Motorrad-WM 2021

  • Jack Miller und Fabio Quartararo unterbieten am Mittwoch den Rundenrekord des Losail-Circuits - Stefan Bradl muss den Tag nach einem Sturz vorzeitig beenden.


    Ergebnis MotoGP-Test in Losail (Mittwoch):

    01. Jack Miller (Ducati) - 1:53.183 Minuten (51 Runden)

    02. Fabio Quartararo (Yamaha) +0,080 Sekunden (62)

    03. Maverick Vinales (Yamaha) +0,327 (77)

    04. Johann Zarco (Pramac-Ducati) +0,716 (65)

    05. Pol Espargaro (Honda) +0,716 (53)

    06. Aleix Espargaro (Gresini-Aprilia) +0,788 (31)

    07. Joan Mir (Suzuki) +0,895 (57)

    08. Alex Rins (Suzuki) +0,960 (63)

    09. Francesco Bagnaia (Ducati) +1,053 (51)

    10. Takaaki Nakagami (LCR-Honda) +1,079 (50)

    11. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) +1,184 (55)

    12. Miguel Oliveira (KTM) +1,343 (58)

    13. Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) +1,435 (56)

    14. Enea Bastianini (Esponsorama-Ducati) +1,555 (44)

    15. Alex Marquez (LCR-Honda) +1,747 (56)

    16. Stefan Bradl (Honda) +1,791 (15)

    17. Danilo Petrucci (Tech-3-KTM) +1,795 (48)

    18. Yamaha-Testfahrer 2 (Yamaha) +1,815 (53)

    19. Jorge Martin (Pramac-Ducati) +1,827 (44)

    20. Brad Binder (KTM) +2,096 (50)

    21. Iker Lecuona (Tech-3-KTM) +2,132 (47)

    22. Luca Marini (Esponsorama-Ducati) +2,145 (54)

    23. Dani Pedrosa (KTM) +2,457 (58)

    24. Sylvain Guintoli (Suzuki) +2,459 (52)

    25. Lorenzo Savadori (Gresini-Aprilia) +2,985 (39)

    26. Michele Pirro (Ducati) +4,072 (29)

    27. Yamaha-Testfahrer 1 (Yamaha) +4,327 (64)

    28. Takuya Tsuda (Suzuki) +4,612 (27)

    29. Yamaha-Testfahrer 3 (Yamaha) - keine Zeit


    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Mit Vinales, Morbidelli und Quartararo zeigt Yamaha am vorletzten Testtag in Katar die schnellsten Runden. Am Freitag findet der letzte Testtag vor dem ersten Grand Prix des Jahres 2021 statt. Bei den meisten Fahrern werden Rennsimulationen auf dem Programm stehen.


    Ergebnis MotoGP-Test in Losail (Donnerstag):

    01. Maverick Vinales (Yamaha) - 1:53.244 Minuten (58 Runden)

    02. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) +0,079 Sekunden (62)

    03. Fabio Quartararo (Yamaha) +0,154 (52)

    04. Francesco Bagnaia (Ducati) +0,200 (53)

    05. Aleix Espargaro (Gresini-Aprilia) +0,396 (56)

    06. Joan Mir (Suzuki) +0,583 (37)

    07. Alex Rins (Suzuki) +0,616 (44)

    08. Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) +0,749 (52)

    09. Johann Zarco (Pramac-Ducati) +0,812 (71)

    10. Pol Espargaro (Honda) +0,859 (65)

    11. Jack Miller (Ducati) +1,103 (58)

    12. Takaaki Nakagami (LCR-Honda) +1,104 (52)

    13. Stefan Bradl (Honda) +1,183 (45)

    14. Jorge Martin (Pramac-Ducati) +1,239 (42)

    15. Enea Bastianini (Esponsorama-Ducati) +1,261 (38)

    16. Brad Binder (KTM) +1,447 (56)

    17. Alex Marquez (LCR-Honda) +1,448 (36)

    18. Miguel Oliveira (KTM) +1,491 (48)

    19. Danilo Petrucci (Tech-3-KTM) +1,651 (49)

    20. Luca Marini (Esponsorama-Ducati) +1,778 (53)

    21. Yamaha-Testfahrer 1 (Yamaha) +1,836 (40)

    22. Iker Lecuona (Tech-3-KTM) +1,951 (40)

    23. Lorenzo Savadori (Gresini-Aprilia) +2,510 (40)

    24. Yamaha-Testfahrer 3 (Yamaha) +2,587 (12)

    25. Sylvain Guintoli (Suzuki) +2,762 (57)

    26. Dani Pedrosa (KTM) +3,462 (29)

    27. Michele Pirro (Ducati) +3,488 (24)

    28. Yamaha-Testfahrer 2 (Yamaha) +4,165 (53)

    29. Takuya Tsuda (Suzuki) +5,193 (24)

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Jack Miller beendete den Test mit Bestzeit, er war am Mittwoch in 1:53,183 min unter dem All-Time-Lap-Record des abwesenden Marc Márquez geblieben. Dahinter folgt das Yamaha-Trio Vinales, Quartararo und Morbidelli. Aleix Espargaró war als Sechster die Überraschung der Pre-Season. In die Top-10 schafften es fünf Hersteller, der beste KTM-Pilot war Miguel Oliveira als 16. der kombinierten Zeitenliste. Schnellster Rookie war Jorge Martin auf Platz 14. Mit 357,6 km/h stellte Johann Zarco einen neuen Top-Speed-Bestwert auf.


    Gesamtergebnis MotoGP-Test in Losail (Samstag bis Freitag):

    01. Jack Miller (Ducati) - 1:53.183 Minuten (210 Runden)

    02. Maverick Vinales (Yamaha) - 1:53.244 (221)

    03. Fabio Quartararo (Yamaha) - 1:53.263 (190)

    04. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) - 1:53.323 (196)

    05. Francesco Bagnaia (Ducati) - 1:53.444 (155)

    06. Aleix Espargaro (Gresini-Aprilia) - 1:53.640 (146)

    07. Joan Mir (Suzuki) - 1:53.827 (154)

    08. Alex Rins (Suzuki) - 1:53.860 (153)

    09. Johann Zarco (Pramac-Ducati) - 1:53.899 (215)

    10. Pol Espargaro (Honda) - 1:53.899 (148)

    11. Valentino Rossi (Petronas-Yamaha) - 1:53.993 (163)

    12. Stefan Bradl (Honda) - 1:54.210 (128; +60 Shakedown)

    13. Takaaki Nakagami (LCR-Honda) - 1:54.262 (200)

    14. Jorge Martin (Pramac-Ducati) - 1:54.483 (109; +31 Shakedown)

    15. Enea Bastianini (Esponsorama-Ducati) - 1:54.505 (134; +35 Shakedown)

    16. Miguel Oliveira (KTM) - 1:54.526 (190)

    17. Brad Binder (KTM) - 1:54.691 (145)

    18. Alex Marquez (LCR-Honda) - 1:54.692 (149)

    19. Danilo Petrucci (Tech-3-KTM) - 1:54.895 (199)

    20. Yamaha-Testfahrer 2 (Yamaha) - 1:54.998 (97; +58 Shakedown)

    21. Luca Marini (Esponsorama-Ducati) - 1:55.022 (117; +33 Shakedown)

    22. Yamaha-Testfahrer 1 (Yamaha) - 1:55.080 (136; +39 Shakedown)

    23. Iker Lecuona (Tech-3-KTM) - 1:55.195 (139)

    24. Lorenzo Savadori (Gresini-Aprilia) - 1:55.570 (134; +38 Shakedown)

    25. Dani Pedrosa (KTM) - 1:55.640 (103; +34 Shakedown)

    26. Sylvain Guintoli (Suzuki) - 1:55.642 (146; +53 Shakedown)

    27. Yamaha-Testfahrer 3 (Yamaha) - 1:55.831 (33; +11 Shakedown)

    28. Michele Pirro (Ducati) - 1:56.732 (84; +58 Shakedown)

    29. Takuya Tsuda (Suzuki) - 1:57.795 (91; +24 Shakedown)

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Das Projekt für eine neue Rennstrecke in Ungarn wird immer konkreter.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Marc Marquez wird am kommenden Wochenende beim Saisonauftakt in Katar nicht dabei sein - Seine Ärzte haben von einem Comeback zu diesem Zeitpunkt abgeraten.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Das Warten hat eine Ende: Nach mehr als vier Monaten Winterpause ist die MotoGP endlich zurück. An diesem Wochenende beginnt mit dem Grand Prix von Katar am Losail International Circuit die Saison 2021. Traditionell wird der Saisonauftakt als Nacht-Event ausgetragen. Für Fans in Mitteleuropa beginnt die Action somit jeden Tag erst zur Mittagszeit, das MotoGP-Rennen als großer Höhepunkt geht am Sonntagabend um 19 Uhr unserer Zeit über die Bühne.


    Der Zeitplan


    Freitag:

    11:50 - 12:30 Uhr: Moto3 - 1. Freies Training

    12:45 - 13:25 Uhr: Moto2 - 1. Freies Training

    13:40 - 14:25 Uhr: MotoGP - 1. Freies Training

    16:10 - 16:50 Uhr: Moto3 - 2. Freies Training

    17:05 - 17:45 Uhr: Moto2 - 2. Freies Training

    18:00 - 18:45 Uhr: MotoGP - 2. Freies Training


    Samstag:

    11:25 - 12:05 Uhr: Moto3 - 3. Freies Training

    12:20 - 13:00 Uhr: Moto2 - 3. Freies Training

    13:15 - 14:00 Uhr: MotoGP - 3. Freies Training

    15:30 - 16:10 Uhr: Moto3 - Qualifying

    16:25 - 17:05 Uhr: Moto2 - Qualifying

    17:20 - 17:50 Uhr: MotoGP - 4. Freies Training

    18:00 - 18:40 Uhr: MotoGP - Qualifying



    Sonntag:

    13:40 - 14:00 Uhr: Moto3 - Warm Up

    14:10 - 14:30 Uhr: Moto2 - Warm Up

    14:40 - 15:00 Uhr: MotoGP - Warm Up

    16:00 Uhr: Moto3 - Das Rennen (18 Runden)

    17:20 Uhr: Moto2 - Das Rennen (20 Runden)

    19:00 Uhr: MotoGP - Das Rennen (22 Runden)


    TV-Programm für die MotoGP aus Katar


    MotoGP-Fans aus Österreich müssen sich beim Saisonauftakt mit einem abgespeckten Programm begnügen, da ServusTV 2021 hier auch zwölf Rennwochenenden der Formel 1 überträgt und es zu Überschneidungen kommt. So gibt es im Fernsehen nur FP4, Qualifying und Rennen der MotoGP live zu sehen, FP3 wird als Aufzeichnung nachgereicht. Die kleineren Klassen bleiben auf der Strecke. Trostpflaster für die österreichischen Fans: Sie können im Gegensatz zu ihren deutschen Kollegen alle Sessions im Livestream verfolgen.


    Samstag, 14. November:

    ServusTV: Qualifyings aller Klassen und FP4 der MotoGP live (15:15-19:15 Uhr), in Österreich nur FP4 und Qualifying der MotoGP live sowie FP3 als Aufzeichnung (14:10-15:30 & 17:20-1915)


    Sonntag, 15. November:

    ServusTV: Alle Rennen live (15:20-20:00 Uhr), in Österreich nur das Rennen der MotoGP live (18:45-19:55)


    Streaming-Anbieter DAZN wird nach aktuellem Stand den Saisonauftakt in Katar nicht übertragen. Bislang gibt es keine Einigung mit Rechteinhaber Dorna. Diese könnte aber zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

    Keep fighting Alex Zanardi!

    Einmal editiert, zuletzt von Unicum99 ()

  • Marc Marquez wird am kommenden Wochenende beim Saisonauftakt in Katar nicht dabei sein - Seine Ärzte haben von einem Comeback zu diesem Zeitpunkt abgeraten.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das ist bitter, ich mag ihn nicht, aber er ist einer der besten Fahrer aller Zeiten und ihn mit seinem extremen Fahrstil zu sehen macht schon Spaß.

    Das erinnert an Rossi und Biaggi als sie die 500er WM mit einer Lockerheit bereichert haben die man nicht kannte.

    Stoner war da auch so unglaublich.


    Ich freue mich einfach wenn es los geht und am besten mit Marc

    Spießgeselle :-))
    fuck politics & fuck religion

  • In Deutschland ist DAZN durchaus dabei, oder?

    Die österreichischen Quellen sind manchmal etwas verwirrend :D

    2 Mal editiert, zuletzt von Unicum99 ()

  • In Deutschland ist DAZN durchaus dabei, oder?

    Die österreichischen Quellen sind manchmal etwas verwirrend :D

    Sorry hatte mich quasi in der Zeile geirrt. Hatte auf Bearbeiten anstatt Zitieren geklickt, ich Hirni. :rolleyes:


    DAZAN ist erst einmal außen vor. War aber letztes Jahr auch so, da haben sie dann glaube an dem 2. GP übertragen. Kann sich bei denen manchmal ganz schnell ändern.

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Die werben aber zumindest in der App mit Samstag + Sonntag. Bin ich mal gespannt...

    Stimmt! Man konnte sich doch noch einigen, allerdings wird man nicht mehr so umfangreich wie in den vergangenen beiden Jahren übertragen, denn der komplette Freitag mit allen Trainingssessions sowie die 3. Trainings am Samstag fallen aus dem Live-Angebot. Somit steigt DAZN erst ab den Qualifyings in die Live-Berichterstattung ein. Damit hat man die exakt gleichen Sessions im Angebot, wie ServusTV (Deutschland), nur eben kostenpflichtig.

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Das 2. Training ist zu Ende und Jack Miller schnappt sich die Bestzeit vor seinem Teamkollegen Francesco Bagnaia. Dahinter komplettieren Fabio Quartararo, Johann Zarco und Alex Rins die Top-5. In den Top-10 landen zudem Maverick Vinales, Franco Morbidelli, Aleix Espargaro, Valentino Rossi und Pol Espargaro. Joan Mir hat den Sprung in die Top-10 ebenso verpasst wie alle vier KTM-Fahrer und Stefan Bradl, der nur 18. wurde.

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Bagnaia auf der Pole und der Doctor auf vier! :applaus:

    Bagnaia schnappt sich die Pole Position in einer neuen Rekordzeit. Quartararo und Vinales komplettieren die erste Reihe. Dahinter gehen Rossi, Miller und Zarco ins Rennen. Somit stehen nur Ducati und Yamaha in den ersten zwei Reihen.

    Die dritte Reihe bilden Morbidelli, Aleix Espargaro und Rins. Dahitner starten Mir, Nakagami und Pol Espargaro

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Bagnaia auf der Pole und der Doctor auf vier! :applaus:

    Bagnaia schnappt sich die Pole Position in einer neuen Rekordzeit. Quartararo und Vinales komplettieren die erste Reihe. Dahinter gehen Rossi, Miller und Zarco ins Rennen. Somit stehen nur Ducati und Yamaha in den ersten zwei Reihen.

    Die dritte Reihe bilden Morbidelli, Aleix Espargaro und Rins. Dahitner starten Mir, Nakagami und Pol Espargaro

    Ducati :love:



    Und für Rossi muss man sich einfach freuen :nuke:


    Auf das Rennen bin ich gespannt, das wird klasse

    Spießgeselle :-))
    fuck politics & fuck religion

  • Schrötter mit Platz 8 zum Auftakt in der Moto2 Klasse. Der Sieg geht an Sam Lowes.

    Keep fighting Alex Zanardi!

  • Was für ein geiles Rennen

    Vinales vor Zarco und Bagnaia


    Die Ducatis mit unheimlicher Power am Start und dann im Finish, unglaublich!


    Die Yamaha mit etwas weniger Power aber wohl fahrbarer und sehr fein abgestimmt


    Was für ein klasse Start in die Saison!!

    Spießgeselle :-))
    fuck politics & fuck religion

  • Vinales gewinnt in Katar! Zarco und Bagnaia landen auf dem Podium. Mir, Quartararo und Rins komplettieren die Top-6. Dahinter landen Aleix Espargaro, Pol Espargar und Jack Miller. Auch ein tolles Rennen von Enea Bastianini, der Rookie landet bei seinem MotoGP-Debüt in den Top-10. Stefan Bradl wird Elfter gefolgt von Valentino Rossi und Miguel Oliveira. P14 geht an Brad Binder und den letzten Punkt sichert sich Jorge Martin.


    Die größte Enttäuschung für mich heute Jack Miller, den hatte ich eigentlich ganz oben auf der Rechnung. Rossi naja, Teamkollege Morbidelli gar nur auf P18! Was war da los bei Petronas Yamaha?




    Keep fighting Alex Zanardi!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!