Chemnitzer FC

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Und dann wars nach den völlig verrückten und Außenstehenden kaum mehr zu vermittelnden Ereignissen der vergangenen Jahre letztendlich ne fast schon viel zu unspektakuläre Vereinsmeldung: Die letzte Hürde ist genommen, die Einspruchsfrist der Gläubiger ist heute ohne Beanstandungen verstrichen, der Insolvenzplan ist rechtskräftig. Ab sofort kann das Geld an die Gläubiger (145.000€) und für die Verfahrens- und Anwaltskosten (gesamt 362.000€, wobei ein Großteil davon jene über viele Monate künstlich nach Oben gedrückten "Lohnkosten" für den Insolvenzverwalter darstellen) gezahlt werden. In Düsseldorf klirren also die Schampusgläser, an der Gellertstraße wird ein Rotkäppchen halbtrocken geleert und im Fanlager - ohne die das alles heut nich möglich wär - führt man ungezählte Flaschen Einsiedler, Braustolz oder Marx-Städter ihrer Bestimmung zu. Denn das bedeutet nun endgültig - der CFC e.V. ist schuldenfrei und existiert weiter, die selbsternannten Asozialen können auf diesen größten Sieg ihrer Vereinsgeschichte wahrhaft stolz sein. Und demütig. Und geerdet. Auf ihrer Fischerwiese.


    War nich immer einfach, über meinen dynamischen Schatten zu springen und trotz oder grad wegen aller Rivalität die richtigen Worte zu finden, wenn schon kein Himmelblauer hier mehr aktiv zugegen ist. Dass hier trotzdem mitgelesen wird, weiß unsereiner ja. Meinen Respekt fürs nich Aufgeben wollen, für die klare Kante, fürs Entkräften so manchen Lügenmärchens und euren ehrbaren Einsatz habt'er euch mehr als verdient. Drum Prost, iohr Sägge dort Unten, ihr habts geschafft! Dass mior trotzdem besser sin, versteht sich von selbst, da könnt'or off un niedor huppen...:D:bierkruege:


    Der Chronistenpflicht halber hier noch die erwähnte Vereinsmeldung von Heute.

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

    Einmal editiert, zuletzt von SGD-Herzblut ()

  • War nich immer einfach, über meinen dynamischen Schatten zu springen und trotz oder grad wegen aller Rivalität die richtigen Worte zu finden, wenn schon kein Himmelblauer hier mehr aktiv zugegen ist. Dass hier trotzdem mitgelesen wird, weiß unsereiner ja. Meinen Respekt fürs nich Aufgeben wollen, für die klare Kante, fürs Entkräften so manchen Lügenmärchens und euren ehrbaren Einsatz habt'er euch mehr als verdient. Drum Prost, iohr Sägge dort Unten, ihr habts geschafft! Dass mior trotzdem besser sin, versteht sich von selbst, da könnt'or off un niedor huppen...:D:bierkruege:



    Das glaube ich, als ortsansässiger Fan der Landeshauptstadt über KMS zu schreiben. Ob ich hier auch so fleißig über die Hertha schreiben würde? Da müsste man schon Katsche aus seinem (qiumi-)Ruhestand holen. Nicht unbedingt mein Traumverein, nicht wegen des Hypes der Fanszene um diesen Tommy. Aber ganz sterben muss kein Verein, auch wenn ich den nicht in einer Liga mit Vereinen sehen will, die mir was bedeuten. :D


    Wie wird man als KMSer eigentlich Dynamofan, wird man da nicht ausgebürgert?

  • Da müsste man schon Katsche aus seinem (qiumi-)Ruhestand holen...


    ...Wie wird man als KMSer eigentlich Dynamofan, wird man da nicht ausgebürgert?

    Du hast den Finger unbewusst voll drauf. Also nicht wegen Katsche direkt - der fehlt hier ohne Ende - aber wegen den damaligen Duellen mit dem BFC, Kurzfassung: Als Dynamo 1978 DDR-Meister wurde, gabs bei der internen Meisterfeier von einem Gast Glückwünsche der süffisanten Art, dass in Etwa der verkehrte Verein Meister geworden sei und sich das möglichst ändern müsse. Dieser "Gratulant" war Herr Mielke höchstpersönlich, was dann 10 Jahre folgte, ist bekannt. Das sprach sich rum und gipfelte in jenen Duellen, die immer auch ein Stück interner MdI-Machtkampf (für die Würdenträger, nicht die Spieler) waren, VEB Horch und Guck gegen Volkspolizei. Mich hat der dynamische Virus erstmals deswegen 1979/80 gepackt, noch intensiver wars dann die beiden Saisons darauf mit jeweils 38.000 Tobenden im Dynamostadion und dieser so herrlich wackelnden Kamera bei Torerfolgen. Und dem ersten der denkwürdigen FDGB-Pokalsiege gegen den BFC am 1. Mai 1982, als erstmals sämtliche Autobahnbrücken gelb-schwarz beflaggt waren und fast die ganze Fußball-DDR mitjubelte. Als kleiner Junge bin ich so schon mit Dynamo-Hosenträgern und der heute kultigen Fahrradmütze durch Karl-Marx-Stadt gelaufen, man hat mich immer leben lassen. Selbst die FCK-Kutten und ähnliches Kaliber.:D

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!