Wie seid ihr Fan geworden?

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • Huch noch gar nicht hier verewigt.


    Erstmal hatte ich mit Fußball bis zum 10./11. Lebensjahr überhaupt nichts an der Backe. Außer Vater der regelmäßig zu Lok ging zu DDR-Zeiten. Großvater hatte was für den BVB übrig und auch mein Vater war schon pro Dortmund.
    Sommer 1992 gabs einen Umzug von Leipzig ins Sauerland. Jeder der die Ecke Hagen kennt weiß das dort viel schwatz-gelb ist und so wurde ich BVB-Fan.


    Mein erstes Live-Fußballspiel war aber keins vom BVB sondern von Lok 93/94 gegen Dynamo Dresden in der 1.Bundesliga. Es ging 3:3 aus und es flogen im alterwürdigen Zentralstadion massenweise die Holzplanken der Bänke. |-)


    Gegen 1860 zuhause hatte ich dann meine Premiere im Westfalenstadion, 4:0 weggeknallt. War glaube ich 94.

    #FCKDFB


    :bvbklatsch:You'll never walk alone!!! :lokklatsch:

  • So um 1973 herum, 97-1 und Wolfsburg waren total unbedeutend, jedenfalls gab es keine Fans von denen in meiner Heimatstadt. Es gab nur den HSV und eben Braunschweig und da die Eintracht die geileren Farben hat.... :D


    hat Hamburg den besseren Verein und hübscheren MÄDELZ! :undwech:
    :schweden:

    Covid had the courage to challenge me. Bad idea - Zlatan Ibrahimovic

  • Was die Rangers angeht, so ist die Liebe auch bereits mit 5-6 Jahren entstanden. Wir hatten damals Verwandte/Bekannte in Schottland und ich bekam von denen einen Schal der Glasgow Rangers geschenkt. In dem Alter bist Du natürlich total stolz, wenn Du im Sandkasten einen Fußballschal um den Hals trägst, der nicht vom HSV, Bayern oder Gladbach (es waren ja wie gesagt die Siebziger) stammt. Zudem gab es in der Zeit irgendeine TV-Sendung, die ein „Ranger(s)“ im Titel hatte. Das waren so Polizisten, bewaffnete Förster oder was auch immer. Die liebte ich als Kind. Also war die Gleichung schnell klar. Glasgow Rangers = Polizisten/Förster = Gut! So einfach war das.

    Grad am schmöckern und erst jetzt nach etlichen Monaten drauf gestoßen.
    Könnten die Texas Rangers gewesen sein, ne Serie mit ganz vielen Folgen....kommt polizei-förstermässig einigermaßen hin und zeitmäßig auch. :winke:

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix

  • Boa gerade mal durch das Forum ein wenig durch gestöbert und den Thread entdeckt. Das auf zu schreiben sind eigentlich soviel Geschichten in einer. Ich glaube da würde ich nicht so schnell fertig :D .

    24.09.2012 - 08.12.2012


    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau

  • Achduje, mittlerweile ist es ja fast schon Zeit für die nachfolgenden Kapitel "Wie es der Verein bei mir verschissen hat" gefolgt vom Nachfolger "Lieb den Fußball trotzdem, aber halt nicht mehr im Profibereich" :D

    Willst du den Thread eröffnen oder soll ich? :D

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!