Florian Kohfeldt (Werder-Trainer vom 10. November 2017 bis 16. Mai 2021)

  • naja wenn ich wüßte das wirklich mal gründlich alles aufgearbeitet wird. Ja es ist viel schief gegangen wo Kohfeldt nix konnte. Die Verletzungsmisere ist nun mal passiert. Daher muß man nicht nur schauen auf der Sportlichen Ebene. Sondern auch drumherum! Die Medizinische Abteilung, unser Nachwuchs und so weiter. Und wenn es sein muß. 1 Jahr in Liga 2 drehen. Das wir es können wissen wir auch wenn es alles ungleich Schwerer ist. Also muß der Verein sich klar positionieren. Risikieren wir ein Abstieg in Liga 2 mit einem Neuaufbau dann sollten wir an Kohfeldt festhalten. (Das Team ist fähig zu kämpfen!) oder soll alles getan werden für den Klassenerhalt dann muß Schaaf mit an der Seitenlinie in Co-Produktion mit Kohfeldt!

  • Ich glaube Werder würde das Abenteuer 2. Liga mit ihn wohl nicht angehen - mensch was ist aus Werder geworden :( .

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Gehen die nächsten zweI Spiele verloren ist Kohfeldt definitiv weg.

    bei aller forderungen nach Trainerentlassungen. :schulterzucken: Wir wissen selbst ja nicht was Baumann und Bode wirklich vorhat.

    Ist doch klar, wir werden diese Saison vorraussichtlich an euch in der ewigen Tabellen der 2.Liga vorbeiziehen. Das wollen die natürlich wieder geradedrehen. :D

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Gehen die nächsten zweI Spiele verloren ist Kohfeldt definitiv weg.

    bei aller forderungen nach Trainerentlassungen. :schulterzucken: Wir wissen selbst ja nicht was Baumann und Bode wirklich vorhat.

    Vielleicht wissen die beiden Herren das selber auch nicht. :schulterzucken:

  • Und wie geht es nun mit ihm weiter? :amkopfkratz:


    Wird er beurlaubt, damit er nach einer Pause eine Jugend- oder Amateurmannschaft zu trainieren? Bleibt er unser Trainer auch in der 2. Liga? Geht er etwa freiwillig, um bei einem anderen Verein zu unterschreiben? Fragen über Fragen ...

  • Ohne Scheiß. Haltet an ihm fest. Einen besseren Trainer findet ihr nicht. Der passt zu euch. Der ist einfach Werder. So wie Otto & Thomas es sind.
    Aber leider entscheiden das nicht die Fans.

    Walter*Hrubesch*Thioune*Hecking*Wolf*Titz*Hollerbach*Gisdol*Labbadia*Knäbel *Zinnbauer*Slomka *van Marwijk

    *Cardoso*Fink*Arnesen*Cardoso*Oenning

  • sehe ich komplett anders. Es war ein großer Fehler an ihm festzuhalten.

  • Vielleicht hätte man mit einem anderen Trainer kurzfristigen Erfolg gehabt. Aber ist dieser Erfolg auch auf Dauer? Selbst Mannschaften wie Mainz oder Augsburg wechseln jetzt häufiger den Trainer. Ich würde am liebsten mit Kohfeldt weitermachen. Warum? Weil er es nicht alleine verbockt hat. Im Grunde muss man diese ganze scheiß Saison nochmal analysieren und nach den Fehlern suchen:


    Im Prinzip geht es mir da hauptsächlich darum, warum es überhaupt so viele Verletzte gab. In der Vorbereitung sowie der Anfangsphase gab es ja wöchentlich zwei bis drei Verletzte. Irgendwann kann es ja nicht mehr nur Pech sein. Dann die Frage mit den Standardgegentoren. Diesen Bereich hatte Kohfeldt ja an den Co-Trainer Ilja Gruew abgegeben. Nach dem Leverkusen-Spiel soll er das wieder selbst übernommen haben. Komisch, dass es dann drei Spiele ohne Gegentor gab. Ein weiterer Punkt ist das Pech auf dem Transfermarkt. War es im Nachhinein ein Fehler nicht schon früher auf die Verletzungen in den Innenverteidigung reagiert bzw. besser reagiert zu haben. Toprak war ja auch die meiste Zeit verletzt. Lang als Backup für die Außenverteidiger war auch ein Fehlgriff. Gerade, wenn Augustinsson so viel gefehlt hat, muss sich doch ein Außenverteidiger aufdrängen. Rückblickend muss man sagen, dass das Risiko bei Füllkrug zu hoch gewesen ist. Hätte man alles dran setzen müssen, einen Max Kruse zu halten, auch wenn das Gehaltsgefüge durcheinander gebracht wird.


    Aus meiner Sicht hat er noch eine Chance verdient, die Katastrophensaison zu korrigieren. Einen besseren Trainer, der zu diesem Verein passt, wird man wohl nicht mehr finden.

  • sehe ich komplett anders. Es war ein großer Fehler an ihm festzuhalten.

    Aus welchen grund? :schulterzucken: Diese ständigen Coachwechsel sind meistens zum scheitern verurteilt. Wenn es runtergehen sollte. Ich bin dafür das wir mit Kohfeldt weitermacht! Der soll sich mit TS im Sommer zusammensetzen und Schaaf ihm nochmal tipps geben für den Neuaufbau. Diese Saison geht nicht aufs Konto von Kohfeldt sondern da sind einfach Situationen entstanden die ein Club wie wir nicht so ohne weiteres kompensieren können. Diese Verletzungen.


    Die einzigen Fehler die ich Kohfeldt ankreiden würde wäre das festhalten an Spielern die seit monaten keine Leistung mehr gezeigt haben (Klaassen,Osako). Aber hier liegt auch das Problem das Lazarett ist einfach zu groß.

  • Bin gespannt, wie jetzt nach dem Klassenerhalt intern analysiert und entschieden wird. Immer häufiger greifen Klubs ja auf Datenanalyse zurück, um zu evaluieren, welche Rolle Glück/Pech beim sportlichen Abschneiden gespielt haben. Während für Medien und Fans der Einsatzwille der Spieler und das Händchen des Trainers ausschlaggebend sind, spielt der Zufall meist eine viel größere Bedeutung.

  • Kohfeldt steht eigentlich nicht zur Diskussion. Man will mit ihm weitermachen. Ist eben die Frage, ob Kohfeldt das auch möchte ...

    „Wir haben Florian immer das Vertrauen ausgesprochen und das auch in schwierigen Phasen öffentlich dokumentiert. Fast alle haben uns gesagt, wir werden das so nicht schaffen, wir brauchen einen neuen Impuls, einen neuen Trainer. Aber Florian hat gezeigt, dass er auch solche Situationen meistern kann“, meinte Frank Baumann mit einem deutlichen Seitenhieb an alle Kritiker und stellte dann ganz trocken fest: „Für mich gibt es da deshalb keine Frage, ich bin weiterhin voll von Florian Kohfeldt überzeugt.“

  • Als Nagelsmann-Kopie? Sowas hat doch noch nie funktioniert.


    „Die sportlich Verantwortlichen in der Bundesliga haben häufig nicht genügend Managerqualität“ - Martin Kind

  • Eben noch davon gesprochen; jetzt tauchen die ersten Gerüchte auf. Allerdings nur von sport1 und sportbuzzer.

    Laut „sport1“ soll sich der 37-Jährige in den nächsten Tagen mit den Verantwortlichen von 1899 Hoffenheim treffen. Im Kraichgau ist der Trainerstuhl für die kommende Saison noch unbesetzt. Auch Sandro Schwarz, bis November Coach des FSV Mainz 05, gilt in Hoffenheim als Kandidat. Der „Sportbuzzer“ bringt den 41-Jährigen aber auch mit Werder Bremen in Verbindung. Dort sei Schwarz der Plan B für den Fall, dass es doch zur Trennung von Florian Kohfeldt kommt. Insgesamt ein spannendes Gerüchtegeflecht, das sich wohl erst entwirren wird, wenn Kohfeldt in Bremen Farbe bekennt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!