Seattle Seahawks

  • Ok Wilson steht derzeit sehr im Fokus, ich finde das sowas von drüber, also Mentale Probleme sehe ich keine, er hat nämlich einen personal Mental Trainer was das der bringt ist mir Schnuppe, die ganze Debatte jetzt um die O-Line nervt auch, klar er hat das selber befeuert. aber es ist auch verständlich als einer der besten QB der Liga willst du nicht ständig auf dem Arsch liegen, mich ärgert viel mehr der Anspruch der Franchise , vor der Saison waren die Seahawks sicher kein Kandidat für den SB, dann gab es eine 12:4 Saison, die mir auch viel zu schlecht geredet wurde und ja ich weiß wie knapp viele Spiele gewonnen wurden ich habe so gut wie alle gesehen, dann kam das verdiente aus gegen die Rams wofür es zig Gründe gab und das Team wird nun von allen Seiten verbal vernichtet, nee sorry.


    Vielleicht braucht es auch nur den Tausch von ein/zwei Leuten in der O-Line , der Offense Coach ist ein neuer vielleicht bringt das frischen Wind rein ,wir werden sehen. Einfacher in dieser Division wird es natürlich nie, aber aufgeben ist nicht, dafür ist Wilson zu ehrgeizig und zu gut.

  • Das Problem das du übersiehst ist aber: der Cap und die Spieler die bezahlt werden wollen.

    Es kann gut sein, dass wir jemanden abgeben, bei dem es weh tut ( Lockett / Wagner ... womöglich doch Wilson... wobei ich das für nicht möglich halte... auch Metcalf macht kein Sinn, der spielt noch in seinem Rookie Vertrag ).

    Wir haben auch keine Picks.... und nun noch Ärger, weil Wilson und Carrol augenscheinlich auch ein Problem haben. Begehrlichkeiten Begehrlichkeiten Begehrlichkeiten....


    Unsere D hat sich gesteigert, die Frage auch hier ist: welche D ist die, die der eigentlichen Fähigkeit zu Verteidigen am Nähsten ist. Die aus den ersten 4 Spielen oder danach.

    Naja... mal schauen was die OffSeason ergibt.

    Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln



    :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:


    --- Feed me More ---

  • Russel Wilson soll um einen Trade gebeten haben.


    Mehr als Off-Season Theater? Stay tuned.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Naja... gebeten ist wohl der falsche Ausdruck. Da wird grade viel drumherum erzählt. Keiner weiß doch genau was Sache ist.


    Fakt ist aber wohl: Russel ist frustriert wegen fehlender Protection. Das moniert er öffentlich. Vielleicht hakt es auch zwischen ihm und Pete ( welcher momentan auch keine gute Figur abgibt ).

    Mir das ist das zuviel Theater.

    Das "Lager" um Wilson ist auf jeden Fall grade nicht glücklich und man macht Druck. An sich will er ja in Seattle bleiben. Seine Frau jammert aber wohl schon länger rum, das sie weg will.

    Aktuell gibt es auch Aussagen, dass Wilson nur zu wenig Teams gehen würde. Das hat er auch so geäußert. Also ein Trade ist im Raume... aber man kann nicht davon reden, dass drum gebeten wurde.


    Alles in allem denke ich, hat die letzte Saison Russ nicht gut getan.


    Wenn man nun nicht entscheidend was macht, wird das nix.

    Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln



    :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:


    --- Feed me More ---

  • Gefällt mir alles so gar nicht, an einen Trade glaube ich nicht ,dass wäre der Shocker des Jahrhunderts...

    Aber was Wilson derzeit abzieht ist nicht gut, aber man kann sich die Franchise ohne ihn derzeit gar nicht vorstellen , alles irgendwie keine schöne Situation, Carrol, Wilson ect.... und dennoch nochmal die Frage ,was erwartet diese Franchise, ich denke man will zuviel und denkt man ist besser als man ist also ist die Erwartungshaltung zu Hoch.


    Schaut man sich doch mal realistisch das gesamte Team an, steht man da wo man gerade steht und da ist eine 12:4 Saison eigentlich noch zu gut gewesen, aber darum geht es ja gar nicht, traurig , sondern um interne Politik und Machtspiele zwischen Star QB ,einen alten Coach und dem GM der Seahawks natürlich .

  • Ich glaube das hakt an verschiedenen Stellen:


    - keine Picks dank Adams

    - Frust bei Wilson + übertriebene eigene Vorstellung

    - zu starrer und beratungsresistenter bzw. altbackener Trainer


    Es ist Qualität vorhanden, aber ich hab das Gefühl das wir in den letzten Jahren viel Geld verschwendet haben. Unsere Picks waren, bis auf Metcalf, die letzten Jahre nicht so erfolgsversprechend.

    Und sind wir ehrlich: dieses Win Now mit Adams war so dumm. Wir haben so viele Baustellen, das wir völlig zurecht gegen die Rams rausgeflogen sind und auch niemals gegen Teams wie die Saints, Chiefs oder Buccs gewonnen hätten.

    Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln



    :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:


    --- Feed me More ---

  • Doppelt Posting ... aber dann bearbeite ich das hier weiter:


    der GM macht doch gar nix falsch :schulterzucken: Schneider kann ich bisher keinerlei Sachen vorwerfen... vielleicht bis auf nicht ganz so gute Picks. Er hält sich zurück und einzig Carrol / Wilson fallen auf.


    Normalerweise sind wir die letzten Jahre doch super gefahren und keiner hätte iwas zu bemängeln gehabt. Erst diese Saison zeigt einen richtigen Bruch drin.

    Wir hätten uns normal verstärken und flexibel agieren müssen auf dem Feld. Wir waren weiter aufsteigend und hätten aus meiner Sicht mit klugen Verstärkungen mehr erreicht.


    Aber wer plötzlich Adams holt, sich selbst damit einschnürrt und so unflexibel und dann kleinkindisch reagiert, steht nun so da wie wir

    Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln



    :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:


    --- Feed me More ---

  • CB Shaquill Griffin geht zu den Jaguars.. :schulterzucken:


    ich warte ja immer noch auf den Blockbuster Trade Wilson zu den Bears |-)

  • Nix da, der muss zu den Eagles ;)

    :amkopfkratz: so tief sinkt dann nichtmal Wilson. :D

  • CB Shaquill Griffin geht zu den Jaguars.. :schulterzucken:


    ich warte ja immer noch auf den Blockbuster Trade Wilson zu den Bears |-)

    Wir haben wohl


    3 x First Round

    1 x Third

    2 x Starter der Bears


    für Willson abgelehnt


    Krasser Scheiß!


    Dann noch Adams fott und es wäre bergauf gegangen.


    btw: beide Griffin Brüder sind weg. Schade... aber auch ok soweit. Das wäre teuer geworden.


    Poona hat für 2 Jahre verlängert

    Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln



    :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:


    --- Feed me More ---

  • Ich weiß nicht woher du das hast, ich hab in derer Hinsicht nichts gelesen, aber falls das doch so stimmt, finde ich es dennoch gut,man tradet keinen RW3 das kann man nicht machen. Punkt Aus. Man sollte ihm einfach den roten Teppich auslegen den er ist ein Ausnahme QB, wer soll denn bei einem Trade übernehmen, Geno Smith? :augen:

  • Vielerorts? Auf ran.de oder spoxx.de hab ich das nicht gelesen, ist aber auch egal... ändert nichts an der Tatsache , ein Trade wäre großer Unsinn und ich glaube nicht das Wilson Seattle wirklich verlassen will.

  • Chris Carson unterschreibt für die nächsten 2 Jahre, dass ist doch mal was positives.

  • Dann eben von ran.de:

    https://www.ran.de/us-sport/nf…fuer-unterschrift-fordern

    (musst in der Bildleiste weiterscrollen) ;)

    Zitat

    Russell Wilson (Seattle Seahawks)

    Die Gerüchte um einen möglichen Trade von Russell Wilson reißen nicht ab, doch die Seattle Seahawks wollen ihren Superstar-Quarterback offenbar um keinen Preis hergeben. Der "Dan Patrick Show" zufolge boten die Chicago Bears nicht weniger als drei Erstrunden-Picks im Draft, einen Drittrunden-Pick und zwei Starter aus ihrem Roster, die namentlich nicht genannt wurden. Aber die Seahawks blieben hart und lehnten den Monster-Trade ab.


    Spoxx:

    https://www.spox.com/de/sport/…naechsten-fiasko-ftr.html

    Zitat

    Es wurde offenbar ein aggressiver Versuch gestartet, Russell Wilson aus Seattle loszueisen. Die Rede war von drei Erstrundenpicks, ein paar weiteren Picks sowie zwei Startern. Die Seahawks lehnten ab.

    War halt weniger in Artikeln über die Seahawks zu lesen, sondern in welchen über die Bears, es ist letztlich aber auch mehr ein Gerücjt das von ca. einer Quelle kommt aus den USA und nichtmal Schefter oder Rappoport die nur von "aggressiven Bemühungen" sprachen.

    Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.

  • Zu nem Trade: Die Gerüchte gibt es jedes Jahr. Dieses Jahr hat sie RW3 selbst befeuert durch seine Aussagen.

    Ich bleibe dabei: die letzte Saison hat ihm nicht gut getan.


    Wir haben keine Picks

    Wir haben kein Cap ( noch nicht, aber da soll umgebaut werden )

    Wir haben viele Baustellen


    Der WinNow Modus letztes Jahr war fatal und ein Adams wird ganz schön teuer.

    Du kannst RW3 nur was bieten, wenn man Möglichkeiten dazu hat.


    Ja... er ist ein Ausnahmetalent und ein richtig guter QB. Ich liebe es ihn spielen zu sehen und bin froh ihn zu haben.

    Aber das Bears Angebot war eigentlich nicht auszuschlagen und das ganze Theater nervt doch nur.


    Bei Wilson bin ich mir grade nicht sicher was er will. Ich glaube seine Frau mischt da auch gut mit.

    Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln



    :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:


    --- Feed me More ---

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!