Klopapier & Co - Geschichten aus dem Supermarkt

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Seit 1,5 Std zuhause. Gestern 13 Uhr angefangen zu arbeiten. Sämtliche Filialen laufen leer, weil die Leute wie die Hirnis alles leerkaufen.


    Es wurde sich um die letzten Flaschen Wasser geprügelt und die Polizei rückte an. :augen::augen::augen:


    Unverschämt das Sender wie n-tv einfach Panik schnüren dürfen.

    #FCKDFB


    :bvbklatsch:You'll never walk alone!!! :lokklatsch:

    Einmal editiert, zuletzt von Chriz ()

  • Seit 1,5 Std zuhause. Gestern 13 Uhr angefangen zu arbeiten. Sämtliche Filialen laufen leer, weil die Leute wie die Hirnis alles leerkaufen.


    Es wurde sich um die letzten Flaschen Wasser geprügelt und die Polizei rückte an. :augen::augen::augen:


    Unverschämt das Sender wie n-tv einfach Panik schnüren dürfen.

    Wenn es um Panikmache geht ist die Blöd-Zeitung ganz vorne mit dabei, die dämmlichen Schmierfinken.


    Ich verstehe den Sinn nicht Hamsterkäufe zu tätigen nur wegen dem Virus. Wenn man für 14 Tage in häuslicher Quarantäne muss, kann sich von Freunden oder Verwandten mit Lebensmittel usw. versogen lassen und diese vor die Tür stellen. Hat man niemanden dann macht das auch das Gesundheitsamt. in dieser Zeit wird sowieso vom Gesundheitsamt betreut.

  • So, hab heute mal meinen lokalen Kaufland inspiziert.


    Die eine Palette Dosentomaten, die noch da ist, dürfte nicht mehr lange reichen. Der günstigste Reis ist komplett leer gekauft. Ein paar Nudeln sind noch da, aber auch da schon leere Regalmeter. Leute, die zwei Einkaufswagen mit allem bepacken, was irgendwie haltbar ist...


    Krass, ich habe in dem Laden bis heute noch nie leere Regale gesehen und jetzt ist das Ding halb leer gekauft.


    Und jetzt überlege ich auch ernsthaft heute noch nen Großeinkauf zu machen. Wir haben noch nicht mal nen bestätigten Fall hier in Berlin und die Leute drehen schon durch, will nicht wissen, wie das nächste Woche aussieht. Puh...

  • So, hab heute mal meinen lokalen Kaufland inspiziert.


    Die eine Palette Dosentomaten, die noch da ist, dürfte nicht mehr lange reichen. Der günstigste Reis ist komplett leer gekauft. Ein paar Nudeln sind noch da, aber auch da schon leere Regalmeter. Leute, die zwei Einkaufswagen mit allem bepacken, was irgendwie haltbar ist...


    Krass, ich habe in dem Laden bis heute noch nie leere Regale gesehen und jetzt ist das Ding halb leer gekauft.

    Zum Kaufland geht ja auch nur das entsprechende Klientel,das die entsprechenden Medien konsumiert und deshalb so beeinflussbar ist.
    Hier bei uns beim Edeka und REWE war von Hamsterkäufen und leeren Regalen keine Spur.

  • Bei uns ist der Edeka recht leer gekauft. Im Rewe war ich nicht, man hört aber ähnliches.



    Obwohl ich gerne bei Kaufland einkaufe, hat sich an unseren sehr geringen Vorräten nichts geändert.

  • Ich war heute morgen gegen 08.00 Uhr einkaufen. Entweder ich täusche mich total, oder es war heute morgen recht wenig los auf den Straßen und auf dem Parkplatz Rewe / Aldi ziemlich übersichtlich.


    Von leeren Regalen oder Leuten mit 2 Einkaufswagen kann ich jedoch nichts berichten.

    I can't breathe.

  • Rewe und netto war ich heute morgen und sowohl als auch waren besonders haltbare Nahrungsmittel die im Angebot waren (Nudeln, Reis, Konserven) deutlich weniger in den Regalen. Die 44 Cent Nudeln sogar komplett leer

    "Es hat fast schon notorische Züge, wie Pep Guardiola in K.O.-Runden der CL Spiele totdenkt..." Tobias Escher

  • War auch gerade bei REWE, abgesehen davon das die Nudeln verdächtig leer waren sah es eigentlich normal aus. Vielleicht auch ein paar mehr Dosen verkauft, aber mehr auf dem Level "ich kaufe heute mal 3 statt 2", als wirkliches Hamstern.
    Hat aber auch einen Edeka und einen Penny keine 10 Meter im Umkreis, von daher mags sich mehr verteilt haben.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Im recht großem Edeka in Verl sind Nudeln nicht mehr verfügbar :augen:

    SCV und der FC

  • @SCVe-andy Lidl an der Detmolder Str ist noch fast wie immer. Es schien auch nur leicht nach größeren Einkäufen der anderen Kunden. Wirkte aber recht normal alles.

    Ich hätte nicht gedacht, dass ausgerechnet ich das Mal sage, aber:
    Ich vermisse die Zeit, als die Nichtexistenz Bielefelds noch die größte Verschwörtungstheorie im Internet war.

    Quelle: twitter.com/TomKraftwerk

  • Ich weiß schon warum ich vor zwei Jahren angefangen habe Gemüse, Obst etc. anzubauen. Als nächstes kommen Hühner, Schafe und Schweine dazu |-)

  • Gerade vom Einkauf zurück. Bei Aldi fehlt der günstige Reis, der teure ist noch da. Paar Konserven sind auch nur noch stückweise vorhanden, Tomaten und Mais im besonderen.
    Ein Typ hat das halbe Fertiggericht-Kühlregal leergeräumt und einen zweiten Wagen mit anderem Kram gehabt. Aber das kann auch dessen normaler Monatsanfangseinkauf sein.
    Bei Edeka hat auch der günstige Reis gefehlt, sonst ist da eh Tabula Rasa wegen Umbau.

    Zitat

    „The fundamental cause of the trouble is that in the modern world the stupid are cocksure while the intelligent are full of doubt." (Bertrand Russell)

  • Gerade in unserem Rewe gewesen. Abgesehen von dem Dulli mit dem Mundschutz war alles normal; keine leeren Regale, keine unfassbaren Schlangen an den Kassen, kein ungewöhnliches Kaufverhalten (außer dass der Typ vor mir an der Kasse offenbar Joghurt liebt und den halben Wagen voll damit hatte). Es war durchaus entspannt. :)

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Wenn die Schwiegermutter für ihre Töchter & Schwiegersöhne erstmal vor zwei Wochen vorsorglich Desinfektionsmittel, Seife, Toilettenpapier und Einweghandschuhe gekauft und eingebunkert hat... :D


    In einem Rewe, Edeka und DM bei Paderborn waren die Regale wohl nahezu leer gekauft. Finde gut, dass die Panischen jetzt wohl erstmal alle versorgt sind. Ich gehe dann kommende Woche entspannt einkaufen.

  • Also hier im Edeka gab es eine seltsame Klopapierknappheit, aber Reis, Nudeln und Konserven keine nennenswerten Lücken.

    :ossi: CORONA RAUS!!!

  • Einkaufen war irgendwie... weird. Im Edeka gab's keine Eier (!) und kein günstiges Mehl mehr und im DM keine einzige Rolle Klopapier mehr. Die Kassiererin beim DM hat die Leute dann alle zum Edeka geschickt. Und was die Leute in Ihren Einkaufswagen hatten... mit einigen Einkaufswagen könnteste locker ne Kleinstadt versorgen. Und hinterher wundern wir uns dann wieder, warum so viele Lebensmittel weggeschmissen werden.


    „Ich habe meinem Berater gesagt, es gibt einen Klub, zu dem ich auf gar keinen Fall wechseln kann...“ - Manuel Schmiedebach

  • Die Hamsterkäufe nehmen wirklich absurde Ausmaße an. In unseren Supermärkten ist es schwer, Klopapier zu kriegen. Meine Schwägerin ist Marktleiterin bei Lidl, die hat erzählt, dass sie nur noch bestellen können, was ihnen zugeteilt wird. Nudeln, Reis, Toilettenpapier und Konserven sind komplett ausverkauft und zwar alle Sorten.

    I can't breathe.

  • Mein Kollege erzählte, dass er gestern bei Aldi war. Die Kassiererin hat ihm erzählt, dass der Rekord bei 13 Packungen Klopapier steht. Wer macht so viel Schei....?

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Mein Kollege erzählte, dass er gestern bei Aldi war. Die Kassiererin hat ihm erzählt, dass der Rekord bei 13 Packungen Klopapier steht. Wer macht so viel Schei....?


    Selbst wenn man 14 Tage in Quarantäne ist, kommt da nicht so viel bei rum...
    Und was ist mit haushaltsüblichen Mengen? Sonst wird doch immer gerne drauf geachtet, dass man nur haushaltsübliche Mengen kauft.


    Nächste Woche soll Desinfektionsmittel bei Aldi im Angebot sein, bin gespannt was das für einen Run gibt. Dürfte den ersten Aldi-Computern Konkurrenz machen...
    Lustige Randnotiz übrigens, viele Desinfektionsmittel vernichten nur 99,9% der Bakterien, sprich gegen Viren helfen die gar nichts, werden trotzdem aktuell leer gekauft.

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!