1. Bundesliga, 18. Spieltag: Bayer Leverkusen vs. VfL Wolfsburg

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Völlig ungewohnt, so früh nach Jahreswechsel schon wieder über Bundesligafußball zu schreiben. In der Tat wäre mit einer besseren Chancenverwertung gegen Dortmund ein Unentschieden nicht unmöglich gewesen, zumal sie selbst nun nicht wirklich einen Hering vom Teller gezogen haben.


    Gegen Union gilt es nun zu zeigen, dass man solche Niederlagen abschütteln und sich auf seine erarbeiteten Stärken zurückbesinnen kann.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • :deuuni: vs. :deuwob:



    Das zweite Auswärtsspiel hintereinander, gegen einen wirklich unangenehmen Gegner. Es wäre wirklich hilfreich, mal wieder Punkte einzufahren. Es gibt ein Wiedersehen mit Knoche und ich freue mich schon auf die Sprintduelle mit Weghorst :D


    Roussillon und Lacroix werden noch ausfallen, bei Philipp steht es in der Schwebe, ob er schon wieder spielen kann. Das heißt, die Kompaktheit des Teams ist gefragt, um Berlin zu nerven.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Man kann nach dem Spielverlauf sicherlich zufrieden sein mit dem Ergebnis aber ich bin es dennoch nicht wirklich. Ja, es war Union. Ja, es war auswärts. Ja, wir waren 10 Mann. Aber die Fehler sind so vermeidbar und wurden meiner Meinung nach auch nicht wirklich durch immensen Druck erzwungen. Wir müssen vor allem in der Defensive wieder deutlich zulegen, wenn wir wirklich unter den Top-6 bleiben wollen. Leipzig kommt nun auch noch angeschlagen zu uns - ob das gut oder schlecht ist, wissen wir erst nach dem Spiel ;)..

    Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.

    (Tocotronic, Let there be Rock)

  • Ich hatte auch das Gefühl, dass wir die Tore hergeschenkt haben. Bis zum 1:1 komplett das Spiel kontrolliert - und dann den Gegner mit einem dummen Fehler eingeladen (da Pongracic nicht fit war, muss man seine Aufstellung auch Glasner ankreiden, Guilavogui hat das sehr gut gemacht in der 2. HZ). Danach dann völlig die Ordnung und damit auch den Faden verloren. Da hat die Defensive geschwommen, aber es kam auch null Entlastung aus dem Mittelfeld. Es wurden plötzlich massenweise Bälle hergeschenkt und Zweikämpfe verloren. Und Union bekam eine Standardsituation nach der anderen! Sowas verstehe ich nicht. Es war ja beileibe nicht so, dass Union irgendwas gemacht hätte, womit man nicht rechnen konnte. Erst nach dem Platzverweis schien dann plötzlich wieder der Kampfgeist in die Truppe gefahren zu sein. Dass sie den Schalter in so einer Situation wieder umlegen kann, ist sicher etwas, was diese Mannschaft auszeichnet. Absolut positiv! Aber: Ich frage mich schon, warum es überhaupt dazu kommen muss(te). Ein Spiel mal durchgehend konzentriert durchzuziehen, das fehlt nach wie vor. Und gegen Leipzig können sie sich nicht so lange "Auszeiten" erlauben...

  • Kann euch beiden da nur zustimmen. Unentschieden bei den heimstarken Unionern ist sicher nicht schlecht, gerade dann auch in Unterzahl. Aber da war schon mehr drin und teilweise haben wir uns auch blöd angestellt.

    Das mit Pongracic will mir auch nicht in den Schädel. Wie kann ich jemanden aufstellen, der offensichtlich noch solche Probleme hat, so dass der nach 15 Minuten schon am pumpen ist? Guilavogui hätte doch locker von Beginn an spielen können. Pongracic gehört in der Form nicht mal in den Kader, sondern sollte sich vernünftig auskurieren. Man weiß noch nicht wirklich viel über Langzeitfolgen von Covid-19, aber auch Renato Steffen hat sich ja über Probleme dahingehend geäußert und bei Pongracic kommt ja noch dazu, dass er vor kurzem pfeiffersches Drüsenfieber hatte. Bin kein Freund davon, die Gesundheit der Spieler derart aufs Spiel zu setzen, zumal man sich damit ja auch selber schadet.

  • mal ne andere Sache: Wie seht Ihr die rote Karte?


    Vielleicht sehe ich das zu sehr durch die Vereinsbrille, aber Arnold legt dem Angreifen nur die Hand auf die Schulter und zieht sie gleich wieder weg. Kein ziehen, kein Schubsen - wofür der Platzverweis?

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Die rote Karte gab es für die Verteilung einer klaren Torchance. War kein böses Foul, aber ausreichend um die Torchance zu verhindern bei der Geschwindigkeit in meinen Augen.


    Viel spannender fand ich, warum das 3:1 für Union nicht gegeben wurde.


    Torhüter haben keine explizite Sonderrechte mehr meines Wissens. Der Berliner schirmt den Ball geschickt ab, im Mittelfeld oder der Eckfahne wäre das nicht gepfiffen worden denke ich.

    Unsere Liebe übersteht jedes Leiden, wir werden ein Leben lang Borussen bleiben.

  • Denke auch, dass die rote Karte in Ordnung geht. Bei dem vollen Tempo reicht eine kleine Berührung bzw. ein kleines Ziehen ist halt manchmal schon entscheidend. Nicht die Schwere ist entscheidend sondern die Tatsache, dass eine klare Torchance verhindert wurde. Auch wenn der Berliner das dankend annimmt. Aber Arnold hat ja schon gesagt, dass das ok geht und er wohl genauso reagiert hätte wie der Berliner.

  • :deuwob: vs. Leipzig



    Am Samstag kommen die Leipziger Sportfreunde zum Kicken. Sie haben jüngst von Dortmund ne kalte Dusche bekommen und ich bin gespannt, wie sie das verarbeiten werden. Unabhängig davon muss man einfach konstatieren, dass sie sportlich ne ziemliche Hausnummer sind und wir schon einen guten Tag brauchen werden. Weghorst kann ja mal zeigen, dass er schönen Fußball lieber mag :D


    Klaus ist ja wech, also ein herber Verlust schon mal für die Startelf....

    Pongracic bleibt wohl auch erstmal auf der Bank, was ich begrüße, ebenso würde ich auch Lacroix noch nicht von Anfang an bringen. Arnold ist gesperrt und Roussillon immer noch nicht fit nach der Infektion.


    Ich bin relativ ergebnisentspannt, würde mir aber wünschen, dass die Einstellung und Leistung stimmt. Warten wir es ab.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Weghorst kann ja mal zeigen, dass er schönen Fußball lieber mag :D

    Max Kruse gefällt das :D

    Klaus ist ja wech, also ein herber Verlust schon mal für die Startelf....

    Böse... |-)

    Pongracic bleibt wohl auch erstmal auf der Bank, was ich begrüße, ebenso würde ich auch Lacroix noch nicht von Anfang an bringen.

    Pongracic wurde wohl ja nochmal komplett von den Ärzten durchgecheckt und man hat nichts gefunden. Da fragt man sich aber trotzdem, wie es sein kann, dass der nach 15 Minuten Spielzeit keine Luft mehr hat. Da habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl bei der Sache. Keine Experimente, Leute aufstellen die fit sind und gut ist. Brooks und Guilavogui hinten rein, aus die Maus. Wobei Guilavogui natürlich auch ein Kandidat für den Arnold-Ersatz wäre.

    Ich würde tippen, dass Glasner Baku wieder ins zentrale Mittelfeld steckt und dafür Mbabu auf rechts mal wieder ran darf.


    Ansonsten ja, Leipzig halt. Wir warten immer noch auf einen Sieg gegen eines der Top-5-Teams. Wenn nicht jetzt, wann dann? ;) Erwarten tu ich das natürlich nicht, an einem normalen Tag schlägt uns Leipzig, so realistisch muss man sein. Aber zumindest ein unentschieden wäre schon nett, um nicht in einen richtigen Abwärtstrend zu geraten.

  • jetzt hat man schon zwei Spiele verloren. Hoffe das bleibt so. Mal ehrlich - ich erwarte nichts, weiß aber auch, dass man jeden schlagen kann. Es ist mal wieder die Zeit der Wundertüten...

    Aber WJ hat Recht. Wir brauchen diese drei Punkte um oben dran zu bleiben!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Ein Unentschieden ist es geworden, dass man so akzeptieren muss, vor allem weil wir auch gut und gerne als Verlierer vom Platz hätten gehen können. Nicht das wir schlecht gespielt haben, aber die Chancen, die Leipzig verballert hat, waren schon teilweise dicke Dinger.


    Deswegen bin ich ein wenig unschlüssig, wie ich das Spiel einsortieren soll. Wieder kein Sieg gegen eine Top 5 Mannschaft, aber erneut zu Hause ungeschlagen und weiterhin vorne drin in der Verlosung. Gerhardt spielt gerade um einen neuen Vertrag, so wie der aufdreht. Ob der dann bei uns oder woanders sein wird, wird sich zeigen. Aber mit Vranckx kommt ja noch weitere Konkurrenz ins Mittelfeld.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Ich befürchte, dass wir so langsam den Anschluss nach oben verlieren und von unten rücken alle auf. Das kann plötzlich ganz schnell gehen und du bis nur noch irgendwo im Mittelfeld :look:

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Japp, zwischen drei und zehn kann es die nächsten Wochen viel Bewegung geben.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Japp, zwischen drei und zehn kann es die nächsten Wochen viel Bewegung geben.

    Dann lieber drei!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Das war mal wieder eines dieser Unentschieden, das gut und gerne auch in eine andere Richtung hätten gehen können. Leipzig am Ende mit einigen dicken Chancen, da haben wir echt glück. Wir wiederum hätten auch in Führung gehen können. Brooks köpft total freistehend an den Pfosten, Weghorst verpasst am Ende knapp. Dennoch denke ich, dass wir in Summe mit dem Unentschieden gut bedient sind. Ist für mich auch ok, wir bleiben zuhause ungeschlagen und Leipzig ist halt eines der Top-Teams. Wichtig wäre, in Mainz was zu holen, nur haben die ja leider gerade wieder Aufwind mit neuem Trainer und Punkt in Dortmund...

    Die Gegentore waren leider mal wieder selten dämlich. Beim 0:1 ist der Torschütze allein auf weiter Flur, wie kann so was passieren? Beim 2:2 sieht man hinten natürlich richtig dämlich aus, weder Brooks noch Lacroix gehen zum Ball, behindern aber Casteels. Da ists mir lieber, dass einer mehr zum Ball geht als so was. Es bleibt dabei, vom VfL der ersten Spiele ist nicht mehr viel übrig. Vorne geht jetzt viel mehr und teilweise werden die Tore toll herausgespielt. Gerhardt bewirbt sich auf jeden Fall um einen Stammplatz (und neuen Vertrag). Hinten sind wir dafür nicht mehr so sattelfest. Aber gut, genau das haben wir uns ja eigentlich gewünscht. :D

    Insgesamt macht der VfL nach wie vor Spaß.

  • WolfsburgerJung

    Hat den Titel des Themas von „1. Bundesliga, 16. Spieltag: VfL Wolfsburg vs. Leipzig“ zu „1. Bundesliga, 17. Spieltag: Mainz 05 vs. VfL Wolfsburg“ geändert.
  • :deum05: vs. :deuwob:


    Gestern gings direkt weiter mit dem letzten Spiel der Hinrunde, auch wenn die gefühlt schon Ende letzten Jahres vorbei war. Die Aufgabe war nicht unangenehm, die Mainzer mit neuem Trainer und Erfolgserlebnis mit dem Punkt in Dortmund ein Stück weit unberechenbar. Und halt mit Abstiegskampf pur. Und somit kann man auch sagen, dass das Schönste an dem Spiel eigentlich das Ergebnis war.... 2:0 gewonnen, was bei unserer mageren Auswärtsbilanz auf jeden Fall ein wichtiger Erfolg war. Gerade weil wir zuletzt ein paar mal sieglos geblieben sind und weils im Kampf um die internationalen Plätze so eng zugeht, war das ganz wichtig die drei Punkte mitzunehmen, deshalb will ich mich jetzt auch nicht über das "wie" beschweren.

    Mit Bialek könnten wir uns echt ein Sturmjuwel geholt haben und vielleicht direkt die Nachfolge für Weghorst gesichert. Auf jeden Fall sieht man, warum er Ginczek schon den Rang abgelaufen hat, er scheint zu wissen, wo das Tor steht. Weghorst wiederum hat auch eine sensationelle Hinrunde gespielt und mehr Tore in der Hinrunde geschossen als sonst jemals ein VfLer. Ich denke spätestens am Saisonende dürfte er weg sein.

    Überrascht hat mich, dass Gerhardt wieder auf die Bank musste, der war zuletzt echt stark. Überrascht hat mich auch zu erfahren, dass die Mainzer mit Mateta den Mann abgeben, der für die Hälfte ihrer Tore verantwortlich ist. Und das im Abstiegskampf, verstehe das wer will. :schulterzucken:

  • Was für ein Acker....


    Das war kein Leckerbissen, aber Mitte Januar unter der Woche nehme ich, was man kriegen kann. Mainz war ganz schwach und der VfL in der ersten Hälfte so schlammig wie der Platz. In der zweiten Hälfte wurde dann zumindest das Tor getroffen. Brekalo gefiel mir so semi und dass Gerhardt nicht von Anfang an gespielt hat, habe ich auch nicht verstanden, wobei Arnold schon bewiesen hat, dass er mehr und mehr der Chef im zentralen Mittelfeld ist. Starker Pass auf Bialek.


    Und zu Bialek: Man sieht in der Tat, dass er nicht zögert und den Abschluss sucht. Seine Entwicklung wird spannend sein und ich hoffe, dass er diesen ersten Ansätze ernsthaft weiterverfolgt und sich weiter entwickelt.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • :deum05: vs. :deuwob:


    Gestern gings direkt weiter mit dem letzten Spiel der Hinrunde, auch wenn die gefühlt schon Ende letzten Jahres vorbei war. Die Aufgabe war nicht unangenehm, die Mainzer mit neuem Trainer und Erfolgserlebnis mit dem Punkt in Dortmund ein Stück weit unberechenbar. Und halt mit Abstiegskampf pur. Und somit kann man auch sagen, dass das Schönste an dem Spiel eigentlich das Ergebnis war.... 2:0 gewonnen, was bei unserer mageren Auswärtsbilanz auf jeden Fall ein wichtiger Erfolg war. Gerade weil wir zuletzt ein paar mal sieglos geblieben sind und weils im Kampf um die internationalen Plätze so eng zugeht, war das ganz wichtig die drei Punkte mitzunehmen, deshalb will ich mich jetzt auch nicht über das "wie" beschweren.

    Mit Bialek könnten wir uns echt ein Sturmjuwel geholt haben und vielleicht direkt die Nachfolge für Weghorst gesichert. Auf jeden Fall sieht man, warum er Ginczek schon den Rang abgelaufen hat, er scheint zu wissen, wo das Tor steht. Weghorst wiederum hat auch eine sensationelle Hinrunde gespielt und mehr Tore in der Hinrunde geschossen als sonst jemals ein VfLer. Ich denke spätestens am Saisonende dürfte er weg sein.

    Überrascht hat mich, dass Gerhardt wieder auf die Bank musste, der war zuletzt echt stark. Überrascht hat mich auch zu erfahren, dass die Mainzer mit Mateta den Mann abgeben, der für die Hälfte ihrer Tore verantwortlich ist. Und das im Abstiegskampf, verstehe das wer will. :schulterzucken:

    Vielleicht solltes Du die Spieltagseröffnung immer erst nach dem Spiel machen. Das scheint gut zu sein!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!