Was mein Schwiegervater weiß und michaW dran verzweifelt

  • Hm, also wenn bei uns eine Freundin unserer Töchter oder meiner Frau vor der Tür steht, lass ich sie auch nicht draußen stehen. Die soll dann mal reinkommen :schulterzucken:

    SCV und der FC

  • die soll erst mal klingeln, damit wir Bescheid wissen, dass da jemand kommt!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Das finde ich jetzt aber nicht außergewöhnlich, oder?

    Na, wenn demnächst einer meinen SV gegenüber erwähnt er sei ein Freund von mir, dann lässt er den auch rein und der räumt mir dann die Bude leer!

    Achso, ich war jetzt davon ausgegangen, dass Dein SV die Freundin Deiner Tochter evtl. auch kennt. War Deine Tochter denn Zuhause?

    war Sie, jedoch irgendwo in Haus oder Garten unterwegs. Ich war nur überrascht, weil es nicht geklingelt hat und sie unvermittelt in der Wohnung stand. Zum Glück läuft bei uns keiner **** rum

    Hm, also wenn bei uns eine Freundin unserer Töchter oder meiner Frau vor der Tür steht, lass ich sie auch nicht draußen stehen. Die soll dann mal reinkommen :schulterzucken:

    Die kommt ja auch zu Euch in den Haushalt und nicht zu jemand anderem!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Na, wenn demnächst einer meinen SV gegenüber erwähnt er sei ein Freund von mir, dann lässt er den auch rein und der räumt mir dann die Bude leer!

    Achso, ich war jetzt davon ausgegangen, dass Dein SV die Freundin Deiner Tochter evtl. auch kennt. War Deine Tochter denn Zuhause?

    war Sie, jedoch irgendwo in Haus oder Garten unterwegs. Ich war nur überrascht, weil es nicht geklingelt hat und sie unvermittelt in der Wohnung stand. Zum Glück läuft bei uns keiner **** rum

    Hm, also wenn bei uns eine Freundin unserer Töchter oder meiner Frau vor der Tür steht, lass ich sie auch nicht draußen stehen. Die soll dann mal reinkommen :schulterzucken:

    Die kommt ja auch zu Euch in den Haushalt und nicht zu jemand anderem!

    Ah, okay, jetzt habe ich das verstanden. Deine Familie und Dein SV haben verschiedene Hausstände und Du warst bei Deinem SV auf dem Lokus :winke:

    SCV und der FC

  • Achso, ich war jetzt davon ausgegangen, dass Dein SV die Freundin Deiner Tochter evtl. auch kennt. War Deine Tochter denn Zuhause?

    war Sie, jedoch irgendwo in Haus oder Garten unterwegs. Ich war nur überrascht, weil es nicht geklingelt hat und sie unvermittelt in der Wohnung stand. Zum Glück läuft bei uns keiner **** rum

    Hm, also wenn bei uns eine Freundin unserer Töchter oder meiner Frau vor der Tür steht, lass ich sie auch nicht draußen stehen. Die soll dann mal reinkommen :schulterzucken:

    Die kommt ja auch zu Euch in den Haushalt und nicht zu jemand anderem!

    Ah, okay, jetzt habe ich das verstanden. Deine Familie und Dein SV haben verschiedene Hausstände und Du warst bei Deinem SV auf dem Lokus :winke:

    nee, mein SV hat Sie zu uns ins in die Wohnung gelassen, weil er ihr draußen begegnet ist. Er wusste nicht mal, ob wir da waren!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • mein SV hat seinen Octavia verkauft.


    Da der Wagen nicht mehr durch den TÜV kam und wirklich nur nur noch Schrottwert hat (Hagelschaden, Lenkung ausgeschlagen (Dreieckslenker), Automatikgetriebe hin,....)

    Der Schrotthändler vor Ort hat ihm noch 700 geboten.

    Er hat dann einen angerufen (diese "Kärtchen am Auto-Typen) , der hat ihm 770,- gegeben.


    Will das Fahrzeug verkaufen und kommt zu mir, ob ich den Fahrzeugbrief hätte (kann ja sein, Wagen lief aus versicherungstechnischen Gründen auf meine Frau).


    Ich zwanzig Minuten gesucht (wir haben einen Ordner für so was). Ergebnislos. Komme zu meinen Schwiegereltern und meine, dass der Brief nicht bei uns ist, ob der bei denen sein könnte.


    DIE HABEN NOCH NICHT MAL GESUCHT!


    Meine der könnte bei den Versicherungsunterlagen sein (die haben die nämlich... - warum auch immer).


    Mein SV: "nee, da ist das nicht, weiß ich ganz genau!"


    Ich: "na such doch mal!"


    Er: "Der ist da nicht!"


    Ich zu meiner Schwiegermutter: "Kannst du mal schauen?!"...


    Er: "der ist da nicht!"


    Sie geht hin, schaut... "hier ist er doch!"


    Ich - ab....

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Eines Tages gibt es einen kleinen Zeitungsartikel, wo dann drin steht, das jemand seinen SV erschoss.

    in der Rubrik: "aus aller Welt"....

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Nix ist weg, bevor die Frau oder Mutter nicht sucht....


    Ist bei uns auch so |-)

    SCV und der FC

  • MichaW, hast Du Deinen SV im Keller gesehen?


    Nee, der kann da nicht sein..... :D:D:D

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • Sätze, die mit "Mama, wo ist mein" beginnen, sind bei uns seit Jahren schon verboten. :motzen:

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • mein Arbeitskollege gerade: " Schreib doch mal ein Buch drüber!"


    Ich: "Stimmt, mein SV würde gar nicht merken, dass er gemeint ist!, obwohl, steht ja mein Name dann auf dem Buch."


    Könnte dann aber immer noch erklären, dass der da nur steht, weil es ja mein Buch sei...

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • viele Jahre (10?)her

    Unsere Große steht vor Opa (meinem SV) und streckt ihm den Zeigefinger entgegen.

    Er nimmt die Hand und steckt den Finger in seinen Mund.

    Die Große (damals so 1,5 Jahre alt):

    "Popel....."!

    Wir lagen vor Lachen auf der Erde.

    Alle, bis auf einen.....!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • heute wieder in Hochform. Meine SM macht Mittag. Geht kurz ins Wohnzimmer. Mein SV geht in die Küche, nimmt sich den Kochlöffel und dreht die Buletten um. Meine SM kommt wieder. Er: "brauchst die Buletten nicht umdrehen! Habe ich gerade gemacht!"

    Sie: "nimm die Finger weg wenn ich koche!". Er: "warum? Ich habe nur die Buletten umgedreht!". Sie: "Nimm die Finger weg. Ich habe die gerade umgedreht! Die müssenvon zwei Seitenbraun werden!". Sie war wirklich nur 30 Sekunden weg.

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • es wirkt manchmal so, als sei er nicht ausgelastet

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • beim Essen. Er )zu meiner Frau und mir: "wann fährt ihr morgen zum Zahnarzt?" Meine Frau: " um 9 fahren wir los!". Er: " dann ist morgen Nachmittag Keller angesagt!". Sie: " warum?" Er

    Ä: " na weil ihr Nachmittags da seit!" . Sie: " wer sagt das?". Er: " na wenn ihr vormittags zum Zahnarzt seit ist Nachmittags Keller angesagt. "

    Sie: "Warum bestimmst DU das?". Er: " Na wenn ihr nichts vor habt!".

    Sie; " wer sagt das wir nichts vor haben? Und wer bestimmt, dass wir dann im Keller aufräumen?" (Zur Erklärung: es ist was zu sagen, aber das würde er nie alleine tun!".

    Er: " ich bestimme doch gar nichts!".

    Sie: "du hast gerade gesagt, dann ist Keller angesagt!".

    Er: " ja ich will ja nicht wie die letzten Tage da alleine arbeiten!"

    Sie: " hast einmal gesagt das du Hilfe brauchst?".

    Er"..."


    Ich gehe nachher alleine in den Keller und säge das mal in zwei Minuten. Habe mir das mal angeschaut.

    Aber das Verwalten von unserer Zeit übernimmt er gerne im Befehlston. Scheitert damit aber immer.

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

  • es wirkt manchmal so, als sei er nicht ausgelastet

    Ich bin froh, dass er nicht quer denkt!

    Ein Versuch ist immer der erste Schritt zum Scheitern

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!