Ob Norden, Osten, Westen, Süden - Der Laberthread

Hallo liebe qiumianerinen und qiumianer!

Das Update auf Woltlab Suite 5.2 ist nun durch. Bitte meldet euch neu an, damit ihr wieder rein kommt.
Solltet ihr noch Fragen haben zur neuen Software oder Fehler entdecken, schreibt ins Admininfos Board.

Und bitte ladet eure Avatare nochmal neu hoch, wo ggf. das Bild pixelig ist.
Beim Update sind die zwar alle wieder eingestellt worden, durch einen Imagefilter aber leider teilweise eben pixelig.

Danke!

Grüße
Euer Admin-Team

PS: Diese Nachricht kann man mit dem kleinen "x" rechts oben ausschalten!
  • leider


    aber wenn du das nächste Mal nach Spielplänen fragst, dann schreib auch dazu nach welchen

    Du wirst koana vo UNS

    In a world of compromise....Some don’t.


    Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!


    ACHTUNG :
    Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:

    Einmal editiert, zuletzt von beastieboy ()

  • Auch so ne Meldung, bei der du dir noch an den Kopf greifst. Und das ausgerechnet beim Bundesfinale der Fairplay Soccer Tour 2018... Klick

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • @Captain BlackAdder - heute sind wir mittlerweile noch etwas schlauer. Eine solche Hobbymannschaft aus Rostock, eine aus Kreischa (nebenbei diese auch mit ner Frauenmannschaft anwesend), sämtliche Teilnehmer zelten direkt vor diesen ehemaligen KdF-Bauten. Am besagten Abend stimmt wohl einer im Dynamo-Dress ein Dynamo-Lied an (gab ein Testspiel gegen Lautern, wurde auch im Netz übertragen) und es kam mit paar Rostockern deswegen zum Streit, einige baten ihn freundlich, doch bitte sein Dress auszuhändigen, damit man es im Ostseestadion hissen könne. Er lehnte ab, der Rest ist bekannt.


    Uns Älteren, sowohl den Dresdnern, als auch den Rostockern blutet auch nach 30 Jahren bei solchen Meldungen das Herz. Wir hatten damals eine gut funktionierende Fanfreundschaft, die nur durch den Wechsel von Ronny Teuber (Torwart) an die Elbe in die Brüche ging. Paar Rostocker haben das damals nicht verkraftet, einer gab bei nem Oberligaspiel zwischen Dynamo und Hansa Ronny Teuber direkt im Dynamo-Stadion ne Ohrfeige, die Folge war ne wüste Prügelei und wie gesagt das Ende dieser Fanfreunschaft. Ich trauer dem bis heute nach - und nicht nur ich.

    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:


    Lerne Schweigen ohne zu Platzen

  • Paar Rostocker haben das damals nicht verkraftet, einer gab bei nem Oberligaspiel zwischen Dynamo und Hansa Ronny Teuber direkt im Dynamo-Stadion ne Ohrfeige, die Folge war ne wüste Prügelei und wie gesagt das Ende dieser Fanfreunschaft. Ich trauer dem bis heute nach - und nicht nur ich.

    Und heute hassen sie sich nur noch und die meisten wissen wahrscheinlich gar nicht mehr, warum sie sich hassen.


    Ein Saarland entspricht exakt 359.908,96 Fußballfeldern.

  • Hab diese "Fanfeinschaft"-Sache nie nachvollziehen können. Klar gaibt's einzelne Protagonisten, die häufiger nachdenken denn reden sollten oder ihren Narzissmus abseits der Kamera feiern sollten und bei manchen Vereinen hat man sowas mehr als anderswo. Aber deswegen auf Lieder, Wappen oder Schals wie ein Tollwütiger reagieren? Idiotisch.

  • Richtig. Ich komm ja auch mit meningus und dem Wolters gut klar, trotz deren hässlichen Farbgeschmacks. ;)


    Von mir aus kann Energie Cottbus mitsamt einer Vielzahl seiner Fans gerne die Reise in die ewigen Jagdgründe antreten, aber deshalb würde ich nicht auf die Idee kommen, irgend nem Enrico von dort eins auf die Mappe zu geben.


    Ein Saarland entspricht exakt 359.908,96 Fußballfeldern.

  • Eben. Zum einen eint dann doch die Liebe am Ballsport, zum anderen gurken andere Fans ja auch zu den Graupenspielen ihrer Gurkentruppe und es soll sogar vorkommen, dass dubiose Vereine mitunter nette Fans haben. Cottbusser kann man gern mit ihrem aktuellen Trainer aufziehen ("Schläft der überhaupt? Wie viel Meth braucht er, um überhaupt morgens Trainingsgelände zu stehen?") und Pauli-Fans braucht man nur die eigene Merchandiseabteilung vor Augen halten. In Berlin jeder Zweite mit fußballbezogener Kleidung.


    Die meisten Anhänger solcher Auswüchse wie RB geben meist direkt zu, was sie bei einem Stadionbesuch erwarten: schöner, erfolgreicher Fußball. Der Rest ist egal und bleibt der Erfolg aus, wird mit den Füssen abgestimmt. Und ja: das muss man aushalten können.

  • Man muss sich ja nicht aufs Maul hauen, aber die Rivalität gehört auch gepflegt. :)

    Du wirst koana vo UNS

    In a world of compromise....Some don’t.


    Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!


    ACHTUNG :
    Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:

  • Rivalität zum Verein, ja. Wobei man bei sowas wirklich vor Ort sein muss und das auch nennenswert verbereitet sein muss. Dorfrivalitäten und größere Fanszenen, mit denen man verbunden ist. Hab ich hier beides nicht, dafür habe ich z.B. mit Rudow oder anderen Hackertruppen im Ligen-Mittelbau zu wenig zu schaffen. Alles über Oberliga ist eh schon Klatschpappenpublikum oder Religionsersatz-Ultras. |-)

  • Zu meiner aktiven Zeit (also vor ungefähr 250 Jahren...) habe ich es mal geschafft 30 Sekunden nach der Einwechslung vom Platz zu fliegen.
    Allerdings "nur" mit glatt rot... :D

  • Dazu noch das jede der Liga 46 Spieltage hat + Pokale. Und deutschland regt man sich schon über 34 bzw 38 Spieltage auf und teilweise kein Pokal! |-)

  • Südnordost


    Das kann ich mir noch nicht mal vorstellen, wo das ist.




    Läuft für Unfug schon relativ lange so.

    Was es nur noch trauriger macht.


    Aber ich hab noch nicht gehört, dass sich in England irgendwer über den Aufbau der Ligen aufregt. Die bekommen das geregelt mit den Spielplänen und zu fahrenden Strecken und mir ist auch nicht bekannt, dass daran schon Vereine bankrott gegangen sind, was in anderen Ländern mit mehrgleisigen Ligen schon eher mal passiert.

    Le teste di legno fanno sempre chiasso.

  • Südnordostwest ist Grebenhain. |-)

    Zitat

    „Wer Religion ernst nimmt, ist selbst schuld. Ernst zu nehmen sind nur deren in der Summe negativen Auswirkungen auf die Gesellschaft. “ (Evangelium der heiligen Nudel).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!