[Film] Zuletzt geschauter Film

  • Karl Marx - Der deutsche Prophet, D 2018


    Der Philosoph und Ökonom Karl Marx (hervorragend gespielt von Mario Adorf) blickt mit seiner Tochter Eleanor auf die Stationen seines Lebens zurück.


    Aktuell auch in der arte-Mediathek abrufbar!

  • Du weißt ja nicht, WAS die lesen ..

    Anna und Elsa :schreck:;D


    Du musst dir erst Sorgen um euer friedliches Heim machen, wenn sie mit solcher Lektüre anfangen ..

    Muss ich mir jetzt sorgen machen, dass der Verfassungsschutz um die Ecke kommt, weil ich den Link angeklickt habe? |-)

    Nicht mehr! Das einzige Buch eines Schweizer Autors, dass je in Deutschland indiziert wurde .. :D

  • Die Frau in Gold (GB, 2015)


    Maria Altmann kämpft mithilfe des jungen Anwalts Randy um die Rückgabe eines wertvollen Gemäldes. Das hatten die Nazis ihrer Familie gestohlen.


    (Wh. Dienstag 13.50 arte)

  • Things heard and seen (Netflix 2021)

    Angepriesen als Mistery Drama, aber auch als Horror Thriller... altbekannte Story, Familie zieht in der Provinz in ein Haus, in dem Haus sind in der Vergangenheit Menschen gestorben und es haust noch ein Geist dort. Der Mann ist Professor am College in der Gegend, die Frau sieht den Geist und fühlt sich nicht wohl.

    Der Film baut langsam auf, die Charaktere sind gut gezeichnet und gut dargestellt, die Story hat ebenfalls was, das Ende stinkt dann aber völlig ab. Entspricht vermutlich der Romanvorlage, trotzdem sitzt man am Ende da und fragt sich, warum es dieses Ende hat, da es ganz andere Möglichkeiten gab...

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.


    Wir können von Glück sagen, dass wir mit Chips geimpft werden. Unsere Eltern wurden noch mit Disketten geimpft.

  • Gestern wieder mal „Grand Prix“.....


    Den könnt ich mir hundert mal ansehen...


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)

  • War der Film tatsächlich noch ekelhafter?


    Ohne Buch und Film zu kennen. Aber es kann schon einen Unterschied machen, wie man sich Sachen im Buch vorstellt und wie sie im Film umgesetzt sind.

    Deswegen hatten einige damals auch gesagt, dass ihre Kinder die Harry Potter Bücher gelesen haben, aber nicht die Filme schauen dürfen, weil sie dafür noch zu jung seien. Da ist die Vorstellung i.d.R. nicht so grausig gewesen, die optische Umsetzung kann dementsprechend heftiger sein.

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.


    Wir können von Glück sagen, dass wir mit Chips geimpft werden. Unsere Eltern wurden noch mit Disketten geimpft.

  • Das Hörbuch war auch richtig übel.....den Film noch nicht geschafft...

    "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)

  • War der Film tatsächlich noch ekelhafter?


    Ohne Buch und Film zu kennen. Aber es kann schon einen Unterschied machen, wie man sich Sachen im Buch vorstellt und wie sie im Film umgesetzt sind.

    Deswegen hatten einige damals auch gesagt, dass ihre Kinder die Harry Potter Bücher gelesen haben, aber nicht die Filme schauen dürfen, weil sie dafür noch zu jung seien. Da ist die Vorstellung i.d.R. nicht so grausig gewesen, die optische Umsetzung kann dementsprechend heftiger sein.

    Hab mir den Film bisher eigentlich verkniffen, in der Befürchtung, dass da die Ekelschiene zu viel in den Vordergrund tritt. Die war im Buch schon widerlich genug, aber auch einfach Mittel zum Zweck und nicht Fokus.

  • War der Film tatsächlich noch ekelhafter?


    Ohne Buch und Film zu kennen. Aber es kann schon einen Unterschied machen, wie man sich Sachen im Buch vorstellt und wie sie im Film umgesetzt sind.

    Deswegen hatten einige damals auch gesagt, dass ihre Kinder die Harry Potter Bücher gelesen haben, aber nicht die Filme schauen dürfen, weil sie dafür noch zu jung seien. Da ist die Vorstellung i.d.R. nicht so grausig gewesen, die optische Umsetzung kann dementsprechend heftiger sein.

    Hab mir den Film bisher eigentlich verkniffen, in der Befürchtung, dass da die Ekelschiene zu viel in den Vordergrund tritt. Die war im Buch schon widerlich genug, aber auch einfach Mittel zum Zweck und nicht Fokus.

    War im Film auch so. Aber sich das vorzustellen und es zu sehen sind dann doch verschiedene Dinge. Hinzu kommt, dass die DarstellerInnen das absolut glaubwürdig gespielt haben, besonders Margarete Tiesel und Martina Eitner-Acheampong. Und natürlich war es von Fatih Akin überragend in Szene gesetzt, der Suff, der Gestank, die Gewalt und die Perspektivlosigkeit waren direkt greifbar. Widerlicher Film.

    I can't breathe.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!