Alles zur Super League

  • Ich bewundere jeden, der dass so knallhart durchzieht und sich abwendet. Ich kann es (noch) nicht. Auch wenn das Interesse bei mir auch merklich nachgelassen hat.

    Trotzdem früher oder später kommt diese SL doch. Vielleicht in 7 Jahren wenn wohl die großen wieder nicht mehr zufrieden sind mit der neuen CL. Und so wird weiter von einigen Wenigen Clubs die Fußball-Welt diktiert.

  • Ich kann es (noch) nicht.

    Hab ich auch immer gesagt. Inzwischen gucke ich 96 tatsächlich nur noch zu meiner Belustigung, ansonsten völlig frei von Emotionen. Mindestens die Hälfte der Saisonspiele verpasse ich und irgendwie ist mir die Platzierung auch komplett wumpe geworden.

    Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal wirklich angewidert abwenden kann.


    Edit: meine Bewunderung genießen tatsächlich diejenigen, die noch Kraft und Lust haben für irgendwas zu kämpfen. Ich hätte einfach keinen Bock noch irgendwas in einen Kampf zu investieren, der vor 20 Jahren verloren ging.

    Was diese Art von Fußball betrifft ist außer Zynismus und Verachtung nicht mehr viel geblieben.

    Die einzigen schönen Momente in der Hinsicht sind tatsächlich diejenigen, in denen Leuten bewusst wird, dass sie auf eine Show wie TV-Wrestling hereingefallen sind.

    „Herr Schäfer kann sich gerne bei mir für den Geschäftsführer-Posten der KGaA bewerben“


    - Sebastian Kramer

  • Das wird sicher noch lustig.

    I can't breathe.

  • Also was Perez Real und Laporta Barcelona von sich geben ist schon starker Tobak und zeigt wie abgehoben diese Vereine sind, in Sachen Nachhaltigkeit, Fairness , Zukunft des Fussballs setze sechs, man könnte wirklich glauben die leben in einer Blase wo nur ihr eigenes Wohl im Vordergrund steht, den abgesprungenen Premier League Teams kaufe ich ihren Zurücknahme auch nicht ganz ab, nur dort machen die Fans mehr Druck.

  • Ich glaube Real und Barca sind schlicht panisch, weil ihnen das Wasser schon zu den Ohren rauskommt.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Das sind jetzt auch die beiden Vereine, die sich noch nicht offiziell distanziert haben, oder? Hoffentlich sind die nicht too big too fail.

    Oh, mein Gott...

  • Das sind jetzt auch die beiden Vereine, die sich noch nicht offiziell distanziert haben, oder? Hoffentlich sind die nicht too big too fail.

    Leider sind sie es. Ich glaube nicht das Madrid und Barcelona diese "Aushängeschilder" der Stadt so einfach fallen lässt. :floet:

  • "Die Super League ist nötig. Es ist absolut nötig, dass wir große Clubs, die einen beträchtlichen Teil der Ressourcen beitragen, auch ein Wort mitreden bei der Verteilung der Einnahmen." Sätze, wie ins Schuldenbuch gemeißelt, gesprochen heute von Herrn Laporta. Und dass "der Plan noch nicht vom Tisch" sei. Das is er ja auch nich, er wurde diese Woche von der UEFA unter anderem Namen verwirklicht.

    Inzwischen gucke ich 96 tatsächlich nur noch zu meiner Belustigung, ansonsten völlig frei von Emotionen.

    Was fürn Bekenntnis zum Eventismus. :D

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • Man hat mich jahrelang mit Marketingbegriffen bombardiert und mir beigebracht Fußball als Produkt zu betrachten. Das hab ich verinnerlicht. :D

    „Herr Schäfer kann sich gerne bei mir für den Geschäftsführer-Posten der KGaA bewerben“


    - Sebastian Kramer

  • Ich finde es krass, dass Perez jetzt weiter erzählt, dass es kommen wird. Zur neuen Saison sollte Real Madrid unter Perez ausgeschlossen werden. Er vertritt offensichtlich nicht die Werte der UEFA und will sich nicht an ihre Regeln halten, also raus mit ihm und seinem Club. Ich würde eine verbindliche Absichtserklärung einfordern von allen Dirty12. Kann doch nicht sein, dass die sich in den Wettbewerb einklagen dürfen wegen TV-Geldern aber die ganze Zeit offen sagen, dass sie so bald wie möglich raus wollen.

  • Leider sind sie es. Ich glaube nicht das Madrid und Barcelona diese "Aushängeschilder" der Stadt so einfach fallen lässt. :floet:

    WIe es bei Madrid ist,weiß ich nicht genau,aber Barcelona als Stadt kann sicherlich auch gut ohne den Fussballverein existieren.

  • Also was Perez Real und Laporta Barcelona von sich geben ist schon starker Tobak und zeigt wie abgehoben diese Vereine sind, in Sachen Nachhaltigkeit, Fairness , Zukunft des Fussballs setze sechs, man könnte wirklich glauben die leben in einer Blase wo nur ihr eigenes Wohl im Vordergrund steht, den abgesprungenen Premier League Teams kaufe ich ihren Zurücknahme auch nicht ganz ab, nur dort machen die Fans mehr Druck.

    Kein Wort über die Misswirtschaft, die da seit Jahren betrieben wird, das hochtreiben der Spielergehälter und Beraterprämien. Daran haben gerade Real und Barca doch einen erheblichen Anteil.

    I can't breathe.

  • Der 1.FC Kaiserslautern ist das Aushängeschild der Pfalz!

    Never underestimate the power of self-denial.

  • Jetzt fängt auch der Widerstand gegen die CL-Reform an:


    "Bei all dem Super-League-Zeug, das gerade vor sich geht ... können wir bitte auch über das neue Champions-League-Format sprechen?", fragte der Nationalspieler am Donnerstagabend bei Twitter. "Mehr und mehr und mehr Spiele - denkt denn niemand an uns Spieler? Das neue CL-Format ist im Vergleich zur Super League nur das kleinere Übel."

    Der momentane Champions-League-Modus funktioniere "großartig", so Gündogan, der mit Manchester City im Halbfinale steht. "Deswegen ist sie der beliebteste Klubwettbewerb der Welt - für uns Spieler und für die Fans."


    Quelle


    So begrüßenswert das Scheitern der Super-League-Pläne auch gewesen sein mag, gehen viele Anhänger davon aus, dass Eliteklubs wie die zwölf Gründervereine dieses Vorhaben nicht für alle Ewigkeit begraben haben, zudem prangern sie nun wieder verstärkt jene Missstände an, die ihnen schon seit vielen Jahren ein Dorn im Auge sind.

    Die Appelle der wichtigsten Fan-Bündnisse sind unmissverständlich. "Lasst Euch nicht blenden! FIFA, UEFA und die Nationalverbände sind nicht die Heilsbringer des Fußballs, die ihn vor dem Untergang gerettet haben. Vielmehr haben eben diese Verbände die Monopolstellung sogenannter Top-Klubs ermöglicht."


    Quelle

    I can't breathe.

  • Laporta genauso wie Perez. Der lügt ohne Rot zu werden. |-)


    Barça-Boss Laporta: „Die Super League ist absolut nötig!

    Wo lügt er denn?

    "Die Super League ist nötig" ist aus seiner Sicht vollkommen richtig, da sein Club sonst am Arsch ist.

    "Aber wir brauchen mehr Ressourcen, damit dies (der Fußball) eine großartige Show bleibt“, und damit hat er (leider) auch recht, es ist eben nur noch eine Show :heulen:

    A life is not important except in the impact it has on other lives.
    (Jackie Robinson)

  • Der Fußball wäre auch eine Show, wenn Barca und Real keine Milliarden verschwenden würden.

    I can't breathe.

  • Der Fußball würde auch weiter geschaut und gespielt werden wenn die Dirty12 alle von heut auf morgen weg wären.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!