DFB Pokal 20/21 1.Runde 22.12.2020 gegen Holstein Kiel (auswärts)

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • ...aber es muss ja nun nicht unbedingt Rattenball werden.

    Yo. Da werde ich jetzt wohl oder übel dem BVB die Daumen drücken müssen, um Lev, Leipzig oder Wob zu verhindern. Die scheinen mir der einzige Gegner zu sein, der den Dreien den Titel streitig machen könnte.


    Ich habe tatsächlich NICHTS vom Spiel gesehen, hatte nur mal kurz im Radio gehört, dass es mit 1-1 in die Halbzeit ging und dann schnell das 2-1 fiel. Hab mich dann aber wieder anderen Dingen gewidmet und erst vorm Schlafengehen die Meldung des Kickers gesehen.


    Schon erschreckend, wie egal mir das mittlerweile ist, vor ein paar Jahren hätte mir so eine Niederlage die nächsten Tage versaut und die Häme heute Morgen im Büro hätte ich auch nicht so locker abgehakt. Ich bin, wenn man das so sagen kann, echt Fußballmüde :schreck:


    Ich schau mir Football an, Tennis, Darts...immer so, wenns gerade reinpasst aber dass ich meinen Alltag wie früher nach einem Sport richte, das ist vorbei...und ich schätze, dass das auch nicht mehr so schnell wiederkommen wird, dafür geht mir im Profifußball viel zu viel auf den Sack ;)

    Geht mir ähnlich. Hatte zwar Anfang der Woche auf dem Schirm, dass wir ein Spiel haben, es aber dann total vergessen, bis mich gestern im Büro ein Kumpel zu dem Spiel anschrieb. Da fiel es mir dann wieder ein, habe aber deswegen nicht früher Feierabend gemacht und war letztlich - ungelogen - erst zu dem Zeitpunkt vor dem Fernseher, als der Ball von Sane in den Winkel flog. Das Spiel habe ich dann auch nur halbherzig verfolgt und gedacht, wäre schon cool, wenn Kiel nochmal den Ausgleich macht. In der Verlängerung war dann allerdings doch angespannt und habe mir nur gedacht, warum haben ich vorher gedacht, dass Kiel den Ausgleich erzielen sollte?!?


    Letztlich habe ich es aber auch recht emotionslos hingenommen, zumal mich seit März 2020 der Sport nur noch am Rande interessiert. Das ist jetzt nicht auf Fussball begrenzt, auch andere Sportarten wie Skispringen oder Alpin, Tour etc., die ich sonst gerne geschaut habe, machen ohne Zuschauer irgendwie keinen richtigen Spaß.

    Die Häme der Freunde und Bekannten hält sich auch in Grenzen, da alle es mehr oder weniger achselzuckend hinnehmen.

    Genau, ich rechne nicht saisonübergreifend, denn dazwischen war auch noch einmal ein Transferfenster. Ab wo willst Du denn zählen? Kalenderjahr? Oder ab Coronapause? Ich habe wirklich diese Saison genommen.

    Das Turnier in Lissabon muss man schon berücksichtigen. Alle Vereine außer Lev, Lei und uns hatten ab Ende Juni Sommerpause. Wir mussten ab Anfang August und dann Ende August spielen. Das ist schon ein Unterschied. Und auch das Transferfenster hilft wenig. Zum Einen kann man sich ja schlecht eine zweite Mannschaft kaufen und zum Anderen mussten auch wir den finanziellen Gürtel etwas enger schnallen.


    Das soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber es ist durchaus ein Grund, warum wir nicht mehr so frisch sind, wie noch im September/Oktober. Diese gute Phase zu Beginn der Saison lag sicherloch auch daran, dass wir im Prinzip seit Anfang August wieder im Wettbewerbsmodus waren.


    Letztlich wird es eine ganz harte Saison für uns und das Ausscheiden sehe ich angesichts des Terminplanes gar nicht so schlimm.

  • Hartes letztes Jahr und Corona lasse ich nur zum Teil für die Leistung gelten.Natürlich war das anstrengend und man fällt nach so einem gigantischen Erfolg erstmal in ein Motivationsloch. Das sollte aber nach der Hälft der Saison mal vorbei sein.


    Fakt ist einfach das Musiala, Sarr, Roca, Sane und Costa letztes Jahr noch nicht bei uns waren. Diese Spieler haben einfach das Bayern-Niveau noch nicht erreicht, vermutlich werden einige es nie erreichen. Bei diesen Spieler fehlt mir einfach der Siegeswille und auch die Körperhaltung. Bei Sane meinst oft der trägt nur die Haare schön |-)


    Der Kader ist einfach schwächer als letzte Saison. Thiago konnte bislang keiner auch nur ansatzweise ersetzen, Perisic war ebenfalls immer präsent und machte seine Tore, dazu noch Coutinho. Wir haben mehr oder weniger auf der Resterampe eingekauft. Bislang waren die Neuen alle eine Enttäuschung. Aber viel mehr Sorge macht mir eigentlich unser Trainer. Er wiederholt seit Wochen immer wieder die gleichen Floskeln. Besser hinten stehen, drauf gehen und alle mitarbeiten. Macht nur irgendwie keiner. Er hat seinen Plan A, aber so wie es aussieht keinen Plan B.


    Diese Jahr werden wir die Schwächen des Kaders zu spüren bekommen. Gestern war erst der Anfang. Muss es leider so krass ausdrücken, aber die letzten Wochen haben unsere Probleme schonungslos aufgedeckt.

  • Die Ursache für das Ausscheiden lesen wir - was beim Stande von 2:1 gepostet wurde - hier: |-)

    Ich gebe jetzt mal einen Tipp ab, wir verlieren im Elfmeterschießen |-)

    Aber im Ernst. Das Ausscheiden ist ärgerlich, aber auch kein Beinbruch - wenn man überlegt, was die Mannschaft seit 10 Jahren leistet. Da gibt es auch mal schlechte Spiele und Ergebnisse.


    Thiago ist ein großer Verlust und das merkt man in den letzten Wochen, da das Spiel ein wenig statisch wirkt. Perisic hätte ich gerne behalten, da er einfach Leistung gebracht und seine Rolle als "BackUp" perfekt angenommen hat. Sarr oder Roca will ich ihre Qualität nicht absprechen, aber sie wurden natürlich primär als Backups verpflichtet und ich erwarte daher auch keine Weltklasse Leistungen - nur man muss ich auch mal die Möglichkeit geben, Spielpraxis zu sammeln. Ich würde sie nach dem Ausscheiden gestern auch nicht zu hart kritisieren - die Schwächen in der Defensive haben wir seit Wochen und da haben die Neuen faktisch so gut wie nie gespielt, können also nicht die Ursache sein. Das Spiel gestern und auch am Freitag haben wir auch wegen des Offensivbereichs verloren - drückend überlegen, aber keine klaren Torchancen - zumindest in den Minuten, die ich Freitag und gestern gesehen habe.

    Sané muss man noch Zeit geben, sein letztes Jahr war ja auch schwierig. Ich weiß noch, wie viele - auch hier - nach den ersten Spielen von ihm begeistert waren. Er passt sich derzeit leider an das Niveau der ganzen Mannschaft an. Der Akku ist nunmal physisch und psychisch fast leer. Was mir da nur Sorge bereitet, dass nicht einmal die Hinrunde beendet ist und man jetzt ohne Pause bis in den Mai durchspielen muss. Es wird uns aber alle nicht umbringen - solange Lev, Leipzig, Wob und Reus nicht Meister werden, kann ich auch mit einem anderen Meister leben. |-)

  • Habe mich dazu entschlossen das Ganze auch mal etwas Positiv zu sehen. Vor 20 Jahren schied Bayern gegen Magdeburg auch im Elfmeterschiessen aus und kurz danach ( sechs Monate später) holte man die Champions League.


    War vielleicht der rechtzeitige Schuß vor dem Bug...

  • Na mal sehen, ob es dieses Jahr wenigstens das Single holen...

    2013 2014 2015 2016 2017 2018
    2019

  • Man sollte jetzt auch nicht alles negativ sehen. Dass man gegen Kiel erst gar nicht in die Situation eines Elfmeterschießens kommen darf, ist nicht überheblich, sondern normales Anspruchsdenken bei der Ausgangssituation. Kiel gehört zu den besten Mannschaften der zweiten Liga und hat das phasenweise stark gespielt. Vorn die wenigen Chancen eiskalt ausgenutzt und hinten nicht viel zugelassen. Wobei das nicht zugelassen eher an der fehlenden Entschlossenheit der Bayern Angreifer lag. Lücken gab es oft genug, nur wurden die nicht gut genutzt. Was Kiel clever gemacht hat, war nach seiner Auswechslung Lewandowski fast komplett aus dem Spiel zu nehmen. Aber das Spiel hat man wie gegen Gladbach in der Defensive verloren. Beide Gegentore sind ein Witz. Beim 1:1 bekommt Bartels nur Begleitschutz und beim 2:2 darf zu der Spielzeit weder die Flanke geschlagen noch Wahl so frei zum Kopfball kommen. Was gestern offensichtlich wurde, ist die eklatante Schwäche auf der rechten Abwehrseite. Davies hat nicht überragend gespielt, aber offensiv war das nicht schlecht. Von rechts kam kaum etwas und Sarr ist kein Spieler für Bayern. Die vier Last-Minute-Transfers helfen null. Mit Perisic, Thiago und Coutinho wurde viel zu viel Qualität abgegeben, obwohl der Kader letzte Saison schon äußerst dünn besetzt war und die Bank auch da teils schwach besetzt war. Jetzt hat man vielleicht nicht immer Spieler aus der zweiten Mannschaft auf der Bank, aber Bayern-Qualität haben da einige nicht. Trotzdem muss man so ein Spiel souverän gewinnen. Alles auf Corona und die hohe Belastung zu schieben, wäre zu einfach. Erstens hat Kiel gut gespielt, aber Bayern streckenweise auch einfach nicht gut genug. Die zweite Halbzeit der Verlängerung war mit dem benötigten Druck, nur davon kam über die 120 Minuten zu wenig.

  • Die Quintessenz aus gestern: Wir brauchen dringend ne mentale Pause für die Jungs oder n aufheller und sie haben mit der Niederlage quasi nebenbei selbst dafür gesorgt. Wird alleine nur nicht reichen leider.

    Die brauchen mich im Stadion, dann läuft das wieder!

  • Man sollte jetzt auch nicht alles negativ sehen. Dass man gegen Kiel erst gar nicht in die Situation eines Elfmeterschießens kommen darf, ist nicht überheblich, sondern normales Anspruchsdenken bei der Ausgangssituation. Kiel gehört zu den besten Mannschaften der zweiten Liga und hat das phasenweise stark gespielt. Vorn die wenigen Chancen eiskalt ausgenutzt und hinten nicht viel zugelassen. Wobei das nicht zugelassen eher an der fehlenden Entschlossenheit der Bayern Angreifer lag. Lücken gab es oft genug, nur wurden die nicht gut genutzt. Was Kiel clever gemacht hat, war nach seiner Auswechslung Lewandowski fast komplett aus dem Spiel zu nehmen. Aber das Spiel hat man wie gegen Gladbach in der Defensive verloren. Beide Gegentore sind ein Witz. Beim 1:1 bekommt Bartels nur Begleitschutz und beim 2:2 darf zu der Spielzeit weder die Flanke geschlagen noch Wahl so frei zum Kopfball kommen. Was gestern offensichtlich wurde, ist die eklatante Schwäche auf der rechten Abwehrseite. Davies hat nicht überragend gespielt, aber offensiv war das nicht schlecht. Von rechts kam kaum etwas und Sarr ist kein Spieler für Bayern. Die vier Last-Minute-Transfers helfen null. Mit Perisic, Thiago und Coutinho wurde viel zu viel Qualität abgegeben, obwohl der Kader letzte Saison schon äußerst dünn besetzt war und die Bank auch da teils schwach besetzt war. Jetzt hat man vielleicht nicht immer Spieler aus der zweiten Mannschaft auf der Bank, aber Bayern-Qualität haben da einige nicht. Trotzdem muss man so ein Spiel souverän gewinnen. Alles auf Corona und die hohe Belastung zu schieben, wäre zu einfach. Erstens hat Kiel gut gespielt, aber Bayern streckenweise auch einfach nicht gut genug. Die zweite Halbzeit der Verlängerung war mit dem benötigten Druck, nur davon kam über die 120 Minuten zu wenig.

    sehe das auch ungefähr so. unsere schwachstelle ist wirklich rechts. vorne wie hinten.

    links wird es immer besser jetzt. davies wird langsam wieder. vorne kann er mit coman/gnabry/sane ganz gut. und links innen muss man lucas drin lassen. der junge braucht jetzt spiele.


    rechts weiss ich auch nicht was mit pavard los ist. haben wir den wirklich so überschätzt? über sarr brauchen wir nicht zu sprechen. wahrscheinlich ein top typ. schnell ist er auch. kann bestimmt auch fussball spielen. aber leider nicht auf unserem niveau. ich zweifle da sogar an der bundesligatauglichkeit. wie können unsere scouts sich da so irren? er wird diesen monat 29! wenn richards solche fehler macht und so ein stellungsspiel hat, wird er daraus lernen. aber 9 mio auszugeben für einen der noch lernen soll? auf der position waren wir doch schon vorgewarnt mit odriozola. man hätte sich doch mehr um flicks wünsche kümmern sollen: er wollte ja angeblich dest oder dodo.

    man sieht sich immer zweimal im leben

  • Hernandez Linksinnen ok aber wer dann als Partner? Süle? Wir bekommen dann das Problem Spielaufbau das ich im anderen Thread schon angesprochen habe. Unser ballbesitz Spiel benötigt zwingend mindestens einen besser sogar 2 aufbauspieler die kimmich entlasten. Hernandez ist das nicht, außer rocca und stiller haben wir für die Position 6 keinen und die werden ehrlicherweise betrachtet nicht an goretzka oder Müller vorbei kommen, alaba auf der RIV Position wäre möglich aber aufgrund des starken linke Fußes schwierig also Boateng....


    Es ist leider gerade gegen tiefe Gegner nicht einfach da eine Lösung zu finden. Auf Hernandez/Süle und im schlimmsten Fall davor dann nur kimmich zu bauen wäre ballbesitz perspektivisch eine Katastrophe. Einfacher könnte man uns als Gegner fast nicht kontrollieren. Kimmich wird einer auf den Fuß gestellt und alles was dann offensiv passieren würde wären nur noch individuelle Lösungen der Flügel und Zufall. Das ist nicht mein Anspruch an den fcbayern

    "Es hat fast schon notorische Züge, wie Pep Guardiola in K.O.-Runden der CL Spiele totdenkt..." Tobias Escher

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!