1. Bundesliga, 23. Spieltag: VfL Wolfsburg vs. Hertha BSC

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Das Spiel kann man schnell abhaken. Es war ein erwachsener Auftritt gegen einen starken Gegner, bei dem die letzte Konsequenz vor dem Tor gefehlt hat. Aber prinzipiell würde ich sagen, dass man neben dem einen Punkt eine erneut überzeugene Leistung aus dieser Begegnung mitnehmen kann.


    Die nächsten Wochen/Gegner werden es dann zeigen, wohin die Reise gehen wird.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Ja, das kann man so stehen lassen. Das unentschieden geht in Ordnung, auch wenn wir insgesamt dann doch das etwas bessere Team waren und hintenraus mehr auf den Sieg gegangen sind. Da fast die gesamte Konkurrenz auch unentschieden gespielt hat können wir mit dem Punkt auch besser leben als die Gladbacher, die eigentlich Boden gut machen müssen. Wir konnten den Vorsprung auf die Nicht-EL-Plätze halten, das passt also. Zumal Gladbach zu den stärksten Teams seit dem Jahreswechsel gehört.

    Auf der anderen Seite sicherlich auch eine vertane Chance, denn mit einem Sieg hätten wir uns schon ein nettes Polster zugelegt.


    Aber man kann weiterhin sehr zufrieden sein und die Null stand auch wieder! :)


    Einen Kritikpunkt habe ich aber doch: es ist ja wirklich schön, dass Glasner nun seine Stammelf gefunden hat und wir damit erfolgreich sind, das sollte dann aber nicht heißen, dass wir nicht mehr wechseln dürfen. Von 5 möglichen Wechseln hat Glasner gerade mal einen vorgenommen (und dann bringt er ausgerechnet Joao Victor). Und das, wo man doch auf Sieg spielt und Leute wie Mehmedi, Brekalo und Bialek auf der Bank sitzen. Auch Philipp wäre ein guter Kandidat. Da hätte ich mir ein paar mehr Impulse gewünscht. Glasner meinte dazu, dass es eine Bauchentscheidung war. Gut, bei dem aktuellen Erfolg kann er das natürlich gern machen. Trotzdem finde ich die Tiefe auf unserer Bank gerade nicht verkehrt und wenn ich merke, dass das Team eigentlich gut spielt, nur irgendwie das letzte bisschen fehlt, um die Kirsche reinzukriegen, ist so ein Joker oft halt genau das richtige, gerade wenn der Gegner vielleicht müde wird, weil er mehr Spiele in den Knochen hat. Selbst ein Weghorst ist dann für mich nicht unantastbar, wenn er wie gestern nicht viel auf die Kette kriegt.

  • orm

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga, 20. Spieltag: VfL Wolfsburg vs. Borussia Mönchengladbach“ zu „1. Bundesliga, 22. Spieltag: Arminia Bielefeld vs. VfL Wolfsburg“ geändert.
  • :deudsc: vs. :deuwob:



    Heute Abend schon steht die nächste Partie an. Wegen meiner vollen Woche hätte ich es fast verpennt |-) Gegen Bielefeld steht das erste von sechs Spielen (Bielefeld, Hertha, Hoffenheim, Schalke, Werder & Köln) an, in dem der VfL der Papierform nach Favorit ist. In diesen nächsten sechs Partien wird sich entscheiden, für was es am Ende dann reichen wird.


    Erneut stehen alle Stammspieler der letzten Wochen zur Verfügung, aber auch aufgrund der geringen Wechselei in Startelf und während des Spiels ist das ein Ritt auf der Rasierklinge: Schaffe ich alle motivationstechnisch mitzunehmen? Wie steuere ich die vier drohenden fünften gelben Karten zu managen? Wer lässt nur ein paar Prozentpunkte nach? Das alles sind Fragen, die Glasner gut im Auge haben sollte.


    Bielefeld ist unangenehm und wehrt sich mit allen zur Verfügung stehenden Kräften. Wenn man da nicht voll konzentriert in die Begegnung geht, wird man schnell merken, dass das kein Spaziergang wird. Sollte aber der absolute Wille und die Bereitschaft sich zu quälen (und zu laufen) erneut zu sehen sein, dann sollten eigentlich Punkte mitgenommen werden.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • dem kann ich nichts hinzufügen!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Ohne Frage ist aufgrund unserer derzeitigen Form, der aktuellen Konstanz und auch der Tabellensituation Bielefeld ein Gegner, wo man durchaus punkten sollte, wenn man weiterhin oben dabei bleiben möchte. Auch wenn man weiter das Ziel "EL" verfolgt sollte man dort zumindest nicht verlieren.

    Was aber nicht heißt, dass das eine einfache Sache wird. Bielefeld tritt äußert unangenehm auf und hat nicht zuletzt am Montag bei den Bayern bewiesen, dass sie immer ein starkes Spiel raushauen können.

    Ich denke unser großer Trumpf ist derzeit die Defensive, wenn wir da wieder so auftreten wie zuletzt dürfte die Null weiter stehen. Und wenn wir dann, anders als gegen Gladbach, 1-2 unserer Chancen nutzen, die wir eigentlich immer haben, dürfte es auch mit einem Sieg klappen.


    Ich denke viel rotieren wird Glasner nicht, dafür gibts auch keinen Anlass und er hat das unter der Woche ja auch thematisiert. Nichts desto trotz hat orm da schon recht, der Rest muss ja auch bei Laune gehalten werden bzw. eine Perspektive auf Einsätze haben. Da nur auf gelbe Karten zu hoffen kann da nicht ausreichend sein. Und im Endeffekt muss man ja auch bissl auf den Gegner schauen, Bielefeld ist halt nicht Gladbach. Ich kann mir vorstellen, dass Glasner vielleicht einen leicht offensiveren Ansatz wählt.

  • Respekt nach Wolfsburg, tolle Teamleistung muss man sagen. Jeder läuft für jeden, kaum ein Ball wird verloren gegeben und nebenbei Spielt man noch einen atttaktiven, offensiven Fußball. Meier Meinung nach verdient gewonnen und der Sieg war zu keiner Sekunde in Gefahr.

  • Das war eine Leistung, wie ich sie mir erhofft hatte: Konzentriert und engagiert...dann kommt der Erfolg (fast) ganz von allein. Defensiv ist das schon sehr stark, die Laufleistung und Bereitschaft zur Plackerei ist bemerkenswert. Aber Steffen hat es im Anschluss sehr richtig und einfach gesagt: Der Mensch ist einfach, wenn er merkt, dass etwas funktioniert, macht er es gerne.


    Im klassischen Sinne attraktiven Offensivfußball spielen wir meiner Ansicht nach nicht, da finde ich Mannschaften wie Gladbach und Frankfurt irgendwie überzeugender. Vielmehr kommt bei uns das Motto "Einer für Alle, Alle für einen" zum tragen. Man wartet und spielt geduldig, verlässt sich auf seine Stärken und das Wissen, dass man fit ist. Irgendwann bieten sich die Möglichkeiten, die man dann auch effektiv nutzt. Das ist unaufgeregt, souverän und abgeklärt.


    Ich würde jetzt keinen explizit herausheben, das war eine starke Mannschaftsleistung. Aber das Tor von Arnold war schon stark....und jetzt steht seit 666 Minuten die 0 :teufel:

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • und wir können nicht mehr absteigen :D

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • und wir können nicht mehr absteigen :D

    Witzig, so was kam mir auch in den Sinn... :D die harten Jahre sind noch sehr präsent.

    Umso schöner zu sehen, wie das Team jetzt auftritt. Das sind zwar keine Galaauftritte mit Traumkombinationen am laufenden Band, aber höchst diszipliniert, mit vollem Einsatz, Effizient und teilweise auch schön. Macht einfach aktuell extrem viel Spaß zuzuschauen! Und es ist auch einfach geil so eine starke Defensive zu haben! Bissl Glück gehört natürlich auch dazu, jeweils nach dem 1:0 und 2:0 waren wir hinten unkonzentriert. Das 2:0 war natürlich ein Geschenk und schlecht verteidigt. Dafür war das 1:0 toll herausgespielt und das 3:0 wunderschön. :nuke:

    Ein extrem souveräner Auftritt, wir hatten das Spiel wirklich im Griff. Diesmal hab ich echt gar nichts zu meckern.

  • bin mal auf die ersten Bilder im Free-TV gespannt. Habe noch nix gesehen

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • orm

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga, 22. Spieltag: Arminia Bielefeld vs. VfL Wolfsburg“ zu „1. Bundesliga, 23. Spieltag: VfL Wolfsburg vs. Hertha BSC“ geändert.
  • :deuwob: vs. :deubsc:



    Schade, Bruno ist nicht mehr da, aber ehrlicherweise muss man sagen, dass vom Trainerwechsel bei der Hertha noch nichts zu sehen ist. Ich hoffe doch schwer, dass sie nicht ausgerechnet am Samstag damit anfangen. Was ich auf jedenfall glaube ist, dass unsere Zu-Null-Serie vorübergehen wird, aber sei es drum, wenn es drei Punkte werden, gebe ich einen Scheiß drauf.


    Arnold ist wohl wackelig und für Brooks soll wohl Pongracic einspringen. Ich weiß nicht, irgendwie hätte ich da Guilavogui den Vorzug gegeben, aber warten wir es ab.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Arnold soll wohl fit sein!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Tja, beim Football würde man jetzt von einem "Trap-Game" sprechen. Der Gegner ist nicht gut drauf und ist auch rein tabellarisch auf jeden Fall eigentlich ein Gegner, den wir schlagen müssen. Wir wiederum haben zuletzt alles weggehauen und sind in Top-Verfassung. Das kann ja gefühlt fast nur schief gehen... |-)

    Potentiell ist die Hertha sicher stärker als es der aktuelle Tabellenplatz aussagt, aber wir kennen das ja selber zu genüge, dass es Spielzeiten gibt wo einfach nichts zusammenläuft. Genau so eine scheint die Hertha jetzt auch zu haben, nicht einmal der Trainerwechsel zum altbewährten Dardai hat was gebracht.

    Also in einem Tippspiel würde ich schon auf uns tippen, aber das Gefühl ist irgendwie ein ungutes. Ich vermute auch wie orm, dass unsere "Zu-Null-Serie" reißen wird und das hat nicht unbedingt damit zu tun, dass unsere Viererkette ein wichtiges Glied verliert. Ist einfach so ein Gefühl.

    Wenn Arnold spielen kann tippe ich darauf, dass Guilavogui in die Innenverteidigung rückt. Wenn nicht, dann wird er wohl eher Arnold ersetzen und Pongracic geht in die IV. Aber scheint ja gut auszusehen bei Arnold.

    Nun denn, hoffen wir auf unsere Heimstärke und die nächsten drei Punkte! :)

  • Ich mache mir wenig Sorgen, auch wenn ich die Hertha nicht unterschätze. Da Frankfurt aber verloren hat ist der Druck akzeptabel und wir müssen jetzt nicht gleich ins volle Risiko gehen. Ich denke das Team weiß, dass es sich in jedem Spiel gute Chancen erarbeitet und gleichzeitig sehr stabil ist. Daher glaube ich daran, dass es lange 0-0 stehen wird und dann am Ende unsere Effektivität entscheidet, ob wir einen oder drei Punkte mitnehmen. Und natürlich wird das Spiel dann in der Realität komplett anders laufen... :D

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Nagut, wenn Hertha das Tor einfach selbst macht, dann bleibt es natürlich nicht beim 0-0. Aber Hertha ist nicht so schlecht, wird eine konzentrierte Leistung oder weitere Tore brauchen!

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Tja, wenn Du so ein Spiel am Ende mit 2-0 gewinnst, dann sollte man eigentlich nicht das Meckern anfangen. Über Ergebnis und Tabelle muss man wirklich nicht reden, die Leistung hingegen wird glaube ich langfristig nicht ausreichen, um die möglichen Ziele zu erreichen. Das war nix heute. Vielleicht braucht das Team dann doch nochmal ein paar Umstellungen...zumindest hoffe ich, dass unsere Reservespieler im Training richtig Druck machen, jetzt rein wollen!


    In Leipzig wird´s wild. Ich hoffe wir haben über die gesamte Spieldauer eine Chance und halten das Spiel offen. Dort ist leider immer alles möglich. Da kann man 6-0 verlieren, man kann aber auch was mitnehmen. Danach dann in Hoffenheim - auch so eine Wundertüte. Wichtige Woche. Aber da wir was erreichen wollen, wird´s nun wahrscheinlich nur noch wichtige Wochen geben. Durch Frankfurts Niederlage haben wir einen Ausfall eingespielt...aber dahinter warten auch noch andere Teams.


    Meine erste Idee für eine Umstellung wäre übrigens Mbabu...der fällt in meinen Augen zu oft ab und ist ein Unruheherd, vor allem für die eigene Defensive.

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Meine erste Idee für eine Umstellung wäre übrigens Mbabu...der fällt in meinen Augen zu oft ab und ist ein Unruheherd, vor allem für die eigene Defensive.

    :klatsch:


    Ernsthaft, solche Spiele wie gestern gewinnst du nur, wenn eh gerade Alles für dich läuft und du gefühlt eigentlich Nichts falsch machen kannst. Aber ich sage es auch mal so: Die Erlaubnis, mal solch ein schlechtes Spiel abzuliefern, haben wir uns in den vergangenen Wochen erspielt. Es zeigt aber auch, dass wir momentan am leistungstechnischen Maximum agieren und jeder Prozentpunkt nachlassender Leistung bestraft werden kann und wird.


    Pongracic ist gesperrt und ich habe keine Bauchschmerzen...weil Brooks zurückkommt. Darüber hinaus bin ich auch dafür, mal punktuell zu rotieren und so kleine Zeichen zu setzen, dass nachlassende Leistung schnell auf die Bank führt.


    Losgelöst davon halte ich es weiterhin so, dass ich keine Erwartungen Richtung CL habe und einfach Alles mitnehme, was das Team und die Saison so anbieten. Internationaler Wettbewerb darf es aber schon gerne sein und ehrlicherweise müssten wir uns nun ziemlich dumm anstellen, mindestens die EL-Quali noch zu vergeigen. Auf das Pokalspiel bin ich gespannt.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Tja, wenn jemand mal ein Spiel zur Veranschaulichung braucht um darzustellen, wie es Mannschaften im Tabellenkeller ergeht, bei denen halt alles gegen sie läuft, dann kann er dieses getrost verwenden. Wäre es nicht die Hertha, die ich generell nicht mag, könnten die einem glatt Leid tun. Vorne will der Ball partout nicht ins Tor, trotz teilweise sehr guter Gelegenheiten, und hinten legt man sich das Ding dann selbst rein. Dann machen wir kurz vor Schluss noch nach einem Standard das 2:0 und haben paar Minuten vorher noch Glück, dass der VAR den Elfer zurück nimmt.

    Das Beste an diesem Spiel war auf jeden Fall das Ergebnis. Würden wir derzeit in der Tabelle weiter unten stehen würde es heißen: Wolfsburg quält sich zum Sieg. Da wir aber oben stehen ist überall nur von gnadenloser Effizienz die Rede. Klar, solche Spiele hat man mal und es spricht natürlich für das Team, das Spiel trotzdem gewonnen zu haben, aber insgesamt war das echt Grütze. Vorne lief kaum was zusammen und hinten wurde es einige Male brenzlig. Casteels musste auf jeden Fall für die Zu-Null-Serie einiges tun. Was Pongracic dann da am Ende reitet, beim Stand von 2:0 ohne Not so in den Gegenspieler reinzugehen (das hätte auch glatt Rot geben können) wird er wohl auch nur selber wissen.

    So, genug des Negativen. Die 3 Punkte waren echte Big Points angesichts der Niederlagen von Frankfurt, Gladbach und Leverkusen. Da Union Berlin auch nicht gewonnen hat haben wir schon ein ziemliches Polster auf Platz 7.

    Losgelöst davon halte ich es weiterhin so, dass ich keine Erwartungen Richtung CL habe und einfach Alles mitnehme, was das Team und die Saison so anbieten. Internationaler Wettbewerb darf es aber schon gerne sein und ehrlicherweise müssten wir uns nun ziemlich dumm anstellen, mindestens die EL-Quali noch zu vergeigen.

    An die CL glaube ich nach wie vor nicht, da wir am Ende wieder ein hartes Programm haben und eigentlich auch nicht den Kader dafür. Da muss die Konkurrenz schon ziemlich schwächeln. Auf die EL-Quali hab ich ehrlich gesagt überhaupt keinen Bock. Lieber direkt Platz 5, das sollte das Ziel sein. Die Quali ist unbequem, macht keinen Spaß und zerschießt einem den Terminplan. In Kombination mit der anstehenden EM dieses Jahr wären das unnötig viele Spiele.

    Was Mbabu angeht kann ich euch verstehen. Allerdings glaube ich, dass einer der vielen Schlüssel zu unserer langen Zu-Null-Serie auch darin liegt, dass wir viele Leute auf dem Feld haben, die grundsätzlich eigentlich defensiv orientiert sind. Selbst im offensiven Mittelfeld haben wir mit Baku (eigentlich RV) und Gerhardt zwei Leute, die eigentlich aus der Defensive kommen. Mein Gefühl ist auch, dass Glasner die Welle weiter reitet, ansonsten wäre aber sicherlich ein Ansatz, Baku wieder zurück auf RV zu ziehen und vorne dann mal wieder jemanden wie Mehmedi oder Philipp rein.

    Casteels ist jetzt 666 Minuten in der Liga ohne Gegentor und damit schon auf Platz 3 der All-Time-List. Bis zu Platz 1 (Timo Hildebrandt) sinds aber noch über 2 Spiele.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!