Der Bahn-Thread 2.0

  • S-Bahnen fahren im 20-Minuten-Takt.

    Das ist fast richtig, falls du mich meintest. Hier gibt es derzeit einen 20/40 Minutentakt zwischen Leipzig und Zwickau (über Gössnitz). Der kommt zu stande da durch eine S-Bahn Linie (Schnellbahnlinie S5X) verkehrt, die nicht an jeder Frittenbude hält. Nach 20 Minuten kommt dann die S5 auf gleicher Strecke, die hält aber in jeden Kuhdorf.


    Ab 2024 (wie gesagt mit Einführung des Winterfahrplanes) wird eine dritte Linie eingeführt. Dann fährt weiterhin die S5X. 20 Minuten später folgt wie bisher die S5 nach Zwickau (die eben an jeder Frittenbude hält) nach weiteren 20 Minuten dann eine S5 nach Glauchau (die auch in Meerane hält, wir werden also von den ersten beiden vergessen, deswegen aller einer Stunde), die dann in Gössnitz die Strecke nach Zwickau verlässt und per Weiche eben nach Glauchau ab biegt (über Meerane). Zur Zeit musst du eben in Gössnitz umsteigen um in die Regionalbahn nach Glauchau zu gelangen oder eben anders rum in die S Bahn nach Leipzig. Oder du fährst mit den Auto nach Gössnitz (das sind nur 5 km von Meerane) und steigst dann in die S-bahn). Das ganze passiert erst ab 2024, weil die deutsche bahn derzeit eben in Gössnitz baut und eben die besagte Weiche und die rund 200 Meter Gleis die zur Glauchauer Strecke da fehlen noch einbaut.


    Frag mich nicht wieso die S-Bahn nicht schon im Bahnhof Gössnitz auf das richtige Gleis gelenkt werden kann, denn das wird eigentlich jetzt schon praktiziert. Die Züge der S-Bahn nach Zwickau und die Regionalbahn nach Glauchau nutzen in Gössnitz die gleiche Bahnsteigkante, anders rum (die Regionalbahn von Glauchau nach Gera/Erfurt und die Bahn nach Leipzig) nutzen in Gössnitz auch ein und das selbe Gleis/Bahnsteig. Das war selbst zu DDR-Zeiten schon so.

    24.09.2012 - 08.12.2012

    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Als Nah-und Fernverkehr Verwöhnte Großstädter (die ihr beide nicht seid, weil ihrs ja kaum nutzt :D) habt ihr da leicht reden.

    Für viele bei uns im Tal ist Offenburg der nächstgelegene ICE Bahnhof und dennoch bis zu einer Stunde mit dem Regionalzug entfernt. Müssten wir gar bis nach Baden Baden fahren (am besten nochmal mit umsteigen) würden wir den Fernverkehr noch viel weniger nutzen.

    Sich hier auf die reinen Einwohnerzahlen zu beschränken ist sinnlos, da das Einzugsgebiet eine riesige Rolle spielt.


    Östlich gibt es erst wieder in Stuttgart eine ICE Strecke, was dann für viele die nach Baden Baden Pendeln zum Einstieg auch schon wieder über ne Stunde entfernt wäre.


    Die Strecken von Freiburg fast bis nach Karlsruhe sind dazu Schnellfahrstrecken (>200 kmh), von denen es nördlich von Köln überhaupt keine mehr gibt.

  • Das ist fast richtig, falls du mich meintest.


    Nee, da wollte ich eher auf diesen nutzlosen ICE-Halt in Baden-Baden hinaus, weil man von dort in überschaubarer Zeit und im 20-Minuten-Takt nach KA fahren kann, um dort in den ICE zu steigen. Allein der Halt in Baden-Baden kostet den ICE jedoch 6-9 Minuten (inkl. Brems- und Beschleuningungsphase) und wenn der dann noch in Offenburg, Göttingen, Uelzen, Celle, Fulda, Offenbach, etc. hält, sind auf nem gesamten Zuglauf schnell mal 45-60 Minuten für eigentlich redundante Halte angesammelt.

    Nanakorobiyaoki

  • Nordtribüne macht es denn so nen riesigen Unterschied, nach Freiburg statt nach Offenburg zu fahren?


    Ich finde nicht nur das bescheuert, sondern auch dass mein ICE (den ich zum Glück in Köln verlassen konnte), auch noch in Düsseldorf, Duisburg UND Oberhausen hält. Das sind drei Halte auf 30 km Luftlinie, die alle in gleicher Reihenfolge und fast identischer Geschwindigkeit auch mit REs bedient werden.


    Und ja, in letzter Konsequenz muss man die Regionen besser an das ICE-Netz anbinden. Das kann aber meiner Meinung nach nicht dadurch passieren, dass man den ICE künstlich einbremst. Außerdem könnt ihr Dorfbratzen jawohl auch Intercity fahren! :D

    Nanakorobiyaoki

  • ) und wenn der dann noch in Offenburg, Göttingen, Uelzen, Celle, Fulda, Offenbach, etc. hält,

    In Offenbach hält schon seit Ewigkeiten kein ICE mehr. ;) Dafür manchmal in Hanau,was genau so sinnlos ist.


    Andererseits bringt es aber auch nichts,wenn der ICE nur alle 300 Km hält,weil unsere Gleise so überlastet sind,das er dann hinter einem RE oder einer S.-Bahn hinterher gondelt,bis die es zu einem Ausweichgleis geschafft hat.

    Dann kann er auch ruhig irgendwo halten.Dann fällt es nicht so auf,das er warten muss. :D

    Today`s music ain`t got the same soul

    i like it old time rock and roll.

  • In Offenbach hält schon seit Ewigkeiten kein ICE mehr. ;) Dafür manchmal in Hanau,was genau so sinnlos ist.


    Dann hat Hannoi Geister gesehen. Aber der ist ja manchmal verwirrt. :D



    Andererseits bringt es aber auch nichts,wenn der ICE nur alle 300 Km hält,weil unsere Gleise so überlastet sind,das er dann hinter einem RE oder einer S.-Bahn hinterher gondelt,bis die es zu einem Ausweichgleis geschafft hat.


    ja, das ist das Kernproblem. Sage ich ja immer wieder, dass DER Fehler in den 80ern gemacht wurde, als man sich nicht für das französische/japanische System entschied.


    Wenn so'n ICE erstmal auf so ner exklusiven Strecke ist, wie zwischen Köln und Frankfurt, dann ist das echt geiler Scheiß. Nur leider ist das nur ein geringer Prozentteil der Strecken.

    Nanakorobiyaoki

  • Den Fehler hätte man aber schon teilweise korrigieren können.

    Aber hier dauert das ja immer Jahrzehnte,bis dann eine Strecke tatsächlich mal gebaut wird.

    Today`s music ain`t got the same soul

    i like it old time rock and roll.

  • macht es denn so nen riesigen Unterschied, nach Freiburg statt nach Offenburg zu fahren?

    Ja, weil man nach Freiburg über Offenburg fahren muss inkl. Umsteigen - - > dauert ne Stunde länger.

    Alternative wäre mit dem Bus über den Berg, dass das aber nicht sonderlich zeitsparend ist leuchtet wohl ein.


    Die Berge hier darf man nicht unterschätzen, aus einem Tal kommt man in der Regel entweder nach Freiburg, nach Offenburg oder nach Baden Baden. Um eine der anderen größeren Städte zu erreichen, muss man aber jeweils mit dem Bus über den Berg oder eben über seinen nächstgelegenen ICE Halt mit dem Zug fahren. Wenn ich nun aber den nächsten ICE Anschluss in Freiburg statt Offenburg hätte und für die ersten 40km so 1,5h statt 20 Minuten bräuchte, wäre ich mit Sicherheit kein BahnCard Nutzer seit knapp 20 Jahren.

  • Bauern! :D


    Aber ich sagte ja, dass dann eben die Zubringer anders funktionieren müss(t)en. Meinetwegen im 10-Minuten-Takt Express-Zubringer einrichten. Und Offenburg sehe ich ja noch so halb ein, aber Baden-Baden verstehe ich absolut null.


    Ist ja wie hier im Ruhrpott. Da gibt's ICEs, die in Dortmund, Essen, Oberhausen/Duisburg UND Düsseldorf halten. Essen, Düsseldorf und fertig. Alles andere ist doch eh mit S-Bahnen und RE quasi im 5-Minuten-Takt erreichbar.

    Nanakorobiyaoki

  • Wikipedia hat sich mal die Mühe gemacht die ICE Haltestellen von Deutschland auf zu führen. Es sind wohl zu viele ;) (Stand 2018)


    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Intercity-Express-Bahnh%C3%B6fe

    24.09.2012 - 08.12.2012

    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Das ist korrekt.

    Warum gibt es Haltestellen in Naumburg und (!) Weißenfels, wenn Halle und Leipzig hervorragend an Nah- und Fernverkehr angebunden sind?

    Da können auch keine Berge als Entschuldigung herhalten.

    Höchstens die absolut beschissenen Umstiegszeiten in Halle.

  • Haltepunkte für ICEs sind und waren doch auch immer ganz große Politik. Mir ist noch das Beispiel der Bahnhöfe Montabaur und Limburg in Erinnerung. Nichtmal 20 km entfernt sind die beiden Provinzstädte, einzig eine Landesgrenze (Rheinland-Pfalz/Hessen) trennt sie. Als die Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt geplant wurde, stimmten die beiden Landesregierungen nur unter der Bedingung zu, dass die jeweiligen Haltepunkte gebaut wurden. Richtig bescheuert wird es dadurch, dass der Bahnhof Limburg Süd der einzige in Deutschland ist, an dem ausschließlich ICEs halten. Einen Anschluß an den schienengebundenen Nahverkehr gibt es nicht.

  • Haltepunkte für ICEs sind und waren doch auch immer ganz große Politik. Mir ist noch das Beispiel der Bahnhöfe Montabaur und Limburg in Erinnerung. Nichtmal 20 km entfernt sind die beiden Provinzstädte, einzig eine Landesgrenze (Rheinland-Pfalz/Hessen) trennt sie. Als die Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt geplant wurde, stimmten die beiden Landesregierungen nur unter der Bedingung zu, dass die jeweiligen Haltepunkte gebaut wurden.

    Ich hatte im Kopf, das es die Landräte von den jeweiligen Landkreisen waren,die einen Halt in ihrem Landkreis wollten für ihre Zustimmung.

    Aber davon abgesehen ist es richtig.

    Montabaur macht ja noch halbwegs Sinn,weil von dort wohl eine recht ordentliche Zahl an Pendlern nach Ffm fährt, Limburg-Süd ist aber völliger Blödsinn.


    In Baden-Baden sitzt Geld. Vllt deswegen? :amkopfkratz:

    Jemand der Geld hat und in Baden-Baden wohnt,fährt garantiert nicht mit der Bahn. ;)

    Ist ja wie hier im Ruhrpott. Da gibt's ICEs, die in Dortmund, Essen, Oberhausen/Duisburg UND Düsseldorf halten.

    Das verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Ja,das sind alles große Städte,aber da verliert man extrem viel Zeit. Zudem manche sogar noch in Bochum halten.

    Zwei Städte im Ruhrgebiet,das reicht vollkommen aus.

    Today`s music ain`t got the same soul

    i like it old time rock and roll.

  • Haltepunkte für ICEs sind und waren doch auch immer ganz große Politik.


    Grüße in meine Heimatstadt Walsrode. Seit beinahe Jahrhunderten tobt die Diskussion um die Y-Trasse, die Hannover endlich zeitgemäß mit Bremen und Hamburg verbinden soll und ebenfalls seit Jahrhunderten fordert dieses Kuhdorf einen Bahnhof an dieser Strecke. Völliger Unsinn! Da wohnt niemand! Diesen Bahnhof braucht niemand! Solange irgendwelche Provinzfürsten in die Planung der Bahn ständig mit reinquatschen, wird sich in diesem Land auch nichts tun. Die Bahn hat genug mit sich selbst zu tun, da braucht sie nicht noch provinzielle Selbstdarsteller und ihre Kackdörfer.


    Die Y-Trasse ist übrigens vom Tisch, stattdessen sollen die bestehenden Strecken über Nienburg, bzw. über Celle/Lüneburg ausgebaut werden. Alternativ wird eine neue Trasse zwischen Maschen/Hamburg und Hannover diskutiert, die - Achtung - mit zwei Überholbahnhöfen für Güterzüge kommen soll. Also wieder Mischnutzung, statt wenigstens jetzt mal zu schnallen, dass eine Trennung sinnvoller ist.

    Nanakorobiyaoki

  • Jau, die lustige Bahnschleife zwischen Walsrode und Soltau. Die Y-Trasse gibt es mit A7/A27, aber auch das Thema Autobahnen ist ein ganz großes. Leider falscher Thread.

  • Mich hat Montag der DB-Navigator gefoppt. Seit Wochen sag ich, ich bin erst zufrieden, wenn wir in Stuttgart im ICE sitzen. Guck ich also morgens nochmal rein und les ... Fahrt fällt aus. iCE wird repariert :admin: nach beinahe-Herzkasper und kurzer Internetrecherche stellte sich heraus dass zwar der ICE, nicht aber die Fahrt nach Berlin ausfällt :schwitz:


    9€-Ticket in Berlin :nuke:

    Ochsenpisse ist keine Brause :afi:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!