Derby - ja, nein, vielleicht?

  • @Giancarlo - irgendwie hatte ich gehofft, dass mich niemand nach diesem unaussprechlichen Gebilde mit den 3 Buchstaben fragt, da wirds auch bei mir auf ewig kochen. Wenn ich heut Abend bissl Zeit hab, mal was Genaueres dazu. Nur kurz vorab: Ein Derby war das für mich nicht, das war was Anderes.

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • Hier sind mal etliche Paarungen aufgeführt


    Schön find ich da die Derbies die nach ner Strasse benannt sind. Also gibt es in D noch das A1 Derby Lübeck-Saarbrücken und natürlich das A7 Derby Flensburg - Ulm

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

  • Kaiserzeitderby


    Straßburg - Königsberg


    da gibt es doch sicher auch noch was aus Namibia ;)

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

  • Off Topic :
    Im französischen Pokal können ähnlich abstruse Paarungen wirklich passieren


    /OffTopic


    Dürften die zu Hause spielen, sollten sie über den Pokalsieg in die EL kommen?

    "Das ist die perfekte Welle, das ist der perfekte Tag. Lass dich einfach von ihr tragen, denk am besten gar nicht nach"

    - Christian Drosten

  • Gerade bei den Kölnern finde ich die Derby-Frage interessant und hab da letztens im Zuge des Düsseldorf-Spiels noch einiges an Diskussionen zu gelesen.


    Düsseldorf, Leverkusen, Mönchengladbach - alles Derbys? Alle gleich relevant? Was wäre mit Aachen oder Duisburg? Oder Fortuna Köln? Bedeutet viel Feind auch gleichzeitig viel Derby?

    Ich bin ja recht weit weg von Köln, aber ich bin ziemlich sicher, dass eigtl. nur FC-BMG DAS Derby ist. F95-FC ist es auch noch, aber ich glaube fast mehr aus Düsseldorfer Sicht. Köln-Leverkusen ist da wohl eher uninteressant.

    Aus Aachener Sicht gibt es zwei Derbys, gegen Gladbach und dem Effzeh. Erstens die Nähe (50 bzw. 60 km) und zweitens die sportliche Rivalität aus früheren Zeiten. In den Zeiten vor der Bundesliga-Gründung war man sportlich lange auf Augenhöhe, Gladbach sogar eher ein kleines Licht. Dazu hat der Kölner Präsi Franz Kremer uns erfolgreich aus der Bundesliga rausgehalten, er wollte lieber Meiderich als Gründungsmitglied haben als wir...

    Leverkusen kann noch so sehr betteln, ein Derby gegen den 1. FC Köln zu haben, solange die Gegenseite das nicht anerkennt, ist es kein Derby, denn dazu gehören immer zwei.

    Bin ja mit einer Dauerkarteninhaberin verheiratet und habe viele Freunde, die regelmäßig zum FC fahren.


    Das Derby ist grundsätzlich das Spiel gegen Gladbach. Allerdings kommt es auch darauf an, woher die FC-Fans kommen. Meine Frau kommt aus der Nähe von Leverkusen und ihr Freundeskreis kommt teilweise aus Leverkusen. Für die ist das Spiel gegen Leverkusen "eigentlich" das Derby, wobei keiner von denen Leverkusen wirklich ernst nimmt.


    Düsseldorf hat in Köln - ähnlich wie bei Braunschweig und Hannover - keinen guten Stand und ist auch einfach eine scheiß Stadt, die aufgelöst gehört :D . Aber die fussballerische Rivalität ist erst in den letzten Jahren größer geworden. Vorher hat man ja kaum gegeneinander gespielt und in den 80er/90er waren das eigentlich halbwegs normale Spiele. Natürlich mehr Brisanz als gegen Hamburg oder Frankfurt, aber wirklich wichtig was Spiel nicht.


    Aachen interessiert eigentlich kaum einen in Köln - liegt natürlich auch daran, dass man seit ca. 10 Jahren nicht mehr gegeneinander gespielt hat und davor auch nur 5-6mal in 30 Jahren. Von Aachener Seite ist da tatsächlich eine Rivalität, die von Köln aber eben kaum erwidert wird. Für die alten FC-Fans (also jene, die noch die Oberligazeiten kennen) ist Aachen allerdings noch ein großer Rivale - für meinen Schwiegervater waren es immer nur die Kartoffelkäfer.


    Viktoria und Fortuna Köln sind für FC-Fans faktisch nicht existent als Rivale. Viele Zuschauer dort sind sogar FC-Fans. Ich weiß nicht, wie es in anderen Städten ist, aber hier gibt es nur den FC, andere Kölner Vereine - die natürlich zugegeben in den letzten ca. 20 Jahren keine sportlichen Glanzlichter gesetzt haben - haben gar keinen Platz. Gutes Beispiel sind die Karnevallieder - da wird nur der FC besungen, vielleicht mal die Kölner Haie, aber sonst - Fehlanzeige.


    Ricardos Ansatz fand ich gut. In meinen Augen hat ein Derby - dessen Namensursprung ja das Stadtduell in Derby haben soll - eine regionale Komponente und eine historisch gewachsene sportliche Rivalität, die von beiden Seiten mit gleicher Intensivität gelebt wird und von einem Großteil der Anhängerschaft (sage jetzt extra nicht Fanszene) getragen wird. Vielleicht kommt sogar noch hinzu, dass sich die Kontrahenten auch halbwegs auf Augenhöhe begegnen sollte.


    Frankfurt-Offenbach, Gladbach-Aachen, Schalke-Essen dürften natürlich als Derby zu qualifizieren sein, aber es hat kaum einen sportlichen Wert, so groß sind die Unterschiede zwischen beiden Vereinen.

  • Also für mich war immer das Spiel zwischen Werder und dem Hamburger SV das Nordderby. Es war eigentlich immer eine Rivalität zwischen den beiden Vereinen vorhanden, auch wegen dem Tod von Adrian Maleika. Hab eigentlich nie darüber nachgedacht, dass die Entfernung für ein Derby mit 120 Kilometern zu groß gewesen ist. Wichtig ist für mich auch, dass man in der gleichen Liga spielt.


    @Pinguin Bei den Gladbachfans ist es ähnlich. Hier gibt es nur den FC als Rivalen. Aachen wird gar nicht beachtet, weil der Abstand zwischen den Ligen einfach zu groß ist. Zur Fortuna gibt es zwar auch eine Rivalität, aber die ist nicht so groß wie zum FC.

  • Saale-Derby in Jena und das Stadtduell in München

    Das erstere ist kein Derby.

    Die beiden Beiträge nehme ich mal als Aufhänger.

    Das habe ich nicht gewollt |-)


    Vielleicht könnte @paradies etwas dazu sagen, wie es die Fanszene vom FCC sieht!?


    Ich habe mal auf den offiziellen Pages der Vereine geschaut: der FCC spricht vom Saale-Duell und beim HFC fällt schon der Begriff Derby. :schulterzucken:

  • So, ich werd jetzt mutig. :D


    Derbys:


    Kursiv sind "weniger" wichtige Derbys. Immer aus Sicht des jeweiligen Vereins. So taucht Schalke z.B. beim MSV auf, aber nicht umgekehrt.


    1. Bundesliga:


    2. Bundesliga:


    3. Liga:


    Amateure:


    Feuer frei. :D

    Wattenscheid 09 wird niemals untergehn!

  • Karlsruh,Karlsruh wir sch.... euch zu... |-);)

  • Das eigentliche Derby, das WAHRE Derby, wäre das gegen den 1.FC Phönix Lübeck - Stadtderby halt. Aber daran kann selbst ICH mich nicht mehr erinnern, es kommt aber in den letzten Jahren wieder hoch, da es einige Begegnungen zwischen den beiden Vereinen, wenn auch vom VfB mit der II oder III Mannschaft, gab.


    Ich bin gespannt, denn Phönix will mit zwei Geldsäcken in die Regionalliga.


    Das andere Derby ist die "Vorherrschaft" um Schleswig-Holstein gegen KiHL. Aber hier merkt man halt, sobald zwei Mannschaften nicht mehr in einer Liga spielen und nur noch selten aufeinander treffen, dann ebbt es ab.

  • Union Berlin hat ein traditionelles Derby mit dem BFC Dynamo.
    Aber beide spielten schon sehr lange nicht mehr gegeneinander und in letzter Zeit dürfte für einige Union-Fans das Duell mit Hertha größere Bedeutung erlangt haben.

    Ich denke bei den alten Unionern ist der BFC noch immer der wahre Derbygegner, auch weil sie damals mit der Hertha ja durchaus freundschaftliche Kontakte hatten. Der Zwist Union-Hertha ist jetzt ja eher was neues

    So verstehe ich es auch.

    Wer ist für den HSV Derbygegner?
    Bremen oder St. Pauli?

    Beide


    Wer ist meiner Theorie folgend zum Beispiel Bremens Derbygegner?

    Ganz klar der grosse HSV. Auch wenn die Spiele gegen den kleinen HSV gerne als Nordderby bezeichnet werden, ist es für die Bremer Szene kein Derby in dem Sinne. Dafür ist Hannover zu unbedeutend und der Hass gegen sie entstand vor allem wegen ihrer Freundschaft zum grossen HSV.
    Und wäre es gegen H96 Derby, dann wäre die antifaschistische Ultraszene nicht mehr im Stadion, nach dem Rave mit Hannoveranern wären sie nicht mehr haltbar gewesen.

    Wie gesagt:
    Aufgrund der von mir vorgenommenen Definition wäre das unmöglich.
    Es gibt bisher hier nur Aussagen von Bremern und dass die das Duell gegen den HSV groß finden, leuchtet ein.
    Aber ich würde gerne einen HSV-Fan dazu hören, ihm sprichwörtlich die Pistole auf die Brust setzen und dann sagen: "St. Pauli oder Bremen - es kann nur einen Derbygegner geben."
    Und wenn er dann St. Pauli sagt, ist Bremen nun mal raus.
    Selbes Spiel wie bei Leverkusen - Köln.


    Natürlich erhebt meine Eigendefinition keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber solange ich den Fußball kenne, war eigentlich schon immer klar, dass zwei Derbygegner sich gegenseitig als den größten Gegner sehen müssen.
    Siehe auch:


    Für uns wäre z.B. Arsenal vs. Chelsea ein klares Derby.

    Für mich ist es das zum Beispiel noch nie gewesen.
    Klar, ein Stadtduell zwischen zwei großen Vereinen in derselben Liga.
    Aber da fehlt auch der von mir extra aus solchen Gründen eingefügte Punkt der gegenseitigen Anerkenntnis.
    Ich habe schon früh gelernt, dass Arsenal Tottenham als Feind hat und Chelsea Fulham.
    Somit war Arsenal - Chelsea für mich als Derby eigentlich schon immer raus.
    Ansonsten gäbe es gerade in der Premier League oder auch in der Argentinischen Liga nur Derbys und das ist, wie wir wissen, nicht der Fall.

    Ich habe mal auf den offiziellen Pages der Vereine geschaut: der FCC spricht vom Saale-Duell und beim HFC fällt schon der Begriff Derby.

    Jena hat Erfurt und Halle hat Magdeburg.
    Es gibt unter den Hooltras dieses Dreieck Erfurt, Lok und Halle (gegen alle), das aber, wenn überhaupt, nur von wenigen Hundert Fans getragen wird und an vielen Verbindungsstellen eklatante Risse hat.
    Nur aus diesem Dreieck, in dem Erfurt auch noch die mit Abstand kleinste Rolle spielt, könnte man irgendwie eine größere Rivalität zwischen Halle und Jena konstruieren.
    Aber das ist um so viele Ecken gedacht, dass es einfach von manchem zu gewollt ist.


    Da könnte man auch über irgendwelche alten Seilschaften "Derbys" zwischen Zwickau und Erfurt oder Cottbus und Chemie usw. konstruieren, die einfach nicht realistisch sind.

    Aber daran kann selbst ICH mich nicht mehr erinnern

    Das kann nur heißen, das es auch nie stattgefunden hat, denn Ereignisse können nicht außerhalb der Geschichte stattfinden. :schulterzucken:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!