Saisonziel: Aufstieg - Die Saison 19/20

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Ich dachte hier wäre es richtig, im trotteligen Board eines trotteligen Vereins, der die Rechte an eine noch trotteligere GmbH abgetreten hat, der ein trotteliges Kind vorsteht...

    Ja, genau hier ist das perfekt aufgehoben, sich über die Spielerlaubnis eines Afrikaners in Diensten des hhsv auszutauschen und aufzuregen. Können wir ja auch in den Treffpunkt verlagern, wenn dir das besser gefällt, dann muss ich den Quatsch hinterher wenigstens nicht löschen, sondern der dortige Mod. Oh, wait...


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Welches wäre das gewesen? :D

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Da geht es auch bald hin. :brems:

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Mir bisher auch. Und da gibt es ja zum Glück noch andere Sachen in der Nähe. :D

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Auch. :D

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Und Kilia Kiel. Und Esbjerg vs. Brøndby. :D


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Bilanz gegen Hamburg: 63 Spiele - 20 Siege / 17 Unentschieden / 26 Niederlagen - 87:96 (!) Tore


    Wir sind 2x Zweitligameister, 2x Deutscher Meister und 3x Amateurmeister. Hamburg nur 6x Deutscher Meister. Flaschen! :elch:


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Gibt es heute eine Niederlage, dann könnten das richtig lustige Wochen bis zum nächsten Spiel werden. |-)

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Diese Tormusik... ;D Wie in Holland mit ca. 1.896 Dezibel.


    Achja, amateurhaft verteidigt. Natürlich.


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Jannes Horn ist der dritte Linksverteidiger. Und der dritte, der es nicht auf die Reihe kriegt, seinen eigentlichen Job zu machen. Dieser Transfer war noch unnötiger wie der von Zieler. Stattdessen hätte man ja lieber nen zentralen Mittelfeldspieler holen können, damit ich mir den Prib da nicht länger angucken muss. Null Torgefahr und hinten die erwartete Schwäche über Außen. Schlimme erste Halbzeit.


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Zwonull. Danke Abwehr. Danke Zieler.


    Jannes Horn [...] Dieser Transfer war noch unnötiger fast so unnötig wie der von Zieler.


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Tor von Jatta. Ich möchte gerne Protest einlegen...


























    ... gegen diese "Abwehr"!


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Ohje. Schlimmes Spiel. Was wollte Slomka uns mit dieser Aufstellung mitteilen? Kein Bock? 0:0? Hoch und weit bringt Sicherheit? Weydandt macht das schon? Teuchert, Hansson, Muslija - alle auf der Bank. Dafür Ducksch und Weydandt zusammen. Das hat in der Vergangenheit immer gut funktioniert. In Karlsruhe z.B..
    Prib und Bakalorz mal wieder auf der Doppelsechs, Horn als Links- und Korb als Rechts"verteidiger". Dahinter dann mal wieder ne Dreierkette mit Franke, Anton und Elez im Miniaturwunderland (wäre ein schöner Threadtitel gewesen).


    Nach vorne hilflos, nach hinten abenteuerlich. Horn völlig überfordert, ähnlich wie Korbinho auf der anderen Seite. Elez... naja, Elez halt. Wenn Felipe nicht spielen soll und man nur 2 brauchbare IV hat, warum spielt man dann nicht 4-5-1 oder so?


    Zieler: Wegen ihm haben wir nicht verloren, aber wegen ihm hätten wir nicht gewonnen. Bei den Toren zum 2:0 und 3:0 sah er nicht gut aus. Note 5


    Franke: Fehlerlos. Das ist in der Riege schon ne Auszeichnung. Note 3,5


    Anton: Was macht der da beim 3:0 an der Seitenlinie? Was ist mit dem bloß los? Ist der pissig, dass er keinen vernünftigen Verein gefunden hat? Oder ist der einfach komplett überschätzt? Note 4,5


    Elez: Elez und Horn sollen die linke Seite verteidigen. Guter Witz. Ergebnis passt. Note 5


    Horn: Albornoz, Ostrzolek, Horn - ergänzen Sie die Reihe sinnvoll. Gegen die drei von der Tankstelle waren Mark van Hintum und Markus Schuler Weltklasse. Alle 2 Minuten wurde es über die linke Seite gefährlich, der hat nichts (!) verteidigt gekriegt. Note 5,5


    Korb: Kann froh sein, dass Hamburg lieber über links gekommen ist, sonst wäre das Urteil ähnlich vernichtend gewesen. Beim 3:0 hat er sich von Jatta wie ein Schuljunge düpieren lassen. Note 5


    Bakalorz/Prib: Wer auf die Idee kam, dass das ne gute Doppelsechs wäre... Wirkungslos nach vorne, nach hinten zuweilen mächtig durcheinander. Note 5


    Haraguchi: Den würde ich ja gern mal als Doppelsechs mit Bakalorz sehen. Als Zehner nicht zu gebrauchen, zumal er ja auch keine Anspiele kriegt. Note 5


    Ducksch: Sorgte für die einzig gefährliche Situation. Sonst wirkungslos. Note 4,5


    Weydandt: Was soll er halt auch machen... :schulterzucken: Note 5


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Liest sich so, als hätte ich heute die bessere Wahl getroffen. Als ich die Aufstellung gelesen habe, da wusste ich, was die Stunde geschlagen hat. Dieser Kader ist nicht nur unfassbar dünn, aus der "Qualität" holt Slomka mit seinen Aufstellungen dann auch wirklich das schlimmste hin, was man aufstellen kann.
    5er Abwehr mit Korb auf Außen ist bisher jedes Mal krachend gescheitert (Horn konnte ich bis dahin nicht beurteilen). Diese Doppel-Sechs ist bisher auch quasi in jedem Spiel unterirdisch gewesen, das wird auch durch zehn weitere Versuche nicht besser.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Neulich redeten ja schon Zieler und Bakalorz von der großen Qualität des Kaders und dass man bei diesem riesengroßen Umbruch einfach nur ganz viel Zeit braucht. Jetzt fängt Prib auch schon so an.
    Mich amüsiert das ein wenig. Ich hab nach der Saison schon gesagt, dass ich der Mannschaft auch Jahre Zeit geben würde um sich einzuspielen, zu entwickeln, zu reifen usw. Aber dafür hätte ich dann doch gerne einen echten Umbruch gesehen.
    Gekommen sind bis jetzt mit Franke, Jung und Horn drei Verteidiger. Dazu Hansson für den Flügel und Ducksch für den Sturm. Dass mit Zieler ein neuer Torwart zwischen den Pfosten steht ist bei der spielerischen Betrachtung durchaus zu vernachlässigen. Auf dem Platz standen von den neuen Feldspielern gestern Horn, Franke und Ducksch. Wenn ich der Einzelkritik des Katers Glauben schenken kann - und ich wüsste nicht, wieso ich daran zweifeln sollte - dann war Franke davon noch der beste.
    Dieses Mittelfeld ist quasi "eingespielt". Haraguchi, Prib und Bakalorz waren letzte Saison schon da. Die werden sich auch in der Vorbereitung mal über den Weg gelaufen sein und vielleicht dabei mal ein paar Gedanken über den Fußball ausgetauscht haben. Vielleicht haben die sogar Zeit gefunden mal 'ne Runde zusammen zu kicken. Unterstützt werden soll dieses Mittelfeld von Horb und Korn. Oder so ähnlich. Korb kann das so überhaupt gar nicht spielen, wieso überfordert man den Kerl mit so einer Strategie? Er kann den Außenverteidiger in einer Fünfer-Abwehr genauso wenig wie Sorg, das wusste man auch letzte Saison schon. Nur Slomka muss sich das auch noch ein halbes Dutzend mal anschauen (plus die Vorbereitungsspiele) um es vermutlich immer noch nicht begriffen zu haben. Horn auf der anderen Seite soll ja gestern auch nicht so der Knaller gewesen sein.
    Das schlimmste ist ja, dass die in dieser Konstallation nicht nur offensiv gar keine Gefahr ausstrahlen, nein, die schwimmen auch defensiv. Da standen gestern sieben defensive Feldspieler auf dem Platz und kassieren trotzdem drei Tore.
    Beim 0:1 ist Anton plötzlich Linksverteiger, Horn ist gerade Bier holen. Dafür rücken Prib und Bakalorz ein, haben Überzahl im Strafraum und trotzdem findet der Ball den Weg zu Kittel. Was bewacht Bakalorz da? Prib verliert auch kurz vor dem Pass das Interesse. Keiner weiß, was eigentlich seine Augabe ist.
    Beim 0:2 muss Bakalorz zum LV ausrücken, weil Horn seinem Gegenspieler ziellos entgegentaumelt. Der Rest ist eine Kombination aus Zielers ulkiger Abwehr der Lethargie zahlreicher 96-Spieler im Strafraum. Sechs Spieler stehen da quasi im/am Fünfmeterraum. Niemand mit einer wirklichen Aufgabe.
    Das 0:3 dann auch wieder Comedy. Irgendwie gelingt es die flache Hereingabe abzuwehren und dann klafft ein riesiges Loch zwischen den Spielern am Tor und dem Rest, die alle außerhalb des Strafraums stehen. Jatta übernimmt den Ball und hat drei Meter Platz nach hinten und fast fünf Meter nach vorne, links und rechts ist sogar gar keiner mehr. Und das nah an der Strafraumgrenze, ganz an der Seite. Das ist irre.
    Das hat auch überhaupt nichts mit mangelnder Eingespieltheit zu tun, sondern das ist zum einen mangelnde Qualität und als Zugabe ein Trainer, der denen in der Vorbereitung gar nichts beibringen konnte. Der dazu nicht die geringste Strategie für all die Defensivspieler auf dem Platz hat. Er handelt nach der Devise "wir sind zwar schlecht, aber wir sind viele". Das mag bei FIFA auf der PS4 manchmal bedingt funktionieren, aber nicht in einem Spiel im Profifußball. Kriegt diese Mannschaft nicht noch zwei zentrale Mittelfeldspieler (und am besten noch einen Flügelspieler), dann haben die nicht die geringste Chance aufzusteigen. Das ist mit diesem komplett überforderten Trainer aber auch selbst dann nicht möglich. Wird man diese Knalltüte nicht schnellstens los, dann droht auch in dieser Liga der Abstiegskampf.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!