1. Bundesliga 2023/2024, . 24. Spieltag: VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart

  • Ganz gefährlich, ganz ungutes Gefühl. Würde mich tatsächlich nicht wundern, wenn die sich gegen uns wieder allen Frust von der Seele schießen. Umso länger wir die 0 halten können, umso unruhiger und hoffentlich fahriger werden die (und das Stadion) werden. Spielen wir so larifari wie in Hoffenheim, dann gibt eine heftige Arschreise. Spielen wir so kompakt wie gegen Union und nutzen unsere Chancen, dann ist was drin. Mal schauen!

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Schwer zu akzeptieren diese Niederlage, fühlt sich genauso unnötig an wie schon in Hoffenheim. Hinten standen wir schon ganz gut aber nach vorne...puh!

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Joa, ne Packung gabs diesmal nicht, die Anzahl der erzielten Punkte bleibt aber gleich. Schade, das ist für mich offensiv zu mutlos bzw. spielen wir aussichtsreiche Positionen oft nicht gut zu Ende. Außer Wind ist da im Moment nichts, Neuzugang Sarr ist noch überhaupt kein Faktor. Sicher hat man dem BVB lange das Leben schwer gemacht, aber wenn nach vorne nichts kommt wirds auf Dauer halt auch schwer hinten den Laden dicht zu halten.


    So richtig weiß ich immer noch nicht wohin die Reise mit diesem Team gehen könnte. 9 Punkte aus 5 Spielen sind natürlich im Soll und in Dortmund kann man natürlich verlieren. Hoffenheim ist offensichtlich gerade stark drauf, also auch da die Niederlage verschmerzbar (wenn auch nicht die Art und Weise). Die Siege kamen allerdings gegen nen Aufsteiger, schwache Kölner und kriselnde Unioner. Klar muss man die auch erstmal holen, aber ich bin noch nicht so recht davon überzeugt, dass wir gegen Teams mit guter Form auch bestehen können.

    Und offensiv ist das m.E. auch immer noch viel zu wenig, auch bei den Siegen.

  • So,


    Frankfurt hatte kein gutes Wochenende.


    Erst verlieren die Männer hier 0:2, dann haben wir unser Frauenteam nach Frankfurt geschickt, um dort auch noch die drei Punkte aufzusammeln.


    Was mich wieder einmal beeindruckt hat: die Stimmung. Obwohl das Spiel nun wirklich kein Leckerbissen war - die Stimmung ist einfach geil. Was da aus der Nordkurve kommt: es ist endlich wieder wie früher.

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • WolfsburgerJung

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga 2023/2024, . 5. Spieltag: Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg“ zu „1. Bundesliga 2023/2024, . 7. Spieltag: VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg“ geändert.
  • :deuvfb: vs. :deuwob:


    Nun denn, ab ins Schwabenländle. Was dürfen wir erwarten? Bisher war das Auswärtsgesicht des VfL eher ein hässliches. Abgesehen vom Sieg bei schwachen Kölnern haben wir zwei schwache und mutlose Auftritte gesehen, allerdings waren das mit Hoffenheim und Dortmund auch nicht die leichtesten Aufgaben. Leichter dürfte es in Stuttgart wohl auch kaum werden, die Schwaben reiten gerade eine krasse Euphoriewelle, stehen nach 6 Spieltagen mit 5 Siegen sensationell auf Platz 2 und haben dabei ihre Gegner teilweise abgeschossen. Gerade zuhause sind sie eine Macht und ihre Offensive lässt sich sehen, allen voran natürlich Guirassy, der eine absurde Torquote hat und selbst unseren zerstörerischen Wind in den Schatten stellt. Aber sie nur auf Guirassy zu reduzieren wäre nicht gerecht, die Stuttgarter scheinen ein gutes Kollektiv gefunden zu haben. Und dabei konnte z.B. Undav verletzungsbedingt noch gar nicht so viel spielen, von dem halte ich sehr viel und das hat er zuletzt mit einem Doppelpack auch bestätigt.

    Lange Rede usw.: bei den Schwaben läufts gerade wie geschnitten Brot und sie liefern was, was uns gerade nicht unbedingt so auszeichnet: Spektakel. Bei uns läufts da eher kompakt, diszipliniert, laufstark ab. Das ist natürlich die Hoffnung, dass wir den Schwaben damit die Spielfreude nehmen können und irgendwann eine der wenigen Chancen die wir uns erarbeiten nutzen können. Und irgendwann muss deren Lauf ja auch mal enden... |-)


    Allerdings fehlt mir dafür so ein bisschen der Glaube, dafür war der VfB bisher zu stark und wir auswärts zu schwach. Nett wäre es aber schon, vor der Länderspielpause zumindest ein Pünktchen mitzunehmen. Und wäre nett, wenn das bei uns mit den Toren gegen Ex-Vereine auch mal andersrum läuft. I'm looking at you, Tiago Tomas!

  • Was kann man zu dieser Eröffnung noch sagen? Du bringst es auf den Punkt.


    Vielleicht möchte ich auch noch ergänzen, dass solche Höhenflüge bei Teams wie dem VfB gerne auch mal völlig aus dem Nichts enden, weil ein Gegner kommt, mit dem sie nicht so klar kommen. Das ist die Karte, auf die ich setze, wenn ich sage, dass wir drei Punkte holen :D

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Ich glaube wir gewinnen da!

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Unerklärlicher Zerfall der Truppe. Unter Druck fehlt mir da einfach Führung auf dem Platz. Gerade Arnold ist ein Schatten seiner selbst - vielleicht will der ja nochmal in den USA spielen bevor er dann in Funktion (gerne!) zurückkommt. Ich erwische mich fast jeden Spieltag beim Herbeisehnen von Josue oder Schlager. Wir brauchen dringend einen Chef auf dem Platz, insbesondere in solchen Spielen bzw. Phasen, in denen wir komplett die Stabilität zu verlieren drohen. Ich mache die Niederlage(n) nicht an Arnold bzw. der Doppel-6 fest, da versagen sie alle zusammen aber meiner Meinung nach ist die Aufgabe der Doppel-6 gegen den Ball eine Kompaktheit und defensive Stabilität im Zentrum herzustellen und eben, wenn nötig, die Außenverteidiger durch geschicktes Stellungsspiel zu decken. Und das passiert bei uns einfach viel zu selten, ich will sagen: fast nie!

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Hm, ich sehe das Glas insgesamt eher halbvoll. Wir haben 70 Minuten lang ein starkes Auswärtsspiel gemacht, perspektivisch wird so was auch auswärts zu Punkten führen.

    Guirassy und die Stuttgarter sind halt gerade auf ner krassen Welle, da verselbstständigen sich manche Dinge auch. Richtig ärgerlich finde ich den völlig unnötigen Ballverlust von Baku vor dem 2:1, das sind so Sachen die dürfen einfach nicht passieren. Wenn du gerade den Ausgleich kassiert hast und das Stadion kocht, der Gegner wieder richtig Blut geleckt hat, musst du erstmal auf Sicherheit aus sein.

    Ansonsten hatten wir auch Möglichkeiten vorher auf 2:0 zu stellen, das Spiel hätte definitiv auch anders ausgehen können. War auf jeden Fall eines unserer besseren Spiele.

    Zu Arnold gebe ich dir recht, er ist keiner mehr, der den Unterschied für uns macht. Für mich ist er mittlerweile auch "zu zahm" geworden, dieses Arschlochgen scheint ihm abhanden gekommen zu sein.

  • Zu Arnold gebe ich dir recht, er ist keiner mehr, der den Unterschied für uns macht. Für mich ist er mittlerweile auch "zu zahm" geworden,

    Familienvater!

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • Was für eine Aufstellung gegen Augsburg

    :was:

    Gendern ist, wenn der Sachse mit dem Boot umkippt

  • So, der gute Saisonstart ist somit auch dahin. Dieser Ergebnisfußball geht mir nur noch auf den Sack. Warum wird nur noch verwaltet wenn wir mal führen?? Es nervt

  • Dass du das, was wir da im Moment so aufspielen noch mit "verwalten" umschreibst, ist sehr nett und wohlwollend von Dir.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • WolfsburgerJung

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga 2023/2024, . 7. Spieltag: VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg“ zu „1. Bundesliga 2023/2024, . 10. Spieltag: VfL Wolfsburg - Werder Bremen“ geändert.
  • :deuwob: vs. :deusvw:


    So, nachdem wir im Pokal überraschenderweise unsere Pleitenserie beendet haben kann es gern auch in der Liga wieder aufwärts gehen. Ehrlicherweise haben wir uns ja bisher zuhause ganz gut angestellt, gegen Leverkusen kann man natürlich verlieren. Das Spiel gegen Bremen ist daher schon eher aus der Kategorie "must win", wenn man tatsächlich noch irgendwelche Ambitionen hat, die über "einstelliger Tabellenplatz" hinausgehen.

    Interessant wird sein, wer aus der zweiten Garde, die gegen Leipzig überzeugt hat, in der Startelf bleibt. Kandidaten gibts da einige. Ich mache an dieser Stelle mal die Arnold-Diskussion auf. Klar, er ist unser Kapitän, aber wir haben uns in dieser Saison ohne ihn ziemlich gut angestellt und überzeugen tut er schon eine Weile nicht mehr. Svanberg ist für mich gesetzt, Gerhardt mag ich einfach und den kann man immer bringen und Vranckx wusste gegen Leipzig zu überzeugen. Ich würde tatsächlich Svanberg und Vranckx starten lassen.

  • Habe nichts gesehen vom Spiel und glaube, dass das ganz gut war. Wir müssen uns wohl auf eine recht zähe Saison einstellen aber vielleicht gibt ja der Pokal ein bisschen was her, Gladbach wird schwer aber nicht unlösbar. Freue mich auf das Spiel.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Jo, Bremen hatte bis dahin alle Auswärtsspiele verloren. Saisonübergreifend sogar 7 am Stück. Wie ich geschrieben hatte eigentlich ein Must-Win. Klar ist der frühe Freistoß erstmal Gift für den Gameplan, aber man hat das Spiel dann ja gedreht. Insgesamt einfach viel zu viel zugelassen, nach vorne nach wie vor eher zäh, auch wenn immer mal wieder Highlights und schönes Zusammenspiel dabei ist.

  • So, nach einigen Wochen mit wenig Zeit, will ich nun auch mal wieder meine Präsenz hier erhöhen....


    Das Bremen Spiel hab ich fast exakt so erwartet. Bei solchen Vorzeichen (Gegner nicht stabil und seit etlichen Auswärtsspielen ohne SIeg) hat der VfL immer mal wieder sein hässliches Gesicht gezeigt. Dass sie das Spiel zwischenzeitlich gedreht haben, ist ein Pluspunkt, aber letztlich zu wenig für irgendwelche Ambitionen Richtung Europa.


    Zäh wird vermutlich nicht nur die Saison, sondern zäh ist auch irgendwie das Team. Und das meine ich im positive Sinne. Die Gegner wissen, dass es keinen Spaß macht, gegen den VfL zu spielen, aber welches Kapital er daraus schlägt, steht nochmal auf nem anderen Blatt Papier. Bin gespannt, wie die weitere sportliche Relevanz von Arnold verläuft.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!