Nachrichten zur WM 2022 in Katar

  • Ist das Endspiel nicht an einen Sonntag ;) . Idealerweise noch in den Ferien ;)

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Jetzt können die Kinder endlich schauen und jetzt ist es auch nicht recht. |-)


    Ja, weil die Kinder um 16 Uhr doch noch gar nicht Feierabend haben. |-) Denk doch mal einer an die Kinder...

    Wir reden über deutsche Wohlstandskinder, die um 16 Uhr vom Klavier- und/oder Sprachenunterricht zurück sind und nicht von den glücklichen pakistanischen Teppichknüpferkinder, oder? :P

  • 11.00 Uhr, 14.00 Uhr, 17.00 Uhr und 20.00 Uhr.

    Blöde Anstoßzeiten. Können die nicht um 7.30-8.00 Uhr anfangen und ein Spiel auch auf 18.00-18.30 Uhr setzen. Dann hätte man morgens und abends freie Bahn auf den Weg von und zum Büro.


    Corona wird bei der WM sicherlich kein nennenswertes Thema sein, auch wenn ich glaube, dass Corona außerhalb (bspw. in Deutschland) der WM noch ein Thema sein dürfte. Dies gepaart mit dem unsäglichen Gastgeber und seinem Verständnis von Menschen- und Arbeitsrechten, meiner derzeitig noch recht hohen Gleichgültigkeit was Fussball angeht (bis Ende des Jahres wird das sicher nicht verfolgen sein) und der Jahreszeit, in welcher die Spiele stattfinden, denke ich, dass ich meinem Vorsatz, die WM zu boykottieren, durchhalten werde.


    Bei den drei ersten am Tag angesetzten Partien mache ich mir überhaupt keine Sorgen, da ich dann im Büro bin und werde alles schön "verpassen". Für das Abendspiel muss ich nur aufpassen, dass die Familie nicht plötzlich auf dumme Gedanken kommt, aber Prime und YT werden sicherlich weiterhin eine perfekte Alternative sein. Oder ich mache mir den Spaß, parallel EM/WM-Klassiker auf DVD zu schauen.


    Was ich aber sicherlich machen werde, dass ich mir hier oder auf der Kickerseite Ergebnisse und Statistiken anschaue. Nicht dass dies plötzlich Fragen beim Quiz werden. |-)

  • Nicht dass dies plötzlich Fragen beim Quiz werden. |-)


    Vermutlich in sehr geringem Umfang.


    Wir könnten ja ein WM-Alternativ-Programm machen. :D


    "Wenn du am Herzen operiert werden musst, lässt du das ja auch nicht von nem Schnulzenautor machen, nur weil der sich mit Herzschmerz auskennt" - Kareem Abdul-Jabbar

  • deutsche Wohlstandskinder (…) und nicht von den glücklichen pakistanischen Teppichknüpferkinder

    Du nennst die deutschen Kinder hier Wohlstandskinder, obwohl es die pakistanischen Kinder sind, die Jobs haben? :D

    „Herr Schäfer kann sich gerne bei mir für den Geschäftsführer-Posten der KGaA bewerben“


    - Sebastian Kramer

  • Was ich aber sicherlich machen werde, dass ich mir hier oder auf der Kickerseite Ergebnisse und Statistiken anschaue.

    Also nach jedem Spiel Statistiken reinsetzen und dich markieren :D


  • Wenn irgendwer ein Ausrufezeichen setzen könnte, dann wären das die Spieler.

    Wenn ein paar namenhafte Spieler das Turnier boykottieren würden, dann würde das für mehr Aufsehen sorgen als 1-2 Mio weniger TV-Zuschauer.

    Sorry,aber sehe ich anders.

    Wenn ein Ronaldo und ein Neymar nicht mitspielen sorgt das durchaus für Aufregung für eine gewisse Zeit.

    Wenn aber Deutschland,Frankreich und Italien als komplette Länder fehlen,dann sorgt das für tausend Mal mehr Gesprächsstoff ,für längere Zeit und der dortige Titelträger hätte den Makel des "die anderen waren ja nicht dabei"Weltmeisters.

    (ok,das würde nach 2 Jahren auch keine Sau mehr interessieren)

    Es müssen die Verbände machen,nicht einzelne Spieler.

    Today`s music ain`t got the same soul

    i like it old time rock and roll.

  • Ist diese moralische Überlegenheit nicht mittlerweile ein wenig ermüdend? Und nicht auch alles andere als ehrlich, um es noch vorsichtig auszudrücken?


    Niemand von uns hier will eine WM in Katar. Da sind wir uns wohl einig. Ich glaube auch kein einziger Spieler. Allein schon, weil man am liebsten Turniere hat, wo beide Mannschaften 20.000 und mehr Fans mit bringen. Also am liebsten eh in Europa. Aber ich finde eine derart moralische Überlegenheit sollte man sich auch leisten können. Kann das ein jeder von uns?


    Ich will auch keine WM in Katar. Wollte ich nie. Und ich wünschte mir auch, dass es Boykotts geben würde. Aber die Verantwortung allein auf die Verbände oder gar Spieler abzuwälzen und in meinem eigenen Leben nichts zu ändern, würde ich nicht richtig finden.


    Wenn ich hier seit Jahren den verachteten Nachbarn in Glasgow wegen des jahrzehntelangen vertuschten Massenmissbrauchs an Kindern anklage, dann kann ich das tun. Es gibt rechtskräftige Verurteilungen und mein Leben hat mit so einem Dreck nichts zu tun, sondern setzt sich eher für Opfer ein. Aber Katar?


    In so vielen deutschen Firmen ist Katar mittlerweile beteiligt und mal ehrlich, wer von uns denkt darüber nach, bevor er einen Kauf tätigt? Meine Freundin fährt einen VW, meine Mutter ist glaube ich noch bei der Deutschen Bank und ich habe mir gerade erst wieder einen neuen Staubsauger von Siemens gekauft. Wer denkt darüber nach? Und die Liste könnte man ewig fortsetzen.


    Denn AFI hat doch hiermit vollkommen recht. Ich würde seine Aussage noch um den Zusatz erweitern, dass man vor allem erst einmal dazu bereit sein müsste, das eigene Leben unbequemer werden zu lassen. Denn Druck auf die Hauptsponsoren auszuüben würde voraussetzen, dass sie es an ihren eigenen Zahlen zu spüren bekommen. Durch persönlichen Verzicht der Kunden. Aber würde das funktionieren?


    Was war das Geschrei damals groß, als Red Bull mit Leipzig spätestens in der Bundesliga aufschlug. Das wird Mateschitz noch zu spüren bekommen Bla Bla Bla. Die Realität? Die Verkaufszahlen stiegen auch in Deutschland immer weiter. Und das ganz sicher nicht, weil nur der Rest in Deutschland noch mehr getrunken hat, nein, weil auch die ach so lauten Gegner am Ende des Tages trotzdem nicht auf das Getränk verzichten wollen.


    Das ist doch die ungeschminkte Wahrheit. Wir selbst sind viel zu bequem etwas in unserem eigenen Leben zu verändern und daher finde ich es nicht richtig sich derart moralisch zu erheben (auf Gräbern kicken, auf Leichenbergen etc.) und alles auf Verband und Spieler abzuwälzen, während doch wahrscheinlich jeder von uns Zuhause zu faul ist bei sich anzufangen.


    Andy hat doch recht mit seinem zweiten Absatz. Nur seinen letzten Satz unterschreibe ich nicht. Denn natürlich auch User von hier.


    Die WM in Katar ist einfach falsch. Das wissen wir alle. Aber die moralische Überlegenheit ist es auch.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Was war das Geschrei damals groß, als Red Bull mit Leipzig spätestens in der Bundesliga aufschlug. Das wird Mateschitz noch zu spüren bekommen Bla Bla Bla. Die Realität? Die Verkaufszahlen stiegen auch in Deutschland immer weiter. Und das ganz sicher nicht, weil nur der Rest in Deutschland noch mehr getrunken hat, nein, weil auch die ach so lauten Gegner am Ende des Tages trotzdem nicht auf das Getränk verzichten wollen.

    Eben. Das Geschrei wurde erst beim finalen Akt groß, vorher hats doch nur die Eingefleischten wirklich interessiert..."Is weit weg, betrifft uns/mich nicht, wird schon nicht so schlimm..." Und nach jenem Akt "Jetzt sind se halt da, was solls. Nun müssen wir eben damit leben, wird schon nicht so schlimm..." Scheibchenweise volle Zustimmung der Selbstaufgabe, immer mehr, bis nur noch ne hochglänzende künstliche Hülle mit noch künstlicherem, ewig wiederkehrendem Inhalt da ist. Wird schon nicht so schlimm. Und die Inkompetenz in Sportdirektor-Person darf dann als Krönung genau das vor versammelter, peinlich berührter Öffentlichkeit bejubeln, seinen Posten behalten, seine Getreuen weiter um sich scharren und einfach so weitermachen. Wird auch in der Adventszeit mit ihm nicht so schlimm...ihm hats auch längst Flügel verliehen.


    Apropos Adventszeit...

    Wir könnten ja ein WM-Alternativ-Programm machen. :D

    Wie wärs mit WM-Backen...wer bäckt die schönsten Kekse in 90 Minuten. Bei Verlängerung mit Glasur und Verzierung. Mit Fotostrecke. Bin dabei! :w6:

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • In so vielen deutschen Firmen ist Katar mittlerweile beteiligt und mal ehrlich, wer von uns denkt darüber nach, bevor er einen Kauf tätigt? Meine Freundin fährt einen VW, meine Mutter ist glaube ich noch bei der Deutschen Bank und ich habe mir gerade erst wieder einen neuen Staubsauger von Siemens gekauft. Wer denkt darüber nach? Und die Liste könnte man ewig fortsetzen.


    Man kann natürlich jetzt wieder die "dann werfe den ersten Stein"-Nummer spielen. Zum ungefähr 100. Mal. Man kann aber natürlich auch mal schnallen, dass sowas wie du oben skizzierst, in der Realität heute kaum noch machbar ist. Eben WEIL die überall mit drin stecken. Aber das kann ja nicht die Schuld des Konsumenten sein, wenn sich deutsche Firmen in ihrer Raffgier bereitwillig mit solchen Regimes ins Bett legen, oder in ihrer Raffgier bereitwillig Technologie nach China exportieren und sich dann später wundern, dass der Chinese sich dies zu eigen macht. Du wälzt die Schuld von den Firmen und der Politik auf die Konsumenten ab. Kann man machen, ist aber auch sehr sehr einfach. Vor allem nach 16 Jahren Merkel, aber wenn du da die Zusammenhänge nicht erkennen willst, dann ist halt weiterhin der Konsument schuld. Deshalb greift dein Rundumschlag halt (mal wieder) zu kurz. Ist ähnlich wie mit der Champions-League. "Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin." Ja, eine idealisierte Vorstellung der Blümchenkinder (lustig, dass ausgerechnet dich diese Idee so begeistert :elch: ), aber eben komplett unrealistisch.


    Man braucht nun mal Staubsauger, wenn man seine Bude nicht mit selbst geflochtenen Roßhaar-Besen fegen will. So, wenn ich nen Staubsauger will, hab ich im Endeffekt die Wahl zwischen Billigware aus China, mittelpreisiger Ware aus China (Gorenje z.B. gehört Chinesen), BSH (und Siemens hat dann Katar-Beteiligung) und sowas wie Miele. Und was machen die Leute, die keine 400€ für nen Staubsauger rausballern können? Müssen die sich wirklich anhören, sie würden Katar unterstützen? Und ist China wirklich so viel besser als Katar? Ich habe den Spaß gerade, weil ich nen Kühlschrank suche. Versuch mal, da was ohne Beteiligung von irgendner Chinabude zu finden. Fast unmöglich. Tja, das nennt man dann wohl Globalisierung. Muss dir nicht gefallen, aber deine CDU hat daran kräftig mit gewerkelt.


    Das gilt natürlich nicht für das Offensichtliche. Also wenn ich nen Zettel mit ner "Nestle-Blacklist" am Kühlschrank habe, dann aber trotzdem mit Qatar Airways in den Urlaub fliege, weil die Verbindung 2 Stunden schneller ist, dann sollte ich mir an die eigene Nase packen, ja. Aber die Konsumenten für alle Käufe bei Minderheitsbeteiligungen verantwortlich machen, ist mir zu einfach. So gibst du nämlich Firmen, Verbänden und der Politik einen Persilschein, sich mit jedem beschissenen Regime ins Bett zu legen und wälzt die Verantwortung auf die Verbraucher ab. Ist ähnlich bescheuert, wie den Spielern die Verantwortung zu übertragen, ob sie in Katar spielen sollen oder nicht.


    nein, weil auch die ach so lauten Gegner am Ende des Tages trotzdem nicht auf das Getränk verzichten wollen.


    Immerhin kann ich von mir behaupten, noch nie eine einzige Dose dieses Rattengesöffs konsumiert zu haben.


    "Wenn du am Herzen operiert werden musst, lässt du das ja auch nicht von nem Schnulzenautor machen, nur weil der sich mit Herzschmerz auskennt" - Kareem Abdul-Jabbar

  • Da bin ich - wenig überraschend - beim Kater. Als Kunde/Fan ist es nahezu unmöglich alles im Blick zu haben. Und bevor ich jede kleinste Beteiligung suche widme ich mich lieber erstmal den größten Schweinehunden, die sich am schlimmsten verhalten.

    Wenn ich irgendwo einen Staubsauger in einer fremden Wohnung sehe fange ich jedenfalls nicht an zu googeln ob da irgendeine chinesische Firma mit drin hängt, die Technologien klaut. Ich mache ja auch keinen Dauerkartenbesitzer eines Vereins dafür verantwortlich wenn sein Verein Rassismus in seiner Nachwuchsakademie duldet.

    „Herr Schäfer kann sich gerne bei mir für den Geschäftsführer-Posten der KGaA bewerben“


    - Sebastian Kramer

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!