E-Auto | News & Erfahrungen

  • Ich mach mal nen eigenen Thread für alles, was sich um E-Autos dreht.


    Heute bin ich auf SPON auf diesen Artikel über den neuen Audi E-Tron S Sportback gestoßen:


    Elektrischer Exzess


    Meiner Meinung nach sagt dieser Artikel vieles über die Probleme der deutschen Autohersteller mit der E-Mobilität. Wenn man Leute fragt, was sie vom Kauf eines E-Autos abhält, dann sind meistens zwei Argumente ganz vorne: Geringe Reichweite, hoher Preis. Aber statt diesen Argumenten entgegenzuwirken und ein halbwegs günstiges E-Auto mit hoher Reichweite herauszubringen, steckt man seine Innovationskraft in ein 2,6-Tonnen-Ungetüm mit absurd hoher Leistung von 370 KW und daraus resultierender geringer Reichweite von 365 km nach WLTP. Statt so nen Quatsch staatlich zu fördern, sollte man das Geld lieber in wirklich innovative Unternehmen stecken.

    I can't breathe.

  • Dazu passt auch das hier: Audi plant europaweites Premium-Schnellladenetz


    Zitat


    Die Pläne sehen vor, dass die Ladesäulen zunächst den Audi-Kunden vorbehalten bleiben, danach sollen auch Porsche-Fahrer Zugang erhalten. Ob später auch andere Konzernmarken oder gar Wettbewerber zugreifen können, ist noch unklar.


    Total clever, wenn jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht...


    Zitat


    Premiumkunden könnten beispielsweise eine Ladesäule vorab reservieren, um Wartezeiten zu vermeiden.


    Super, gegen Aufpreis gehts schneller, der Pöbel muß halt warten...


    Zitat


    Angedacht sind darüber hinaus Angebote, die dem Kunden die Wartezeit an der Stromtankstelle möglichst angenehm machen sollen - etwa Kooperationen mit Einzelhändlern, die Pop-up-Stores in der Nähe der Säulen eröffnen.


    Ja, das ist ganz wichtig!!! :stoehn:

    Geschissen wird in Helsinki!

  • Versteht ihr das denn nicht? Konsumieren sollt ihr, ihr Lauchs! :D


    Aber ihr müsst doch diesem kleinen Start-Up Audi zugute halten, dass die ihre teure innovative Technologie jetzt noch nicht in die Brot und Butter-Autos für Omma Frieda stecken können. Damit kann man doch nix verdienen. Als kleines Tech-Start-Up biste halt nicht so breit aufgestellt wie die Volumenhersteller. Habt doch mal Verständnis! :motzen:

    Nanakorobiyaoki

  • Jeder Konzern kann doch seine Zielgruppe selber definieren, oder ?


    Das Audi da nur die Metropolen und Kunden mit Geld im Auge hat ist schade ja. Aber für den Pöbel gibt es ja dann SKoda und Seat, also alles wie bisher :D|-)


    Und der Markt in D ist eben nicht wichtig, in China und USA brauchst Du eben fette Luxus Stromer....fatal.


    Über Tesla und seine überwiegend teueren Luxus Stromer regt sich doch auch niemand auf :floet:


    Und ich sehe in München auf einen Renault Zoe zehn fette Luxus Stromer :schulterzucken:


    fuck politics & fuck religion

  • Und ich sehe in München auf einen Renault Zoe zehn fette Luxus Stromer :schulterzucken:


    München ist aber kaum repräsentativ. Bei sowas teurem wie Elektromobilität schon gar nicht.

    Nanakorobiyaoki

  • Joah, aber dann bitte auch mit den daraus resultierenden Problemen selber klar kommen und nicht nach Steuergeld winseln, falls es denn nicht klappen sollte.

    I can't breathe.

  • Statt so nen Quatsch staatlich zu fördern, sollte man das Geld lieber in wirklich innovative Unternehmen stecken.


    Du meinst so E-Startups wie e.Go, die jetzt in der Insolvenz sind, weil sie keinen weiteren Investor gefunden haben, bzw. einer dann doch wieder abgesprungen ist?

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

  • Statt so nen Quatsch staatlich zu fördern, sollte man das Geld lieber in wirklich innovative Unternehmen stecken.


    Du meinst so E-Startups wie e.Go, die jetzt in der Insolvenz sind, weil sie keinen weiteren Investor gefunden haben, bzw. einer dann doch wieder abgesprungen ist?

    Unternehmen wie e.Go werden mit der E-Auto-Förderung doch systematisch ausgeschaltet. Wie sollen die bei einem E-Auto mit einem Preis von rund 16.000 Euro sich als Hersteller noch mit 3000 Euro an der Förderung beteiligen? Womit sollen die noch Gewinn machen? Ist doch kein Wunder, dass da die Investoren abspringen.

    I can't breathe.

  • Die haben schon Probleme gehabt, ehe die Förderung diskutiert wurde...

    Aber ja, auch solche Sachen spielen natürlich mit rein.

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

  • Jeder Konzern kann doch seine Zielgruppe selber definieren, oder ?


    Das Audi da nur die Metropolen und Kunden mit Geld im Auge hat ist schade ja. Aber für den Pöbel gibt es ja dann SKoda und Seat, also alles wie bisher :D|-)


    Also baut jeder Hersteller eigene Ladesäulen, super Idee. Und da wundern sich die Hersteller, daß der Kunde dankend abwinkt...

    Geschissen wird in Helsinki!

  • Ist genau wie seinerzeit mit den Ladekabeln fürs Handy, irgendwann hat die EU gesagt, dass die einheitlich sein solllen.

    Genauso hätten sie mal regulieren können, dass in der E-Mobility einheitliche Standards gelten. Dann hätte man auch was machen können von wegen wechselbare Akkus, so dass man an Tankstellen einfach den Akku wechseln kann...

    Könnte man analog zu dem System mit den Propan-Gasflaschen machen können, man zahlt einmal und dann nur noch die "Füllung".

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

  • Das mit den Akkus stelle ich mir schon nicht so einfach vor. Zu unterschiedlich sind die Unterböden der Fahrzeuge, die Anordnungen der Akkus, etc. Aber so'n einheitlicher Lade- und Abrechnungsstandard wäre ja schon mal was.

    Nanakorobiyaoki

  • Jeder Konzern kann doch seine Zielgruppe selber definieren, oder ?


    Das Audi da nur die Metropolen und Kunden mit Geld im Auge hat ist schade ja. Aber für den Pöbel gibt es ja dann SKoda und Seat, also alles wie bisher :D|-)


    Also baut jeder Hersteller eigene Ladesäulen, super Idee. Und da wundern sich die Hersteller, daß der Kunde dankend abwinkt...

    natürlich ist das nicht der richtige Weg, aber auch hier, bei Tesla hat sich auch nie jemand darüber aufgeregt, warum immer erst bei Deutschen Konzernen ???


    fuck politics & fuck religion

  • Als Tesla angefangen hat sein Netz in Deutschland auf- und auszubauen, haben die deutschen Hersteller nicht mitgezogen, weil sie weiter auf Diesel gesetzt haben. Die haben einfach weder damals noch heute die Zeichen der Zeit erkannt. Woran hätte Tesla sich denn orientieren sollen? Die konnten doch nur ihr eigenes Ding machen, weil es sonst nichts gab.

    I can't breathe.


  • Die Tesla-Ladesäulen gibt es schon ne ganze Weile, zu der Zeit gab es noch nicht wirklich viele Säulen. Aber wenn Audi jetzt ankündigt, Säulen nur für Audis und evtl. Porsche bauen zu wollen, ist das doch abschreckend für die Kunden. Wie soll das funktionieren, wenn jeder Hersteller seine eigenen Säulen bauen will?

    Für uns kommt als Mieter in Hamburg eh kein Elektroauto in Frage, aber so gleich doppelt nicht.

    Geschissen wird in Helsinki!

  • Aber Tesla hatte doch auch nur im Sinn ein Alleinstellungsmerkmal aufzubauen, das ist alles andere als ein Heiliger, aber ich merke schon

    Tesla ist geil bei allem was sie machen :schulterzucken:


    fuck politics & fuck religion

  • Nö. Tesla war halt der Pionier, da hat man logischerweise mehr "Narrenfreiheit" als bei jemandem, der in einen etablierten Markt rein will.

    Nanakorobiyaoki

  • Wobei Tesla da ja auch den Hintergedanken hatte, dass sie ihren Kunden den Strom kostenlos zur Verfügung stellen wollten. Letztlich haben sie das bisher nur in California mal getestet. Das ist Marketing gewesen und da wollen sie natürlich dann ausschliessen, dass sich andere Kunden da bedienen können.

    In Europa hatte Tesla da noch keinen wirklichen Markt in dem eh kleinen E-Mobility Markt...


    Aber gibt es diese Tesla Säulen denn jetzt? Ich kenn nur die SuperCharger und die sind hier nur in wenigen Hotels zu finden, in freier Wildbahn hab ich noch keine gesehen.


    Renault und Co haben im Übrigen auch ihre eigenen Säulen, aber die Stecker sind letztlich kompatibel.

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!