Green Bay Packers

  • Ich denke schon das er in den Packers Tryouts Camps ist, ob er es dann in den 53 Mann Roster, oder wenigstens in die Praktise Squad schafft(wie zu Beginn der letzten Saison) wird sich zeigen.

    SC Paderborn 07, Paderborn Baskets 91, Paderborn Dolphins, Untouchables Paderborn, Kassel Huskies

  • Aaron Jones verlängert, 4 Jahren 48 Mios.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Wenn ich das noch richtig im Kopf habe ist er der erste RB, der in Green Bay einen neuen Vertrag bekommt. :D

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Könnte mir vorstellen, das die besondere Situation geholfen hat.

    Sowohl was die Bereitschaft der Packers angeht ihn zu halten, als auch seine nicht FA zu testen, wo er in anderen Jahren sicher mehr bekommen hätte.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Die Summe ist für einen RB natürlich schon verdammt hoch. Andererseits ist er schon einer der besten der Liga und hätte woanders sicherlich auch ähnlich gut oder besser verdient.

    Und man selber weiß auch, was man an ihm hat...

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Und man traut Dillon nicht zu das Bf zu übernehmen schon.


    Cap Space damit aufgebraut und Linsley definitiv weg. Werden sie denk ich noch bereuen.

    Zitat

    „The fundamental cause of the trouble is that in the modern world the stupid are cocksure while the intelligent are full of doubt." (Bertrand Russell)

  • Die Summe ist für einen RB natürlich schon verdammt hoch. Andererseits ist er schon einer der besten der Liga und hätte woanders sicherlich auch ähnlich gut oder besser verdient.

    Und man selber weiß auch, was man an ihm hat...

    Genau das. Ich bin eigentlich auch kein Freund davon, RBs überzubezahlen, daher bin ich hier ein bisschen hin- und hergerissen. Aber Jones hat halt konstant Topleistungen gebracht und ist auch im Passing-Game sau wichtig. Und da freue ich mich jetzt auch einfach ein Stück weit, dass gute Leistungen dann auch belohnt werden.

    Des weiteren ist das sicherlich auch ein Signal an Rodgers: man hat eine seiner wichtigsten Waffen behalten. Rodgers selber hat ja auch immer wieder gesagt, wie viel er von Jones hält und wie dicke sie miteinander sind.

    Und man traut Dillon nicht zu das Bf zu übernehmen schon.

    Dillon und Jones sind zwei total unterschiedliche Spielertypen. Ich glaube nicht, dass das eine Entscheidung zwischen den beiden ist, sie sollen sich vielmehr ergänzen. Dillon ist z.B. im Passing Game nicht so stark und ist auch nicht so der Downhill-Runner, dafür bringt er halt viel mehr Power mit als Jones. So ein Spiel wie gegen die Titans Ende letzte Season, als Dillon die in Grund und Boden gelaufen ist, wäre nur mit Jones wohl nicht gegangen.

    Williams dürfte dafür wohl in Green Bay Geschichte sein. Bissl schade drum, aber von den Dreien ist auf ihn wohl am Ehesten zu verzichten.

  • Dillon und Jones sind zwei total unterschiedliche Spielertypen. Ich glaube nicht, dass das eine Entscheidung zwischen den beiden ist, sie sollen sich vielmehr ergänzen.


    Das ist klar. Aber anstatt Jones zu bezahlen, hätte man sich auch eine günstigere Pass Catching Alternative auf RB zulegen können.

    Zitat

    „The fundamental cause of the trouble is that in the modern world the stupid are cocksure while the intelligent are full of doubt." (Bertrand Russell)

  • Das ist klar. Aber anstatt Jones zu bezahlen, hätte man sich auch eine günstigere Pass Catching Alternative auf RB zulegen können.

    Klar, das ist natürlich der Punkt, den man diskutieren kann. Jones ist natürlich mehr wert als ein klassischer Pass-Catching-Back, weil er eher der 3-Down-Back ist, den man für alles einsetzen kann. Mal sehen ob es sich für die Packers auszahlt.

  • Packers verlängern/verpflichten erneut den designierten Sündenbock Kevin King.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Gibt sicher einiges an Kritik dafür. Ich finde das Signing nicht verkehrt. CB ist eine absolute Need-Position und damit hat man erstmal grundsätzlich eine Absicherung und kann ein bisschen entspannter in den Draft gehen. Dazu besteht natürlich die Hoffnung, dass man vielleicht eher den Kevin King von 2019 und nicht den von 2020 wiederbekommt. Zudem treten die Packers zur neuen Season mit einem neuen DC an und die Veränderung des Systems und des Coachings hat schon bei so manchem Spieler Wunder bewirkt.

    Klar, seine Leistungen waren 2020 alles in allem nicht so prall, ihm aber den schwarzen Peter im CCG zuzuschieben war auch falsch. Da ist auch seitens der Defense-Coaches einiges falsch gemacht worden bzw. hat die Offense mit ihren Turnovern auch ihren Anteil.

  • Sind so viele Veteran CB noch am Markt gewesen.

    Zitat

    „The fundamental cause of the trouble is that in the modern world the stupid are cocksure while the intelligent are full of doubt." (Bertrand Russell)

  • Packers haben nicht sooo viel Cap-Space und die Rookies müssen dann ja auch noch Geld bekommen.

    Ein relativ junger Spieler der das System kennt, ist da nicht sooo verkehrt.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • So siehts aus. King ist gerade mal mitte 20, da ist immer noch Entwicklungspotential vorhanden. Ein 1-Year-Prove-it-Deal sollte ihn darüber hinaus anspornen.

  • Sie wollen doch den Vertrag von Rodgers umstrukturieren, da wird sicher bisschen abfallen dafür. :D

    Zitat

    „The fundamental cause of the trouble is that in the modern world the stupid are cocksure while the intelligent are full of doubt." (Bertrand Russell)

  • Aaron Rodgers war für eine Folge der Moderator von "Jeopardy":


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!