Champions League 21/22 - Gruppenphase: OSC Lille - VfL Wolfsburg

  • Tja, ein Spaziergang wars nicht. Desna hat uns wesentlich mehr abverlangt als noch Kukasi. Hinten haben wir zwar gar nicht mal so viel zugelassen, allerdings ging auch nach vorne nicht wirklich viel. Teilweise hatte man aber auch das Gefühl, dass das Team versucht hat, mit dem geringst möglichen Aufwand weiterzukommen. Ist in diesem Fall sogar gut gegangen und am Ende zählt bei so einem Spiel wie auch in den ersten Pokalrunden nur das weiterkommen.

    Marmoush hat sein Startelf-Debüt gefeiert. Ich finds ja gut, junge Leute einzubinden und ihnen eine Chance zu geben. Gefühlt fand ich aber, dass der Junge weitestgehend Lehrgeld gezahlt hat. Dem ist echt nicht viel gelungen. Auf der anderen Seite galt das gestern offensiv für die meisten.

    Nun steht als letztes Hindernis vor der Gruppenphase noch AEK Athen bevor. Das ist sicherlich ein bekannterer Name und dürfte ungleich schwieriger werden.

  • Sehen konnte ich nichts, aber es liest sich so, wie ich es "befürchtet" hatte. Klar, ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss, aber da man ja die letzten Wochen sehen konnte, dass noch etlich Sand im Getriebe ist, hätte ich mir gewünscht, in so einem Spiel mal Alles rauszuhauen, was geht...Stichwort Wettkampfhärte.


    Es liest außerdem weiterhin so, als würde unsere Offensive lahmen...und da spekuliere ich mal - ohne es gesehen zu haben - dass auch ein Weghorst wieder kein spielender Aktivposten war. Darüber hinaus habe ich gehört, dass Roussillon so wirkt, als wäre er nicht ganz fit, bzw. hätte ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen.


    Alles in Allem wird das ne harte Saison werden, sofern wir gegen Athen tatsächlich weiterkommen und uns die Mehrfachbelastung ans Bein binden.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Sehen konnte ich nichts, aber es liest sich so, wie ich es "befürchtet" hatte. Klar, ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss, aber da man ja die letzten Wochen sehen konnte, dass noch etlich Sand im Getriebe ist, hätte ich mir gewünscht, in so einem Spiel mal Alles rauszuhauen, was geht...Stichwort Wettkampfhärte.


    Es liest außerdem weiterhin so, als würde unsere Offensive lahmen...und da spekuliere ich mal - ohne es gesehen zu haben - dass auch ein Weghorst wieder kein spielender Aktivposten war. Darüber hinaus habe ich gehört, dass Roussillon so wirkt, als wäre er nicht ganz fit, bzw. hätte ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen.


    Alles in Allem wird das ne harte Saison werden, sofern wir gegen Athen tatsächlich weiterkommen und uns die Mehrfachbelastung ans Bein binden.

    Vielleicht hat man sich für Freiburg geschont?

    Glaube es zwar nicht, aber ich hoffe es!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Nach den Quali-Runden 2 und 3 stehen jetzt die Play-offs....whatever...


    Es geht am Donnerstag gegen AEK Athen in Athen. Ich kenne niemanden aus dem Kader von denen, aber bin mir absolut sicher, dass das ne andere Nummer als Gegen Kukesi und Tschernihiw wird. Ich würde mich auch nicht komplett wundern, wenn wir die Segel streichen. Dann hätte sich auch der weitere Bedarf an Zugängen erledigt |-)

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Definitiv. AEK ist mit Sicherheit keine Laufkundschaft. Letzte Saison Dritter in Griechenland geworden und in dieser Spielzeit auch wieder mit 2 Siegen gestartet. Ich würde uns in dem Spiel nicht mal als Favoriten ansehen. Auch wenn ich mich im internationalen Fußball nicht mehr so wirklich auskenne und schwer einschätzen kann, wieviel der dritte Platz in Griechenland vergleichsweise aussagt.

    Wäre natürlich bitter jetzt auszuscheiden, weil die letzten beiden Spiele dann wirklich für die Katz waren. Ist ja nicht so, als wären das jetzt Highlights gewesen.


    Aber dann wäre es halt so. Könnte ich ehrlich gesagt gut verkraften, denn was ist eine internationale Teilnahme schon wert, wenn man sowieso kaum Fans dabei haben kann. Da gehts doch eben um die besondere Stimmung und das Erlebnis, mal gegen ganz andere Teams anzutreten. Noch dazu ist durch den Corona-Spielplan die Belastung natürlich extrem hoch. Also ja, ich wäre schon gern in der Gruppenphase dabei, aber es wäre jetzt auch nicht übermäßig schlimm, wenn es dieses Jahr nichts wird.

  • Definitiv. AEK ist mit Sicherheit keine Laufkundschaft. Letzte Saison Dritter in Griechenland geworden und in dieser Spielzeit auch wieder mit 2 Siegen gestartet. Ich würde uns in dem Spiel nicht mal als Favoriten ansehen. Auch wenn ich mich im internationalen Fußball nicht mehr so wirklich auskenne und schwer einschätzen kann, wieviel der dritte Platz in Griechenland vergleichsweise aussagt.

    Wäre natürlich bitter jetzt auszuscheiden, weil die letzten beiden Spiele dann wirklich für die Katz waren. Ist ja nicht so, als wären das jetzt Highlights gewesen.


    Aber dann wäre es halt so. Könnte ich ehrlich gesagt gut verkraften, denn was ist eine internationale Teilnahme schon wert, wenn man sowieso kaum Fans dabei haben kann. Da gehts doch eben um die besondere Stimmung und das Erlebnis, mal gegen ganz andere Teams anzutreten. Noch dazu ist durch den Corona-Spielplan die Belastung natürlich extrem hoch. Also ja, ich wäre schon gern in der Gruppenphase dabei, aber es wäre jetzt auch nicht übermäßig schlimm, wenn es dieses Jahr nichts wird.

    sehe ich ganz genauso! :winke:

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Wolfsburg scheidet aus. Sie kassieren das 2:1 in der 94. Minute bei AEK Athen.

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • HImmel, Arsch und Zwirn...dieses Spiel war so schlecht. Schlechte Pässe, keinen Mut, kein Flügelspiel, kein Zug zum oder Gefahr vor dem Tor.


    Der aktuelle Schlager ist eigentlich ein Kandidat für die Bank, Weghorst ist ebenfalls nur körperlich anwesend, Brekalo versteckt sich, kann mehr....und das könnte man bei einigen anderen Spielern immer so weiter machen.


    ...und trotzdem war man stärker als Athen :augen:


    Der eigene Treffer war schmeichelhaft, der Ausgleich ne Traumbude und dann kommen die oben genannten Punkte und man verdaddelt es schlafmützig, in die Verlängerung zu gehen.


    Man, bin ich bedient und man, wird das wieder ne schwere Saison.


    O. Glasner, i am watching you. Das Team ist nicht wirklich groß verändert zu den letzten zwei, drei Jahren, aber ich stelle eine Rückwärtsentwicklung fest.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • Joa, ich kann dir eigentlich in jedem Punkt nur zustimmen. Das Ausscheiden war so was von unnötig und dämlich. Davon mal abgesehen, dass wir nach vorne mal wieder einfach kein gutes Spiel gemacht haben, waren wir trotzdem die bessere Mannschaft.

    In Halbzeit 1 hatte man Pech und Glück mit dem Elfmeter, der war aus meiner Sicht ein Witz. Aber gut, wurde stark gehalten von Pervan. Die Führung hatte sich jetzt nicht unbedingt abgezeichnet.

    Aus durchaus vorhandenen Räumen haben wir mal wieder viel zu wenig gemacht. Das 1:1 war natürlich ein Sonntagsschuss, aber auch hier muss man sagen, dass dem ein klarer Fehlpass vorausging, der unbedrängt zustande kam. Einfach dämlich. So richtig dämlich war aber das 1:2, wie stellt sich denn bitte Lacroix dabei an? Teilweise macht der seine Sache wirklich gut, aber als Verteidiger musst du einfach immer zwischen Tor und Ball. Er rennt nach außen und lässt sich dann von so nem Hemd abdrängen. Auch im Anschluss einfach schlecht verteidigt.

    Das Ding ist, dass ich zu dem Zeitpunkt schon so frustriert war, dass bei all der Belastung nun auch noch eine Verlängerung ansteht, dass ich schon fast froh war, dass es vorbei ist. Schlimmer wäre ein Ausscheiden nach Elfmeterschießen. Das war insgesamt ein erneuter Grottenkick.


    Und mir geht es genauso, orm. Letzte Saison war ich mit dem Spiel auch nicht unbedingt immer zufrieden, aber ich bin gern bereit, dem Trainer Zeit zu geben, um seine Philosophie umzusetzen und die Spieler sie verinnerlichen. Da kann ich gern einen Vergleich zum Football und den den Green Bay Packers ziehen. Zweites Jahr unter neuem Coach und es ist direkt eine sichtbare Entwicklung vorhanden. Das geht uns aber komplett ab, im Gegenteil. Man hat sich durch den Saisonauftakt durchgewürgt, da war noch nicht eine überzeugende Leistung dabei. Verletzungen können da auch nicht als Grund vorgeschoben werden, denn die sind eher in der Defensive vorhanden. Offensiv können wir doch fast aus dem Vollen schöpfen, trotzdem läuft da kaum was zusammen. Macht leider derzeit wenig Spaß, diesem Team zuzusehen und am Ende des Tages ist Glasner derjenige, der das verantworten muss.


    Und auch wenn ich dem Team gestern den Einsatz und Willen nicht absprechen kann,war die Freude bei den Athenern nach deren Toren deutlich größer. :schulterzucken:

  • ALTER VATTER war das Spiel SCHEISSE! Der Phrasenliebhaber sagt: "Dieses Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt." Schlimm, ganz schlimm. Ich glaube, am symptomatischsten war Weghorst - der hat so ne Art an sich, mit hängenden Schultern rumzuschleichen, wenn er nicht ins Spiel kommt, die mich wahnsinnig macht. Für mich sowieso unerklärlich, wie die gesamte Offensive JEDE Möglichkeit, mal außen durchzugehen, verweigert hat. Und die Gegentore, oooh die Gegentore, wo soll man da anfangen? Die Herrschaften sollten sich schnell fangen, sonst wird das eine ganz lange Saison...

    Fußball ist kein Freizeitvergnügen, Fußball ist eine Lebensform.
    Wolfram Eilenberger

  • orm

    Hat den Titel des Themas von „Europa League - Qualifikation Play Offs: AEK Athen vs. VfL Wolfsburg“ zu „Champions League 21/22“ geändert.
  • Ich würde sagen, dass wir bei unserem Thread für die internationalen Pokalspiele bleiben. Heute ist die Auslosung und ich habe mich bisher nullkommanull mit den Möglichkeiten beschäftigt |-)


    Am Ende werden es eh Manchester United, irgendein Moskauer und irgendein Instanbuler Club :D

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • orm

    Hat den Titel des Themas von „Champions League 21/22“ zu „Champions League 21/22 - Gruppenphase“ geändert.
  • Mögliche Gruppe:

    Manchester City

    Paris St. Germain

    Ajax Amsterdam

    :was:

    Machen wir uns nichts vor, als Teilnehmer aus Lostopf 4 kriegen wir eine Krachergruppe. Da muss schon viel passieren, z.B. OSC Lille aus Topf 1, dass wir eine Chance aufs Weiterkommen haben. Ziel dürfte Platz 3 werden, die EL ist sowieso eher unsere Kragenweite.

  • WolfsburgerJung Kannst du meinen Thread zur CL-Auslosung dann mit in dieses Thema einfügen? Hatte gestern die Lostöpfe ausgelistet. Wusste jetzt nicht, dass man diesen Europapokalthread für mehrere Jahre nutzt. :schulterzucken:

  • OK, das ist eine Gruppe, bei der man sich nicht unterbuttern lassen sollte. Bis auf Sevilla sehe ich da keinen wirklich herausstechen. Unter rein touristischen Gesichtspunkten und wenn die Zeit da wäre und es keine Pandemie gäbe, wären die Auswärtsspiele wirklich reizvoll.

    "Yeah well, that´s just like ... your opinion, man"

  • ist doch egal gegen wen. Hauptsache CL!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Wenn man bedenkt, dass der VfL in Lostopf 4 war, ist das sportlich wirklich eine sehr dankbare Gruppe. Sevilla sehe ich auch als Favoriten, danach ist alles offen. Der Umbruch bei Lille spielt natürlich in die Karten. Die RB-Kaderschmiede Salzburg dagegen wird unbequem - gegen diese Truppe an jungen Hochveranlagten kann man eigentlich nur verlieren.


    Reisetechnisch finde ich alle Ziele attraktiv. An Lille habe ich gute Erinnerungen, da war ich 2014 schon mal... das Abfeiern von deren Ersatzspielern nach dem Match war legendär. Sevilla ist natürlich eine Mega-Stadt! Ich war beim FC auch schonmal im Stadion im Europapokal (gegen Freiburg; machte da gerade Urlaub dort). Da ich nicht mehr fliege, allerdings sauschwer zu erreichen. Daher ist Salzburg für mich das potenziell attraktivste Reiseziel. Sollte es mit der Arbeit und der Pandemie passen, werde ich da hinfahren.


    Also, insgesamt hätte es viel, viel schlimmer kommen können: Keine Übermannschaften, keine Ostblock-Truppen, sogar ein Verbleib in der CL ist drin. Was will man mehr?

  • Kann Holgobolgo da eigentlich nur zustimmen. Das ist tatsächlich eine Gruppe, in der wir eine Chance auf ein Weiterkommen haben. Aus meiner Sicht gehen wir zwar in keines der Spiele als Favorit, aber wir dürften auch nirgends chancenlos sein.

    Sevilla sollte normalerweise Platz 1 holen. Bei Lille weiß man nicht was kommt. Neuer Trainer, einige Spieler der Meistermannschaft weg... absolutes Fragezeichen. Salzburg ist auch schwer, aber sicher nicht unschlagbar. Die Ziele sind schön.

    Einzige Einschränkung die ich habe: von mir aus hätte auch ein richtiger Kracher dabei sein dürfen, dafür will man ja in die CL. Aber wer weiß, vielleicht gelingt ja tatsächlich am Ende der Einzug ins Achtelfinale (auch wenn ich uns da nach wie vor als Außenseiter sehe) und spätestens dann dürfte ein Kracher anstehen.

    Ich hab auf jeden Fall Bock auf die CL! :)

  • WolfsburgerJung

    Hat den Titel des Themas von „Champions League 21/22 - Gruppenphase“ zu „Champions League 21/22 - Gruppenphase: OSC Lille - VfL Wolfsburg“ geändert.
  • :fralosc: vs. :deuwob:


    Es ist soweit, wir sind zurück auf der ganz großen Fußballbühne! :) Los gehts mit einem Auswärtsspiel beim aktuellen französischen Meister. Wobei von dessen Glanz nicht mehr viel übrig ist. Das Team ist verändert, der Trainer ist ein anderer. Und Lille hat große Probleme, aus 5 Ligaspielen haben sie gerade einmal 5 Punkte geholt. Wenn man rein nach der Form geht sind wir also klar im Vorteil.

    Das muss aber natürlich nichts heißen. Jeder weiß, dass Teams in Pokalwettbewerben plötzlich ganz anders auftreten können. Heimspiel und die CL-Hymne ertönt, da wird deren Team alles möglich machen um erfolgreich zu sein. Wir wiederum haben nicht viele Spieler mit internationaler Erfahrung am Start, viele haben noch nie CL gespielt. Bei allem bisherigen Erfolg wären wir nicht die ersten, die in der Liga gut unterwegs sind aber für das internationale Geschäft dann zu grün sind.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf unseren ersten CL-Auftritt seit Jahren. Das Team macht so viel Spaß bzw. hat auch letztes Jahr viel Spaß gemacht, da wäre es toll, wenn sie sich dafür auch belohnen könnten.

    Als Ausblick muss man schon sagen: aufgrund des Umbruchs und der aktuellen Form ist Lille als schwächster Gegner in der Gruppe einzuschätzen. Natürlich wäre bei einer Niederlage noch nicht alles verloren, aber wenn wir wirklich über ein Weiterkommen nachdenken wollen, dann sollten wir da nicht verlieren. Noch besser wäre es, gleich einen Dreier mitzunehmen.

  • Gestern Abend erklang die bekannte CL-Hymne. Das und die Fans in Lille auf der Tribüne war aber auch das einzige, was gestern irgendwie CL-Reif war. Was ein Kackspiel...

    Zumindest von unserer Seite war das richtig, richtig schwach und hatte mit CL-Niveau nichts zu tun. Das Beste an dem Spiel war, dass wir noch einen Punkt mitgenommen haben. Auch vom Einsatz her kann man dem Team (wie immer) keinen Vorwurf machen. Als Positiv könnte man vielleicht noch verbuchen, dass wir meistens gut verteidigt und ohne Gegentor geblieben sind. Über den Rest hüllen wir besser den Mantel des Schweigens... |-)

    Nach vorne ging ja mal wirklich überhaupt nichts. Katastrophe. Der einzige, der mal bissl Wirbel reingebracht hat, war Lukebakio. Aber zu der Zeit waren wir schon in Unterzahl und die vorher zaghaften Bemühungen nach vorne waren ab dem Zeitpunkt eigentlich nur noch dazu da, den Gegner vom Tor wegzuhalten, Entlastung zu schaffen und Zeit zu schinden. Einen ernsthaften Versuch, mal zum Tor zu kommen, konnte ich nicht erkennen.

    Brooks... ich hab schon kurz nach der Pause zu meinem Bruder gesagt, dass van Bommel ihn rausnehmen sollte, weil er gelb-rot gefährdet ist. So kams dann auch. Bornauw machte da einen wesentlich stabileren und souveräneren Eindruck in der verbliebenen Zeit.

    Im Endeffekt ist nichts passiert, wir haben einen Punkt mitgenommen und das Parallelspiel endete ebenfalls unentschieden. Also alles noch offen und möglich. Der Auftritt an sich war aber schon sehr ernüchternd und enttäuschend. Hoffen wir, dass es zum großen Teil an der Nervosität lag und wir uns im nächsten Spiel gegen Sevilla bissl anständiger präsentieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!