das kann gern so weitergehen.

  • den ist nichts hinzuzufügen!

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • WolfsburgerJung

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga 2023/2024, . 13. Spieltag: VfL Bochum - VfL Wolfsburg“ zu „1. Bundesliga 2023/2024, . 18. Spieltag: 1. FC Heidenheim - VfL Wolfsburg“ geändert.
  • Die Truppe ist tot, oder? Spielerisch ist das glaube ich so ziemlich das schlechteste Team der Bundesliga. Zumindest fällt mir niemand ein, der es schafft, konsequent keinen/kaum einen Spielzug hinzubekommen. Unterlegen in Mainz, unterlegen in Heidenheim. Wow, krass!

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Jo, einfach nur schwach. Zumal wir in beiden Spielen auch noch früh in Führung gehen, eine dankbarere Situation gibts ja eigentlich nicht. Und danach kommt nur scheiß bei rum. Mal sehen wie lang sich Schäfer und Co. das noch anschauen. Wenn gegen Köln nicht gewonnen wird muss was passieren.

  • So, drei Spiele gegen drei eigentlich schlagbare Gegner und dreimal Unentschieden.


    Da ist ist aktuell Nichts was mir nur ansatzweise Hoffnung macht. Es tut mir leid, aber Kovac muss weg.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Ich verstehe auch nicht, wieso er noch auf der Bank sitzt am Sonntag. Nach Köln muss doch eigentlich Klarheit geherrscht haben. Ich schätze aber, dass zumindest entschieden ist, dass er nicht über die Saison hinaus bleiben wird aber selbst da bin ich langsam unsicher. Ich bin aber nicht (nur) von Kovac enttäuscht - die Hauptschuld sehe ich schon bei dieser unfassbar pomadig auftretenden Schweinetruppe.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Diese Phase ist auch ein absoluter Härtetest für Schäfer und Co. Ich bin gespannt, wie die das händeln.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Da aber ja das große Geld schlicht nicht mehr existiert glaube ich nicht, dass VW jetzt so schnell an Schäfer wackeln wird. Ich hätte mir früher halt so ein Szenario alá "weg mit den Amateuren, lass mal 100 Millionen reinbuttern und Magath/Allofs/XY holen und voll angreifen". Die Zeiten sind vorbei - ich finde das gut so. Aber die werden doch jetzt Schäfer nicht durch irgendeinen Manager ohne Namen ersetzen - jemanden der also preislich passt und sich zufrieden gibt mit den begrenzt(ere)n Mitteln.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Das Unentschieden gegen Köln hätte eigentlich Kovac' Sargnagel bedeuten müssen. Ich hoffe, dass dies zumindest dazu geführt hat, dass sich Schäfer & Co. nun ernsthaft mit einer möglichen (kurzfristigen) Nachfolge beschäftigen. Wir gewinnen gegen die schwachen Gegner nicht, wenn man bedenkt, dass die besseren Teams alle noch kommen lässt das einen nicht unbedingt optimistisch in die Zukunft blicken. Es wäre nicht das erste Mal, dass wir völlig unvorhersehbar in den Abstiegskampf geraten, das sollte tunlichst vermieden werden, denn dafür hat unsere Truppe glaube ich nicht die Mentalität.

    Und wie gesagt, es geht nicht nur um die Ergebnisse. Das ist spielerisch einfach so unendlich enttäuschend, es macht einfach keinen Spaß mehr.

  • Da aber ja das große Geld schlicht nicht mehr existiert glaube ich nicht, dass VW jetzt so schnell an Schäfer wackeln wird. Ich hätte mir früher halt so ein Szenario alá "weg mit den Amateuren, lass mal 100 Millionen reinbuttern und Magath/Allofs/XY holen und voll angreifen". Die Zeiten sind vorbei - ich finde das gut so. Aber die werden doch jetzt Schäfer nicht durch irgendeinen Manager ohne Namen ersetzen - jemanden der also preislich passt und sich zufrieden gibt mit den begrenzt(ere)n Mitteln.

    Nein, ich meine auch nicht, dass Schäfer gleich wackelt. Aber es ist gerade ein Härtetest für ihn und ich bin gespannt, wie er das managet.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • WolfsburgerJung

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga 2023/2024, . 18. Spieltag: 1. FC Heidenheim - VfL Wolfsburg“ zu „1. Bundesliga 2023/2024, . 20. Spieltag: VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim“ geändert.
  • :deuwob: vs. :deu1899:



    Sonntag gehts weiter gegen die TSG Hoffenheim. Die sind das viertbeste Auswärtsteam der Liga, von unserer anfänglichen Heimstärke ist mittlerweile nicht mehr so viel übrig. Von der Formkurve her sind wir allerdings ähnlich schlecht, haben wir zumindest zwei unentschieden erreicht ists bei der TSG nur ein lausiger Punkt. Aber who cares, im Moment ists doch fast egal wer da als Gegner auftaucht. So wie wir auftreten ists gegen jeden Gegner schwer was zu holen. Ich gehe von einer Niederlage oder maximal nem Unentschieden aus und sehne mich weiterhin nach Veränderung.

  • Ich denke, schreibe und sage es eigentlich schon seit Wochen "Wenn in diesem XYZ Spiel nicht gewonnen wird, fliegt Kovac", aber passiert ist bisher nix. Insofern bin ich langsam an dem Punkt, dass ich nicht davon ausgehe, dass das bei einer Niederlage (oder Untentschieden) am Wochenende nun doch passiert. Man will wohl auf Biegen und Brechen einen sauberen Cut in der Sommerpause, so vermute ich.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • in Wolfsburg hat doch immer ein gewisser Wout Weghorst getroffen. Wer der den Kovac abschießt.......

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • Ja, und Hürzeler und diverse andere..... :gaehn:

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • :deuuni: vs. :deuwob:


    Keiner hatte was zum Spiel gegen Hoffenheim zu sagen. Das sagt vielleicht auch was. Schäfer hat zumindest nach dem Spiel verlauten lassen, dass man mit Kovac bis Saisonende weitermacht. Keine Ahnung wie fix so was ist und was passiert, wenn wir die nächsten 4 Spiele verlieren, aber grundsätzlich scheint man da auf Konstanz zu setzen bzw. hofft, dass der Bock noch umgestoßen werden kann. Grundsätzlich begrüße ich das auch eigentlich, da wir in der Vergangenheit dann doch recht schnell den Finger am Abzug hatten und immer mit in der Verlosung waren, wenns ums Trainerkarussel ging. Wenn ich bloß diesen Fußball, den wir unter Kovac spielen, nicht absolut über hätte...

    Nun gehts aber erstmal zu Union Berlin. Auch das ist auf dem Papier ein Gegner, den man schlagen kann (oder vielleicht sollte?), nur dass bei Union eigentlich immer schlecht aussahen. Von daher rechne ich auch diesmal mit nichts und da die gerade selber so ihre Probleme haben dürfte das ein ziemliches Gewürge werden (und Kovac kann mal wieder betonen, dass wir über den Kampf kommen müssen...).

    Interessant wirds, wenn wir das verlieren. Denn danach lauten die Gegner Dortmund (H), Frankfurt (A), Stuttgart (H) und Leverkusen (A). Viel schwerer gehts nicht. Es kann sein, dass wir uns in ein paar Wochen dann sehr intensiv mit dem Thema Abstiegskampf auseinandersetzen müssen.

    Von daher: auch wenn ich einerseits Veränderung möchte, aber mir wäre deutlich wohler, wenn wir bei Union endlich mal wieder 3 Punkte einfahren könnten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!