Treffpunkt Hamburg - Die Knalltüten knallern 1887 Lach - und Knallgeschichten!

  • Ja grad mit Kindern ist das definitiv eine umso schwerere Situation. Gut kommt auch immer auf das Alter der Kinder an.


    Ach Juli sollte passen, denke ich. Ich peile auch so Anfang Juli für ne Woche Malle in nem Ferienhaus an. Mal gucken ob das alles so hinhaut wie ich es möchte:D

    Aber irgendwann muss man einfach mal raus. Ich kann alle Leute verstehen, die jetzt wie die bekloppten nach Malle jetten und dann auch die Testerei oder die Quarantäne in Kauf nehmen.

    Man hockt Tag ein, Tag aus nur noch in der Bude rum....darf sich mal hin und wieder mit jemandem treffen und das jetzt auch in HH ja nur noch bis 21:00.


    ich würde so gerne einfach mal wieder in einem Kaffee sitzen und mit ner Freundin quatschen. Einfach nur die simplen Dinge des Lebens. Man träumt ja mittlerweile doch schon ne Nummer kleiner.


    Und dieses ganze Home Office....nach dem ganzen Klamauk is DE sicherlich im Durchschnitt um die 5kg schwerer geworden:D

    Ich bin jetzt glaube ich bei 8kg |-) :D

    Hakuna Matata

  • Juli sollte so gerade zwischen 3. und 4. Welle sein, die dann unaufhaltbar kommt, weil alle denken mit Impfung bräuchten sie auf nichts mehr Rücksicht nehmen.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Ich kann alle Leute verstehen, die jetzt wie die bekloppten nach Malle jetten

    Ich nicht. Denn es trägt nicht gerade dazu bei die 3. Welle entscheidend zu brechen. Ganz im Gegenteil.

    Auch da kommt es immer auf die Eigenverantwortung der Menschen an. Wir haben Tests und Quarantäne direkt mit eingeplant. Die Testtermine reservieren wir bereits diese Woche für vor und nach der Reise. Auch, wenn man das dann selbst zahlen muss. Ist alles eingeplant. Und vor Ort haben wir eigenen Mietwagen und eigenen Bungalow mit eigenen Liegen. Kann man anderen Menschen gut aus dem Weg gehen.

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • Erstmal hinkommen nach Malle. Du sitzt da im Flieger eng an eng, zwar mit Maske und Test, jedoch ne 100% ige Sicherheit bringt das doch auch nicht. Mir persönlich wäre das Risiko viel zu hoch.


    die Eigenverantwortung der Menschen

    Bei euch beiden mache ich mir da keine großen Sorgen, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass immer noch viel zu viele genau diese Eigenverantwortung (Rücksichtnahme auf die Mitmenschen) eben nicht haben. Nicht wenige ziehen weiterhin fleißig ihren Wohlfühl-Ego-Trip gnadenlos durch. Für jeden, der artig zu Hause sitzt, sich an alle Einschränkungen und Regeln hält, ein Schlag in die Fresse! Aber nichts für ungut, möchte jetzt hier auch kein Fass aufmachen. Schönen Sonntag euch. :)

  • Bis vor kurzem bestand für die Besatzung/Crew eine Ausnahme. Auf Grund der 72 Regel mussten sie sich nicht testen lassen. Demnach wären sie der "Schwachpunkt". Wurde diese Regelung/Ausnahme geändert?

    Akzeptiere was du nicht ändern kannst ...

  • Erstmal hinkommen nach Malle. Du sitzt da im Flieger eng an eng, zwar mit Maske und Test, jedoch ne 100% ige Sicherheit bringt das doch auch nicht. Mir persönlich wäre das Risiko viel zu hoch.


    die Eigenverantwortung der Menschen

    Bei euch beiden mache ich mir da keine großen Sorgen, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass immer noch viel zu viele genau diese Eigenverantwortung (Rücksichtnahme auf die Mitmenschen) eben nicht haben. Nicht wenige ziehen weiterhin fleißig ihren Wohlfühl-Ego-Trip gnadenlos durch. Für jeden, der artig zu Hause sitzt, sich an alle Einschränkungen und Regeln hält, ein Schlag in die Fresse! Aber nichts für ungut, möchte jetzt hier auch kein Fass aufmachen. Schönen Sonntag euch. :)

    Jau, ich bin vorgestern erstmalig zu ner Freundin gefahren (negative Schnelltests). Das war seit Anfang Dezember 2020 das erste Mal, dass ich überhaupt aus Bielefeld raus bin, bzw nicht auf der Arbeit, Lidl, Arzt oder Schwiegereltern war. Wir sitzen auch brav zuhause, waren auch nicht Bummeln als es erlaubt war. Ich will das jetzt auch nicht weiter ausdiskutieren, aber mit FFP2 Maske am Flughafen und im Flieger sowie Schnelltests mitnehmen (zur Sicherheit) wird das schon gehen.

    Respekt bedeutet auch, sich die Scheiße noch mal anzuschauen.

    Steffen Baumgart

  • Ich kann alle Leute verstehen, die jetzt wie die bekloppten nach Malle jetten

    Ich nicht. Denn es trägt nicht gerade dazu bei die 3. Welle entscheidend zu brechen. Ganz im Gegenteil.

    Ok, da bin ich warscheinlich der falsche Ansprechpartner. Ich sehe nur, wie eine ganze Branche mit vielen Arbeitsplätzen ins Verderben geführt wird. Beim Fliegen gibt es einen stetigen Luftaustausch, was die Luft definitiv viel sauberer macht als sie beim Supernarkt um die Ecke ist.

    Und am Urlaubsort selbst, gibt es ja auch Regeln.

    Man muss sich testen lassen und vor Ort sind viele in Ferienhäusern. Sehe da nicht viel mehr Gefahr als wenn ich mit der S-Bahn zur Arbeit fahre und dort beim geöffneten Fenster im Großraumbüro arbeite, weil kein Homeoffice möglich.

    Nicht falsch verstehen, ich bin kein Leugner oder irgendwas. Ich finde bloss, das man nach nem Jahr eingesperrt sein, auch mal kritik an der einspurigen Maßnahmenpolitik äußern darf.

    Viele Kollegen sind arbeitslos und haben in naher Zukunft keine Aussicht auf was neues. Die Airlines und Reiseveranstalter können null planen und die Regierung sieht nicht, was sie anrichter. Es gibt nicht nur die 9mrd Lufthansa...


    Genauso wie man beim Supermarkt einkaufen kann (viele haben auch Schuhe und Co. im Angebot) aber nicht im H&M oder sonstwo, die müssen geschlossen bleiben.

    Und fairnesshalber Absperren tun sie die Bereiche auch nicht, aber hey...was wird sich beschwert, sind ja bloss Existenzen.

    Das Virus denkt sich sicherlich, huh...da is Marktlauf, da bin ich nicht, Erst wieder im Depot oder H&M!


    Nehmt es mir nicht übel, aber ich verstehe so langsam den Sinn dieses starren Lockdowns after Lockdown nicht mehr. Impfungen kriegen sie nicht gebacken...wie sie die Risikogruppen ohne Lockdown schützen wollen, haben sie auch nach nem Jahr nicht raus...aber Öffnungen für geimpfte fordern, ohne das alle sich impfen lassen können und dürfen :look:


    Das hat alles schon lange nicht mehr Habd und Fuß. Und wenn ich dann z.B. mit meiner Frisörin spreche, die mir sagt sie hat noch 0 Geld aus dem groß angekündigten Hilfspaket bekommen, kann ich nur noch mehr fassungslos werden.


    Klaro müssen Menschenleben gerettet werden...aber hier geht grad so viel schief und auf lange Sicht werden wir noch ganz viele andere Konsequenzen spüren.

    Hakuna Matata

  • Beim Fliegen gibt es einen stetigen Luftaustausch, was die Luft definitiv viel sauberer macht

    Kerosin? |-)  :D Moin erstmal. :winke: Nein, dass mit dem Luftaustausch ist schon richtig. Es gibt da aber einen kleinen, nicht sehr unwesentlichen Unterschied. Im Flieger sitze ich über mehrere Stunden (je nach Reiseziel) und im Supermarkt bin ich nach maximal 15-20' wieder an der frischen Luft!


    Ich sehe nur, wie eine ganze Branche mit vielen Arbeitsplätzen ins Verderben geführt wird.

    Kann man doch alles wieder aufbauen. An erster Stelle sollte mMn immer noch die Gesundheit stehen. Die Toten kannst du nicht wieder aufwecken.



    Nehmt es mir nicht übel, aber ich verstehe so langsam den Sinn dieses starren Lockdowns after Lockdown nicht mehr.

    Ok, dann helfe ich ein bisschen nach. Es geht darum die 3. Welle zu brechen (wobei ich ebenfalls nicht alle Maßnahmen nachvollziehen kann). Eben alles Neuland und es gibt immer noch kein so richtiges Patentrezept. Sie suchen immer noch verzweifelt nach einer halbwegs vernünftigen Lösung, aber die läßt sich eben nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln.:schulterzucken:

  • Bis vor kurzem bestand für die Besatzung/Crew eine Ausnahme. Auf Grund der 72 Regel mussten sie sich nicht testen lassen. Demnach wären sie der "Schwachpunkt". Wurde diese Regelung/Ausnahme geändert?

    HamburgerPerle , hat sich denn da mittlerweile was geändert? Dahingehend, dass auch die Crew vor jedem Flug getestet wird?

    Akzeptiere was du nicht ändern kannst ...

  • Kerosin eher weniger, wenn das sind es Öldämpfe;)
    Aber natürlich sitze ich dort länger neben jemandem, der aber auch eine Maske trägt. Die Luftzirkulation sorgt aber für eine konstante Bewegung nach unten in Bodenrichtung.

    Ist aber auch müßig, sich darüber zu streiten :D Ich kann es noch immer nachvollziehen und würde ehrlich auch in den Urlaub fahren. Wenn ich überlege wie viele sich mit Bahn und Auto durch DE bewegen (ja, ich auch...weil ich muss) und da wird definitiv weniger kontrolliert.


    Was die Arbeitsplätze angeht, will ich sehen wie die ganzen Arbeitslosen in der Branche wieder aufgefangen werden sollen, wenn die Airlines, Reiseveranstalter und Hotels der Reihe nach aufgeben müssen. Und nicht nur die.

    Eine Airline gründet sich nicht von heute auf morgen.

    In Europa sind grad 20.000 Piloten ( und das nur Piloten) arbeitslos. Dazu kommen dann vllt. demnächst noch ein paar Tausend mehr....


    Ich sag ja nicht, das Menschenleben unwichtig sind. Um Gottes Willen.

    Wir haben nur hier grad in Hamburg seit November durchgehend Lockdown. Zwischendurch war mal 3 Wochen nen bissl was auf und sonst nur zu. Die Ansteckungen sind aber kaum zurückgegangen.

    Was soll eine Ausgangssperre bringen? Partys verhindern? Das klappt doch nie. Die Leute, die sich treffen wollen und auf die Regeln scheißen, machen es trotzdem. Und das wird kein Lockdown bringen.

    Viele Menschen wissen gar nicht, das Schnelltests meist nur an den hochinfektiösen Tagen positiv anschlagen. Da wirste Di negativ getestet, kriegst Halsweh am Mi und denkst...oh, bin ja negativ...is nur ne Erkältung und gehst dann schön raus und zur Arbeit. Und trotzdem kannst du Corona haben. Das wird viel zu wenig Kommuniziert.


    Dann haben wir ne Maskenpflicht draussen, beim Joggen und Spazierengehen an der Alster.

    Alle Experten zum Thema Aerosole sagen das is quatsch. Interessiert keinen, wir brauchen Aktionismus.

    Darauf haben die Leute keinen Bock, also treffen sie sich zuhause auf nen Kaffee anstatt draußen auf einen Spaziergang mit Kaffee to go.


    Wie gesagt, ich halte mich dran...Quatsch is es aber trotzdem.



    Was das testen angeht....

    Das kann ich dir so nicht sagen. Ich muss mich vor jedem Flug testen lassen (meist Schnelltest). Bin aber nicht mehr bei den Passagieren unterwegs, sondern bei der Fracht. Hatte Glück und bin einige der wenigen die nen neuen Job bekommen hat.

    Weiß aber auch, dass das oft nicht nötig ist, da ja kein Aufenthalt woanders stattfindet und die Crew ja nur sehr kurz mit den Passagieren nah an nah ist. Viele Destinationen verlangen aber auch schon PCR Tests für die Einreise.


    Jedem steht aber frei, sich selber testen zu lassen. Die freien Tests pro Person gelten ja für jeden.

    :flagge:

    Hakuna Matata

  • Nur kurz zu den Schnelltests. Ist ne erste Richtung,ja, jedoch wenn sie positiv anzeigen, dann muß eh noch mal nachgetestet werden. Viel zu unsicher alles und es bleibt nach wie vor nur eine Momentaufnahme! Halte ich nicht so viel von. Außerdem wiegen sich die Leute danach in falscher Sicherheit und halten sich dann sehr wahrscheinlich an gar nichts mehr und das macht die Sache noch gefährlicher. Mit einer Biontech oder Moderna-Injektion würde ich mich wesentlich wohler fühlen. Ok, ich muß mich noch etwas in Geduld üben bis ich an der Reihe bin. :streuner: Aber ich bin Gott sei Dank von Haus aus ein doch sehr geduldiger Mensch. Danke für deine Meinung (man kann von jedem was mitnehmen). :nuke::lesen:

  • Wird es zu wenig kommuniziert oder sind die Leute zu faul zum lesen und zu dumm zum verstehen?

    Weil bei den Tests die ich gemacht hab wurde das nicht nur gesagt, es steht auch quasi auf jedem Zettel den man dazu bekommt nochmal drauf.


    Andere Läden sind zu, damit Leute nicht rausgehen und stundenlang shoppen, denn wenn man gezielt Schuhe kaufen geht oder zu H&M ist das noch was anderes, als wenn man bei Aldi ein Pack T-shirts mitnimmt und Schuhe die hoffentlich passen in den Wagen wirft.


    Das planlose Chaos in Berlin und den Ministerkonferenzen ist ein anderes Thema.


    Lockdown gabs hier doch noch nicht, nicht wirklich jedenfalls, selbst die Ausgangsperre nachts ist wieder halbgar. wenn die Politik nicht schiß gehabrt hätte vor der öffentlichen Reaktion auf härtere Maßnahmen wäre wir vielleicht schon weiter, stattdessen haben uns die USA trotz Trump überholt, zumindest was das Impfen angeht.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Woran es liegt, weiß ich nicht. Aber die meisten Leute mit denen ich über die Schnelltests rede, wissen das nicht. In der Mopo habe ich es bisher auch nur einmal gelesen und ich versuche mich da doch schon recht viel zu informieren. In vielen verschiedenen Printmedien und anderen Quellen. Ist ja auch müßig, jedenfalls ist da viel Unwissenheit in der Bevölkerung unterwegs.


    Über die Sache mit dem shoppen lässt sich meiner Meinung nach streiten. Wenn ich mir so die Supermärkte an den Tagen rund um Wochenenden oder auch noch schlinner den Feiertagen angeguckt habe, dann ist bei Einlassbeschränktem Shopping bei H&M und Co. sicherlich weniger Infektionsgefahr. Aber gut...auch da kann man gerne unterschiedlicher Meinung sein.

    Ich vertrete halt irgendwie mittlerweile mehr die Einstellung, kontrolliertes Öffnen und die Wirtschaft und damit Arbeitsplätze am Leben halten, ist eine vertretbare Variante. Zum Frisör darfste ja auch nur noch mit gültigem Schnelltest, warum das nicht auch mit Kosmetiker und Co.?

    Ich weiß, nicht Lebenswichtig aber dennoch für viele ihre Existenz.


    Und natürlich haben wir nen Lockdown. Aber leider halten sich viele nicht mehr dran, demnach zieht sich das noch mehr, und immer weniger halten sich dran....also nochmal verschärfen und noch weniger halten sich dran. Wir sehen ja die Zahlen...

    Und ich muss dazu sagen, ich kenne sehr viele Leute die noch nie!!! getestet wurden. Weder via Schnelltest noch via PCR.


    Und in den USA haben sie halt einfach das einzig wichtige gemacht, Impfen.

    Aber da sag ich lieber nichts zu...ansonsten mache ich mich hier nochmehr unbeliebt:D

    Kaum wieder da, schon am stänkern:D:D :D |-) :flagge:

    Hakuna Matata

  • Ist alles im Corona-Board zum erbrechen diskutiert, keine Sorge. :D


    Und Wirtschaft first war doch die Einstellung von Tag 1, ok jetzt nicht Tante Emma mit ihrem Blumenladen, aber Daimler und co damit die Dividende zahlen können. :D

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Und das macht mich so wütend. Am Ende überleben das nur die Großen und die dürfen eh machen was sie wollen.

    Ich sag nur Lh - 9mrd einheimsen, und trotzdem 2 Airlines schließen und noch mehr Arbeitsplätze vernichten.

    :admin:

    Hakuna Matata

  • :ossi: Bitte gehen sie in den Corona-Thread.

    Begeben sie sich direkt dorthin und ziehen sie eine Maske UND eine Hose/Rock an. Nehmen sie kein Astra zu sich und warten auf die 500ml Dose von Holsten!


    DaZke :cool2:

    Ich hack ein Loch in unser Raumschiff-

    Ich weiß es ist nicht klug...

    Scheiß drauf, solang es Spaß macht-

    Goodbye und guten Flug!

  • HamburgerPerle : Wie soll ich das mit der Luftzirkulation verstehen? Wenn einer Covid hat und zu denen gehört, die die Maske nicht oder nicht richtig tragen, dann verbreitet der doch die Viren. Durch die Luftzirkulation werden diese dann doch erst richtig verteilt, oder seh ich das falsch? Frische Luft von draußen kommt doch nicht wirklich rein, wenn die Maschine fliegt, würde ich jetzt mal denken.



    Last night a Happy Hardcore saved my life

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!