#7 Serge Gnabry

  • Profisportler ist kein 9 to 5 Job

    "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)

  • Ist doch kein Beinbruch.

    SCP - Helden geben nie auf!

    HSV - Hamburger steigen nie auf!

  • Mag sein, wenn er aber frei hat und es nicht vertraglich geregelt ist, hat er nichts falsch gemacht

    Es kann auch was falsch sein, was vertraglich nicht verboten ist.

    Aber wahrscheinlich hast du recht und man muss dieser Art von „Profis“ einen ganz genauen Stundenplan vorlegen.

    Dieser Trip bestätigt nur das Bild , das ich von ihm habe.

    Ich würde ihm die benötigte regenerationszeit geben und ihn aus dem Kader streichen.

    Die Gefahr einer Verletzung wäre mir zu hoch.

    "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)

    Einmal editiert, zuletzt von michl1976 ()

  • Er hat wahrscheinlich gegen nichts verstoßen. Aber es ist halt auch nicht wirklich schlau. Ich würde mich nicht wundern, wenn heute Abend Coman-Musiala-Sane beginnen.


    Boateng hat mit dieser Einstellung, wobei noch deutlich schlimmer und auch geistig total abgehoben, seine Karriere bei Bayern weggeworfen.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Es kann auch was falsch sein, was vertraglich nicht verboten ist.

    Aber wahrscheinlich hast du recht und man muss dieser Art von „Profis“ einen ganz genauen Stundenplan vorlegen.

    Dieser Trip bestätigt nur das Bild , das ich von ihm habe.

    Ich würde ihm die benötigte regenerationszeit geben und ihn aus dem Kader streichen.

    Die Gefahr einer Verletzung wäre mir zu hoch.

    Ich tue mich schwer damit. Einerseits finde ich den Trip auch überflüssig - der normale Arbeitnehmer fliegt eher selten an einem freien Tag in einem Kurztrip in einer andere Metropole. Das zeigt dann eindrucksvoll, dass Profis stellenweise doch sehr (Achtung Wortspiel) abgehoben sind, wenn sie mal kurz nach Paris fliegen. Und er setzt sich enormem Druck aus, weil jetzt jede Aktion im Spiel von ihm noch kritischer beäugt wird. Jeder Fehler wird dann im Zusammenhang mit dem Trip gesehen.


    Auf der anderen Seite ist es nicht verboten und wenn es ihm Spaß macht, dann ist das für eine Regeneration sicher auch nicht hinderlich.

    seine Karriere bei Bayern weggeworfen.

    Hat Boateng das?! 229 Spiele in 10 Jahren ist schon was anderes als Karriere weggeworfen.

  • Hat Boateng das?! 229 Spiele in 10 Jahren ist schon was anderes als Karriere weggeworfen.

    Man wirft doch etwas eher am Ende weg, ;) Er war ohne Zweifel viele Jahre ein absoluter Vorzeigeprofi. Sonst hätte er auch nicht eine so erfolgreiche Karriere hingelegt. Aber dazu gehört meiner Meinung nach aber auch, dass er, als er abhob und sich nur noch mit Leuten wie Jay-Z & Co umgab, nicht mehr wie ein Profi lebte. Sein Ende bei Bayern war dann die logische Folge. Und wie man heute weiß, nur der Anfang vom Ende bei ihm. Sportlich und als Person.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Ich bin jetzt auch kein Fan von dieser aktion aber ein bisschen Bezeichnend ist es schon das ausgerechnet die jetzt am lautesten Schreien das, dass ja ach so unprofessionell ist auch diejenigen sind die sogenannte "Typen" von früher vermissen. Wenn Basler was im Dopa erzählt wie toll er doch das CL Finale gespielt hat obwohl er bis früh um 3 Gin-Tonic an der Bar gesoffen hat wird gefeiert und wenn Gnabry in seiner Freizeit nach Paris fliegt ist es schade das man mit ihm verlängert hat.


    Edit: das Boateng dieser Bastard hier überhaupt im Vergleich genannt wird verbittet sich. Der Typ ist hat sein Karriere nicht mit kurztrips kaputt gemacht.

    "...you could fill two Internets with what I don't know about football...." Ted Lasso

  • Der Typ ist hat sein Karriere nicht mit kurztrips kaputt gemacht.

    Doch. Alles andere kam erst später.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Wenn Basler was im Dopa erzählt wie toll er doch das CL Finale gespielt hat obwohl er bis früh um 3 Gin-Tonic an der Bar gesoffen hat wird gefeiert und wenn Gnabry in seiner Freizeit nach Paris fliegt ist es schade das man mit ihm verlängert hat.

    Aber wer feiert denn Basler? Mal abgesehen davon, dass seine Geschichten in meinen Augen auch oft nur Geschichten sind.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Meinen Kern verstehst du doch ganz genau, trotz meiner Polemischen Übertreibung mit Basler

    "...you could fill two Internets with what I don't know about football...." Ted Lasso

  • Meinen Kern verstehst du doch ganz genau, trotz meiner Polemischen Übertreibung mit Basler

    Unter "Typen" verstehe ich dann aber doch noch ganz andere Spieler. Vielleicht verstehe ich Dich aber auch falsch. Bin komplett durchgefroren.


    Ich für mich bin froh über seine Verlängerung und finde die Reise jetzt nicht dramatisch. Schlau aber wahrlich auch nicht und bei mir würde er heute Abend nicht beginnen. Diese Entscheidung würde ich als Trainer ganz sicher treffen, denn eine vernünftige Regeneration sieht für mich anders aus. Hätte es eine ganze Woche zwischen den Spiele gegeben, völlig ok, aber nicht bei Freitag-Dienstag.


    Btw, was sind das eigentlich alles für Klamotten? :schreck: Da fand ich die abgetragenen Parker vom Scholli deutlich besser. |-)

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Btw, was sind das eigentlich alles für Klamotten? :schreck: Da fand ich die abgetragenen Parker vom Scholli deutlich besser. |-)


    Du wohnst ja auch nicht in einer Metropole sondern auf 'ner windigen Insel :D

    There's only seconds of your life that really count for anything.

    All the rest is killing time waiting for a train.

    (Stuart Adamson)

  • Du wohnst ja auch nicht in einer Metropole sondern auf 'ner windigen Insel :D

    Stimmt. Wir tragen auch auf Hochzeiten Funktionskleidung. :D

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Wer auch nur ein bisschen was von Sport versteht, weiß ,wie wichtig Regeneration für einen Sportler ist. Und wie sehr eine gute bzw. schlechte Regenerationsphase auch das Verletzungsrisiko erhöht.

    Wenn er stattdessen einen Werbefilm gedreht hätte, für die Nationalmannschaft oder einen Rasiererhersteller, Katar oder die aktuelle "Partner des FC Bayern"-Saufdichvoll-Brauerei wäre es natürlich Erholung pur und formfördernd gewesen.

    Wie jeder weiß, ist der Besuch einer Modeschau dagegen extrem kräftezehrend, insbesondere für einen durchtrainierten Ausdauersportler.

    der normale Arbeitnehmer fliegt eher selten an einem freien Tag in einem Kurztrip in einer andere Metropole. Das zeigt dann eindrucksvoll, dass Profis stellenweise doch sehr (Achtung Wortspiel) abgehoben sind, wenn sie mal kurz nach Paris fliegen.

    Das sehe ich anders.

    An jedem deutschen Regionalflughafen kannst du insbesondere montags und freitags die gleichen Gesichter gesehen, die irgendwohin mit dem Flieger pendeln.

    Wohnen in A, arbeiten in B und dazwischen wird mal 1-2 Stunden geflogen ist keine Seltenheit.

    Und geht sicher auch schneller und entspannter als z.B. eine Auto- oder Zugfahrt München-Frankfurt, die sich täglich viele Menschen antun.


    Reden wir dann über das etwas gehobenere Lohnsegment, also alles über absolutem Prekariat, ist es gar nicht so ungewöhnlich, dass Arbeitgeber ihre Angestellten auch mal im Flugzeug für einen Auftrag von einem Ort zum anderen schicken. Handwerker, Programmierer, Techniker, Anwälte, usw.


    Sogar einen berühmt gewordenen englischen Studenten gab es mal, der in England studierte, aber in Polen wohnte, weil die Kostendifferenz aus englischer Miete und polnischer Miete + Hin- und Rückflug dieses Modell günstiger machte.

    Wenn es sich also sogar schon Studenten leisten können, kann es so abgehoben nicht sein.


    Von den ganzen Leuten, die dank Billigtickets gerne mal einen Wochenendtrip nach Mallorca oder in europäische Großstadt X machen, ganz zu schweigen.

  • Wenn er stattdessen einen Werbefilm gedreht hätte, für die Nationalmannschaft oder einen Rasiererhersteller, Katar oder die aktuelle "Partner des FC Bayern"-Saufdichvoll-Brauerei wäre es natürlich Erholung pur und formfördernd gewesen.

    Wie jeder weiß, ist der Besuch einer Modeschau dagegen extrem kräftezehrend, insbesondere für einen durchtrainierten Ausdauersportler.

    Man kann ja anderer Meinung sein und auch gerne mal gegen den Verein schießen. Aber dann sollten die Beispiele halt passen.

    Wann hat es denn in einer englischen Woche zuletzt Werbetermine in der genannten Art gegeben?


    Ich glaube ja auch, dass der Trip von Gnabry nicht schädlicher als eine (durchzechte) Nacht im P1 (steht für jeden anderen derzeit angesagten Club) war.

    Aber mit der Regeneration und der fehlenden professionellen Einstellung hat michl1976 vollkommen Recht.

    Zumindest mit den Reaktionen so wie sie sind musste Gnabry rechnen.

    Was ich persönlich bei der ganzen Sache überhaupt nicht verstehe. Jetzt war so lange frei, wo nun wirklich genug Zeit war durch die Welt zu fliegen. Und dann muss es genau das Wochenende nach dem Re-Start sein?

    Wer immer nur schlechtes über andere spricht, hat wohl nichts gutes über sich selbst zu sagen.

  • Wann hat es denn in einer englischen Woche zuletzt Werbetermine in der genannten Art gegeben?

    Ist doch vollkommen egal, ob englische Woche oder nicht.

    Offenbar war zwischen den Spielen genug Zeit, den Spielern einen ganzen Tag freizugeben.

    Was ich persönlich bei der ganzen Sache überhaupt nicht verstehe. Jetzt war so lange frei, wo nun wirklich genug Zeit war durch die Welt zu fliegen. Und dann muss es genau das Wochenende nach dem Re-Start sein?

    Ab jetzt sollen bitte alle Modeschauen so terminiert werden, dass sie auch ganz bestimmt in die freien Wochen der Profifußballer passen.

  • „Das ist amateurhaft! Das ist genau das, was ich nicht mag. Genau das, was nicht Bayern München ist“, erklärte der Sportvorstand auf die Frage, was er vom Paris-Trip seiner Nummer 7 hält: „Irgendwo rumturnen, anstatt sich auszuruhen. Ein freier Tag ist da, um sich auszuruhen, um dann im nächsten Spiel wieder Gas geben zu können.“


    Brazzo zum Ausflug des Herrn Gnabry.

    Es geht eben genau um die Regeneration. Noch einmal….Regenerationsphasen sind für Sportler genauso wichtig ( unter Umständen wichtiger) wie harte Trainingseinheiten.

    Zum Glück sehen das die Verantwortlichen auch so.

    "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!