Haute Cuisine und Fritten rot-weiss - Alles zum Thema Kochen und Essen

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • So genau wollten sie das nicht sagen, aber mit der deutschen Sprache hat's auf Nachfrage auf einmal gehapert. ;D

    Fotos reingestellen ist hier wahrscheinlich immer noch nicht, oder? :D Ich muss nachher mal 'ne Plattform zum Hochladen von Fotos ohne Anmeldung suchen, denn ich habe heute Mittag einfach nochmal zugeschlagen und einige Fotos gemacht.

    Und gerade gab's leckere Lasagne (soll man das nun hier oder im "ich esse gerade"-Thread posten? :amkopfkratz:)

  • Danke Nobbi ;)

    Die bereits enttarnten Zutaten: Thunfisch, Avocado, Teriyaki-Soße (aber da war ja die Frage, warum das so hell ist? Kann es sein, dass die den Fisch nur in Teriyaki-Soße marinieren und das helle was anderes ist?), als "Beilage" der Seetangsalat (heute das erste Mal Tomaten drin gewesen), Wasabi und Ingwer, Lauch (vllt. sind die Lauchzwiebeln gemeint - die sind mir heute das erste Mal so deutlich aufgefallen und sind normalerweise nie überm Fisch). Im Restaurant ist das Gericht natürlich ohnehin deutlich schöner angerichtet und die Zutaten sind besser getrennt (die Ingwerstücke und der Wasabi sind sehr dekorativ an der Seite und man mischt sich das dann nach Geschmack selbst zurecht). Ursprünglich hatten die es auch gar nicht zum Abholen/zur Lieferung auf der Karte, sondern nur im Restaurant, aber das hat ich mit diesem Lockdown geändert. Vielleicht haben sie es auch leicht geändert hierfür. Habe es heute erst das zweite Mal geholt. Bei näherer Betrachtung ist mir heute auch noch Koriander im Salat aufgefallen, was natürlich wenig überrascht und der Sesam.

    Das was so aussieht wie Glasudeln kann ich gar nicht einordnen. Sind keine Nudeln, zumindest schmecken sie nicht so, wie ich Glasnudeln oder asiatische Nudeln sonst kenne, schmeckt aber auch nicht sonderlich scharf, daher würd ich auch Ingwer- oder Meerrettichstreifen ausschließen. :schulterzucken:

    V.a. über eine Einordnung der Seetangsorten würde ich mich freuen, falls sich da jemand auskennt.

    https://abload.de/img/20201124_1230370ijwb.jpg

    https://abload.de/img/20201124_123148alkfj.jpg

    https://abload.de/img/20201124_123211make3.jpg

    https://abload.de/img/20201124_1236044pj8l.jpg

  • Der "Seetang" auf dem ersten Bild ist Wakame. Typische Alge für Salate

    Die Sauce am Fisch ist extrem hell, das kann eigentlich keine Teriyaki sein. Auch der Fisch kann da nicht lange drin gelegen haben, denn Sojasauce oder Teriyaki würde den Fisch farblich verändern. Das könnte eine Gomadare sein, die ist auf Sesambasis und recht hell

    Die Nudeln dürften Glasnudeln sein, einfache Mischung aus Stärke und Wasser. Je nach Art der Stärke kann der Geschmack variieren

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.

  • Cool, danke für die Hinweise. :nuke: Ich werde das demnächst mal ausprobieren und dann schau ich mal wie nah ich rankomme. Die Soße mache ich mal selbst, mal schauen, wo ich die Algen herbekomme. Vielleicht im Dong Xuan Center.

    Edit: Ok, Bio Company hat's wohl auch. Werd ich zuerst mal da vorbeischauen. Vielleicht auch bei der Metro.

    :afi:

    Einmal editiert, zuletzt von Andi_Bar ()

  • So, habe jetzt mal auf die schnelle einfach einen Basisversuch gestartet und das Tatar nur in (gekaufter - wenig Zeit) Teriyaki-Soße eingelegt:

    https://abload.de/img/versuchnr1moj4u.jpg

    Die eine Komponente, die den Geschmack stark beeinflusst, ist tatsächlich die Alge. Die ist schon lecker. Habe ich fertig an der Fischtheke zusammen mit dem Thunfisch geholt. Die zweite Komponente ist die Soße, die da einfach fehlte. Die Glasnudeln sind nicht nur optisch ganz anders, auch geschmacklich. Da muss ich wohl mal, wenn ich etwas mehr Zeit habe, die Asialäden hier durchsuchen und ausprobieren. Da hier ja fast immer Vietnamesen hinter den Restaurants stehen, könnten das auch vietn. oder thail. Nudeln sein. :schulterzucken:

    Ich war nur kurz in einem japanischen Lebensmittelladen. Die bezweifelte, dass es Gomadare-Soße sei und meinte wahrscheinlich sei es eine Soße basierend auf weißer Teriyaki-Soße. Sie hatte auch keine Gomadare da. Ich habe mir aber Sesampaste (Tahin) gekauft und werde mal versuchen die Teriyaki damit bisserl zu vermischen für Versuch 2. Irgendwann starte ich auch nochmal einen Versuch mit komplett selbstgemachten Soßen.

  • Die bezweifelte, dass es Gomadare-Soße sei und meinte wahrscheinlich sei es eine Soße basierend auf weißer Teriyaki-Soße


    Weisse Teriyaki wäre mir unbekannt. Aber kann natürlich sein. Da sind die Verkäufer in Asialäden natürlich die bessere Quelle, besonders wenn es Japaner sind und es um japanische Speisen geht.

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.

  • Hmm, jetzt wo du's sagst, glaube ich mich zu erinnern, dass sie mit heller Sojasoße hergestellte Teriyaki-Soße sagte. :amkopfkratz: Bin mir aber auch nicht mehr sicher.

    Ich habe gerade eben Versuch 2 gestartet und mal eine Gomadare-Soße mit dieser Sesampaste hergestellt. Fand sie nicht sonderlich lecker im Geschmack (wahrscheinlich sollte man es wirklich von Grund auf mit Sesam machen und nicht mit Paste) und hab sie daher noch ein bisschen versucht zu verändern, aber so hell wie im Ursprungsgericht war sie weder am Anfang noch zu Ende. Auch die Bilder, die ich so im Internet dazu finde, sind meist deutlich dunkler als die Soße im Gericht. Ich muss wohl weiterforschen. :schulterzucken:

  • Wir haben für morgen Abend mal eine marokanische Cous-Cousplatte mit Huhn, Lamm , Grillgemüse und im Schmordampf gegarten Cous-Cous bestellt.

    Bin mal gespannt

  • Tahin hatten wir letztens auch für irgendwas genommen und es schmeckte nicht wie erwartet. Wurde in dem Rezept aber auch als Kommentar genannt, dass Tahin einen eigenen Geschmack hat.

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.

  • Tahin ist schon sehr speziell im Geschmack, aber auch sehr intensiv. Wenn man zu viel Tahin benutzt, verändert sich der Geschmack und es wird bitter. Da ist Weniger tatsächlich Mehr.


    Btw liebe ich Tahin :D

    Reinfliegen in jedes Duell und hoffen, dass danach der andere liegt und nicht du.


    Matthias Lehmann

  • Jetzt gibt's wieder was, das ich auch gut hinbekomme: Maishähnchenschenkel mit Zucchini, Paprika und Cocktailtomaten, dazu Baguette.

  • Tahin ist schon sehr speziell im Geschmack, aber auch sehr intensiv. Wenn man zu viel Tahin benutzt, verändert sich der Geschmack und es wird bitter. Da ist Weniger tatsächlich Mehr.


    Btw liebe ich Tahin :D

    Wofür nutzt du es? Hab nun ja reichlich daheim und brauche Inspiration. :D

  • Tahin ist schon sehr speziell im Geschmack, aber auch sehr intensiv. Wenn man zu viel Tahin benutzt, verändert sich der Geschmack und es wird bitter. Da ist Weniger tatsächlich Mehr.


    Btw liebe ich Tahin :D

    Wofür nutzt du es? Hab nun ja reichlich daheim und brauche Inspiration. :D

    Hauptsächlich für Hummus:) aber auch für Dressing oder in Soßen zu Reis.

    Reinfliegen in jedes Duell und hoffen, dass danach der andere liegt und nicht du.


    Matthias Lehmann

  • Büffel Mozzarella


    Wobei ja eigentlich nur das Mozzarella ist :amkopfkratz:


    Nicht unbedingt. Das ist zwar die Urform aber Mozzarella ist auch hier bei uns oft aus Kuhmilch, wird im Süden dann allerdings auch als solcher ausgezeichnet. Im Norden hast oft eine Extra Kennzeichnung, wenn er aus Büffelmilch ist und mit DOP, wenn es der Original ist.

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!