Dem Hannoi sein Quarantäne-Tagebuch

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Ja, dass ist wie die Leute, die man auf dem Bauch liegend beerdigt. Wenn die nur scheintot sind, dann graben die wenigstens nach unten

    Oder wie die Frau, die für ihren Mann einen Glassarg geordert hat, weil er immer so gern zum Fenster rausgeschaut hat

    After the game is in front of the game

  • Hannoi1896 bist du eigentlich schon mal besucht worden um fest zu stellen ob du auch in Quarantäne bleibst?

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • bist du eigentlich schon mal besucht worden um fest zu stellen ob du auch in Quarantäne bleibst?

    Nein, ich wurde zwei- oder dreimal angerufen und gefragt, ob ich Symptome habe.

    Kann mir auch schwer vorstellen, dass man sowas ernsthaft überwacht...

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Da können wir uns die Hand geben, kann ich mir auch nich... |-)

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • Das kann ich mir zwar auch nicht, aber was für einen Sinn hat dann so eine Quarantäne, wenn man sich gar nicht dran halten muss.

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Das kann ich mir zwar auch nicht, aber was für einen Sinn hat dann so eine Quarantäne, wenn man sich gar nicht dran halten muss.

    Nur weil es nicht flächendeckend überprüft wird, muss man sich dennoch daran halten. In der Anordnung steht drin, dass bei Verstoß eine Geldstrafe und bei Infektion weiterer Personen bei Verstoß gegen die Quarantäne sogar eine Haftstrafe bis 2.5 Jahren droht. Das stand in dem Schreiben an meinen Sohn ziemlich genau so drin.

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • Nun ja, nur wieviel Prozent sich wirklich dann daran halten steht auf einen anderen Blatt. Das wird man eben dann auch nicht wissen.

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • SteffSn, sie macht nur dann vollumfänglich Sinn, wenn die internen Abläufe der jeweiligen Gesundheitsbehörde Sinn machen. Wobei man da zwischen freiwilliger, angeordneter und wie in meinem Fall diese Woche nachträglich angeordneter Quarantäne (als diese schon wieder aufgehoben war) unterscheiden muss. Die freiwillige Quarantäne bedeutet rein rechtlich "Alles kann, nix muss", das ist mir wie gesagt nachträglich in den letzten Tagen persönlich so vor Augen geführt worden. Ich hab mich auch so dran gehalten im Glauben einer behördlichen Anordnung bzw. einer entsprechenden Info.

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • Nun ja, nur wieviel Prozent sich wirklich dann daran halten steht auf einen anderen Blatt. Das wird man eben dann auch nicht wissen.

    Und sich dann wundern, warum die Zahlen hoch bleiben, Nachverfolgung unmöglich und die Geschäfte weiter geschlossen sind? Ich wundere mich schon lange nicht.

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • Das kann ich mir zwar auch nicht, aber was für einen Sinn hat dann so eine Quarantäne, wenn man sich gar nicht dran halten muss.

    Ganz einfache Gegenfrage: was wäre die Alternative? Dauerhaft überwachen fällt aus. Zwischendurch bei jemandem klingeln um zu gucken ob die Person Zuhause ist? Das stelle ich mir auch spaßig vor. Dafür ist erstens gar nicht genug Personal da (das wäre auch völlig utopisch) und zweitens würde auch ich ein wenig ungehalten reagieren, wenn hier dauernd jemand klingelt um zu gucken ob ich auch wirklich da bin.

    Das muss man eben leider völlig pragmatisch betrachten. Man kann nur hoffen dass wenigstens fast alle sich dran halten.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Ganz einfache Gegenfrage: was wäre die Alternative?

    Den Nachbarn anstiften zu erzählen wenn du die Eingangstüre verlässt - oder dein Kater :D . Schließlich lebt der mit dir in der Wohngemeinschaft :D .


    So jetzt aber mal genug geflachst. Klar ist das unmöglich. Nur bleib ich eben auch dabei, das das ganze dann keinen wirklichen Sinn macht.

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • oder dein Kater

    Selbst wenn er reden könnte; er ist einfach zu dumm. |-)

    Nur bleib ich eben auch dabei, das das ganze dann keinen wirklichen Sinn macht.

    Kann man so sehen. Aber wenn sich nur die Hälfte dran hält hat man schon einige, die niemanden mehr anstecken können, sofern sie sich selber angesteckt haben.

    In einer Pandemie kann auch sowas am Ende nützlich sein. :ja:

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Selbst wenn er reden könnte; er ist einfach zu dumm.

    Der Nachbar soll ja reden wie der Wasserfall, wenn er wieder mal deinen Kater außerhalb gesehen hat ;) . Der lebt ja mit dir zusammen und ist deswegen "Kontaktgruppe 1" :D , der muss also mit dir zusammen in Quarantäne :P

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Ach so. :D

    Aber das Tier kommt auch nur bis zum Balkon. Und selbst da hab ich jedes Mal die Sorge, dass er es aus purer Dummheit schafft sich umzubringen!

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Katzen fallen immer auf die Füsse. Diesen Spruch gibt es nicht umsonst. Von meiner Schwester der Schwager in Spe hat auch eine Katze und wohnt in einen Hochhaus ganz oben. 17 Stock. Die Katze stürzte sich tatsächlich mal über die Balkonbrüstung. Da dachten alle das kann keiner überleben. Als sie runter kamen saß die nur leicht zitternd auf der Wiese. Noch nicht mal gebrochen hatte sie sich was, wie der Tierarzt danach bestätigte. Wirklich also nur ein Schock. Ehe sich also Katzen wirklich durch ein Sturz umbringen können, wird viel passieren müssen ;) .

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Ein Sturz wäre hier wahrscheinlich auch generell nicht das Problem. War auch nicht ganz ernst gemeint ;) Also dass er dumm ist schon... |-)

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Katzen fallen immer auf die Füsse. Diesen Spruch gibt es nicht umsonst. Von meiner Schwester der Schwager in Spe hat auch eine Katze und wohnt in einen Hochhaus ganz oben. 17 Stock. Die Katze stürzte sich tatsächlich mal über die Balkonbrüstung. Da dachten alle das kann keiner überleben. Als sie runter kamen saß die nur leicht zitternd auf der Wiese. Noch nicht mal gebrochen hatte sie sich was, wie der Tierarzt danach bestätigte. Wirklich also nur ein Schock. Ehe sich also Katzen wirklich durch ein Sturz umbringen können, wird viel passieren müssen ;) .

    Das habe ich auch schon anders erlebt...

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!