1. Bundesliga, 28. Spieltag: Eintracht Frankfurt vs. VfL Wolfsburg

  • Ich konnte Nichts sehen, aber was man so liest, war das ein verdienter Arbeitssieg. 51 Punkte...man man man. Dortmund unentschieden, Leverkusen verliert. Aktuell sieht es wirklich danach aus, als könnten wir nicht viel falsch machen.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Einfach Wahnsinn, wie konstant unser Team unterwegs ist. Das kleine Zwischentief nach den Pleiten gegen Leipzig und Hoffenheim überwunden und wieder am Punkten. Das 2:1 ist natürlich ein knappes, aber verdientes Ergebnis. Jetzt können wir entspannt in die Länderspielpause gehen und der ein oder andere kann mal ein bisschen durchpusten. Natürlich schade für Leute wie Weghorst und Arnold, dass sie nicht nominiert wurden, für uns aber nicht verkehrt.

    Und die Konkurrenz hilft mit, Leverkusen und Dortmund haben schon wieder Federn gelassen. Außerdem spielen am nächsten Spieltag Frankfurt und Dortmund auch noch gegeneinander. Mittlerweile wäre es dann doch schon eine schwere Enttäuschung, wenn wir die direkte EL-Quali nicht schaffen sollten und das eigentlich so unrealistische Ziel CL ist plötzlich gar nicht mehr so unwahrscheinlich.

    Bei aller Freude darf man aber auch nicht vergessen, dass wir an den letzten Spieltagen ein knüppelhartes Programm haben, von daher ist jeder Dreier, den wir jetzt noch mitnehmen, schon sehr wichtig und fast zwingend nötig für das internationale Geschäft.

  • Die EL-Quali sollte, ich denke so ehrlich und auch selbstbewusst sollten/müssen wir sein, wirklich nicht mehr verspielt werden können. Das Restprogramm ist tatsächlich heftig, der Vorsprung aber ist gut und auch die Konkurrenz punktet nicht in allzu großer Selbstverständlichkeit. Ich denke wir müssen halt die Heimspiele gegen Köln, Union und Mainz gewinnen. Dann kann man in die "heißen" Duelle recht entspannt gehen. Dortmund müsste, um uns einzuholen, in 8 verbleibenden Spielen 3 Siege mehr als wir erringen. Das müssen die erstmal schaffen. Und die spielen eben auch noch gegen Frankfurt und Leipzig!


    Alles in allem haben wir super gute Voraussetzungen um am Ende in den Top-4 zu landen. Noch auf Platz 7 zurückzufallen mag rechnerisch möglich sein, ich kann es mir aber wirklich nicht vorstellen.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • :deuwob: vs. :deukoe:



    Am Samstag rollt wieder der Bundesligaball und es ist das letzte "leichte" Spiel vor dem Saisonendspurt. Ich hoffe, dass die Länderspielpause nicht allzu viel von unserem Lauf genommen hat und wir auch diese Spiel das aus den letzten Wochen bekannte Gesicht zeigen werden. Dann nämlich sollte der nächste Dreier sehr realistisch sein und wir können mit einer breiten Brust in die letzten Begegnungen gehen.


    Es wird spekuliert, dass Roussillon wieder von Beginn an spielen wird, was mich durchaus freuen würde. Mal schauen, wie frisch Baku sein wird, eventuell wäre es hier eine Überlegung, ihn zunächst auf der Bank zu lassen und gegebenenfalls später zu bringen.


    Frohe Ostern :o16::o23::o41:

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • erst gewinnen. Dann frohe Ostern!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Bei einer Niederlage fällt Ostern bei dir aus?

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Bei einer Niederlage fällt Ostern bei dir aus?

    nee, ist nur eine Frage der Reihenfolge!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Ich glaube viel braucht man über dieses Spiel nicht sagen, Arnold hat es ganz gut zusammengefasst: Erste Hälfte schlecht, zweite Hälfte Arbeitssieg.


    Es sind die erhofften drei Punkte gewesen, mit der Erkenntnis, dass auch nur der kleinste Schlendrian große Auswirkungen haben kann. Ich hoffe, dass diese Erkenntnis auch bei den Spielern ankommt. Glasner mahnt ja schon seit Tagen, dass er das Gefühl hat, der ein oder andere nimmt es zu locker.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Joa, genau so siehts aus. Wichtig waren nur die drei Punkte, denn ab jetzt wird es happig. Die erste Hälfte war schon übel, wenn man bedenkt, dass man da gegen einen Abstiegskandidaten gespielt hat. Positiv ist natürlich, dass man am Ende doch wieder einen Weg gefunden hat, das Spiel zu gewinnen. Außerdem haben wir mal wieder zu Null gespielt und sind zuhause weiterhin ungeschlagen.

    11 Punkte sind natürlich ein nettes Polster, aber ich bin der Meinung, dass wir das auch brauchen werden. Auch wenn wir auf Platz 3 stehen sehe ich uns schwächer als Frankfurt oder auch Dortmund. Nur rufen die ihr Potential irgendwie zu selten ab. Wir sollten versuchen, die direkten Duelle nicht zu verlieren und darüber hinaus noch den ein oder anderen Punkt mitzunehmen, dann könnte es für die CL reichen. Trauen tue ich dem ganzen aber noch nicht, dafür hatten wir in den letzten Wochen zu wenige überzeugende Spiele und die Gegner waren halt oft auch echt schwach.

  • Frankfurt hat definitiv die klar bessere Form und wahrscheinlich auch den stärkeren Offensivkader. Bei Dortmund ists klar, dass die eigentlich vom Potential her deutlich vor uns stehen müssten aber bei 11 Punkten Vorsprung und deren Ausbeute zuletzt, haben wir echt gute Chancen, dass die uns nicht mehr einholen. Aber wir müssen die wenig verbliebenen "Pflichtsiege" dann auch wirklich einfahren. Köln war einer davon - extrem wichtig.


    Mir fehlt Steffen sehr! Union und Mainz müssen wir zu Hause schlagen, dann dürfte Dortmund nicht mehr rankommen. Ggf. geht dann sogar noch was gegen Stuttgart. Und gegen Bayern, Dortmund und Leipzig muss man sehen...das ist das Bonus-LVL :D

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Stimme zu, wenn wir in die CL wollen sind Union und Mainz eigentlich "Must-Wins". Aber auch das sind keine einfachen Spiele, Union kann unbeschwert aufspielen, für die geht es um nichts und die spielen eine starke Saison. Mainz hat sich deutlich stabilisiert und tritt wesentlich stärker auf als noch vor ein paar Wochen. Gibt keine einfachen Spiele in der BL (außer gegen Schalke... |-) ).

    Ebenfalls volle Zustimmung bei Steffen! Solche Typen brauchst du einfach, die sich die Lunge aus dem Leib rennen und auch noch Emotionen reinbringen. Dazu dann auch noch Torgefahr, absolut top!


    Ich denke um sicher zu gehen sollten wir einfach alle Spiele gewinnen. Dann sind wir sicher zweiter und wer weiß, wenn den Bayern die Luft ausgeht reden wir noch ein Wörtchen um den Titel mit!



    Achtung, dieser Beitrag kann Spuren eines Scherzes enthalten.

  • Ich bin total hin und hergerissen ob des Kaders und dem Ausblick auf eine CL-Saison. Ich sehe bei ganz vielen Spielen nicht mal im Ansatz CL-Niveau und hätte ehrlich gesagt große Angst davor, dass man dann im Sommer plötzlich wieder "Draxlers" kaufen will auf Krampf nur um einen CL-Kader zu haben. Ich würde gerne bei der gegenwärtigen Strategie bleiben und hoffe, dass VW da mitspielt.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Ich sehe das genauso. Bei all der Freude über die aktuelle Saison, habe ich das Gefühl, dass die CL eine (oder zwei) Kragenweite zu groß ist. Ich habe aber auch die Hoffnung, dass Schmadtke, Schäfer und Corona dafür sorgen, dass nicht allzu verrückte Dinge getan werden und man eher auf den Faktor "mannschaftliche Geschlossenheit" setzt und schaut, wie weit man damit kommt.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • :deusge: vs. :deuwob:



    Vierter gegen Dritter. starke Offensive gegen beste Defensive. Seit Wochen haben wir den Countdown der leichten Gegner heruntergezählt, nun beginnt die money time. Frankfurt wird Alles in die Waagschale werfen und wäre bei einem Sieg bis auf einen Punkt dran. Wie wir bereits festgestellt haben, sieht die aktuelle Formkurve beim VfL eher nach einer Seitwärtskurve aus, also nicht wirklich überzeugend. Kadertechnisch kann Glasner fast aus dem Vollen schöpfen, so dass ich eigentlich nicht mit großen Überraschungen rechne.


    Ich bin gespannt, was die Truppe Kostic, Younes, Kamada, Silva und Jovic so entgegensetzen kann. Im Hinspiel war das eine überzeugende Leistung.


    Ich freu mich drauf.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Ich kann euch da nur zustimmen und hoffe ebenfalls, dass wir bei einer eventuellen CL-Quali nicht in alte Muster verfallen. Ich glaube es zwar eigentlich nicht denn ich habe schon ein gutes Gefühl mit den derzeit eingesetzten Verantwortlichen, aber die Verlockung ist natürlich da.

    Die CL ist definitiv eine Kragenweite zu groß für uns, trotzdem würde ich sie gern mitnehmen. Und ich würde gern sehen, wie sich das jetzige Team dann in der CL schlägt. Wenn man weiterhin gezielte und relativ günstige Verstärkungen hinzufügt á la Baku oder Lacroix, dann kann das echt Spaß machen. Und ich kann mir auch vorstellen, dass dann auch Leute wie Weghorst zumindest noch ein Jahr dran hängen um das beim VfL erleben zu können.

    Bei all dem ist für mich auch ein wesentlicher Faktor, ob nächste Saison wieder Fans ins Stadion könnten. Denn mal ehrlich, was bringt uns ein Heimspiel gegen Barcelona & Co., wenn wirs dann doch wieder nur ohne Fans vorm TV sehen? Klar würde ich mir das reinziehen, aber das macht doch nur halb so viel Spaß.

  • Ich bin total hin und hergerissen ob des Kaders und dem Ausblick auf eine CL-Saison. Ich sehe bei ganz vielen Spielen nicht mal im Ansatz CL-Niveau und hätte ehrlich gesagt große Angst davor, dass man dann im Sommer plötzlich wieder "Draxlers" kaufen will auf Krampf nur um einen CL-Kader zu haben. Ich würde gerne bei der gegenwärtigen Strategie bleiben und hoffe, dass VW da mitspielt.

    Ich sehe das genauso. Bei all der Freude über die aktuelle Saison, habe ich das Gefühl, dass die CL eine (oder zwei) Kragenweite zu groß ist. Ich habe aber auch die Hoffnung, dass Schmadtke, Schäfer und Corona dafür sorgen, dass nicht allzu verrückte Dinge getan werden und man eher auf den Faktor "mannschaftliche Geschlossenheit" setzt und schaut, wie weit man damit kommt.

    Das schwierige daran ist ja die öffentliche Wahrnehmung und da sind wir dann wieder bei VW. Das Problem haben doch selbst Clubs wie Mainz, Hertha oder auch (früher) Frankfurt gehabt - International erwartet die Presse und Fußballdeutschland Siege und ein Aus frühestens im Achtel- bzw. Viertelfinale. Wenn Du mit einer sympathischen Mannschaft in der Gruppe als letzter ausscheidest, dann ist das medial ein Problem. Und für VW ist die CL die maximale Präsenz. Schwierige Lage. Ich glaube, ohne dass wir es jemals erfahren werden, würde ein CL-Teilnahme zeigen, wie stark Schmadtke und Schäfer wirklich sind, wenn die VW-Interessen stärker ins Spiel kommen.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Naja! Heute erstmal Spieltag, bin echt mega gespannt. Yeeeeha! Ein Punkt wäre Gold wert.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Ich will mindestens zwei Punkte! :D

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Joa, Frankfurt war cleverer und hat meiner Meinung nach nicht unverdient gewonnen. Die haben die Fouls besser genutzt und waren viel effektiver. Insbesondere das 2-1 haben wir zudem total schlecht verteidigt. 3 Tore in Frankfurt und am Ende 0 Punkte - so geht´s, wenn Du um die CL spielst. Mund abputzen, weiter machen. Denn, das war eine dennoch gute Leistung.


    War das 1-1 nun eigentlich Abseits oder nicht? Bei SKY war ich sicher, dass es in der Entstehung links Außen Abseits war aber es wurde nie aufgelöst. Ein Bekannter sagte nun die Sportschau spricht von Abseits?

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Hatte gestern beim Treffer auch kurz Angst. Kostic stand zwar hinter Mbabu, aber in der Mitte heben Brooks und Roussillon das Abseits deutlich auf.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!