Transfergerüchte und Transfers

  • Ganz bitter. :( Ich konnte seine Aussagen in Folge des Bonvalot-Artikels die letzten Wochen absolut nicht nachvollziehen. Umso mehr ist das von Dir verlinkte Interview wieder authentischer.



    Der nichtmehrsodicke Olaf


    Ich glaube, dass die Veröffentlichung so konstruiert und unglaubwürdig wirkt, weil es nicht zur gewonnen EL und der anstehenden CL passt. Aber wenn man Hintereggers Interview heute sieht und den in seinem Buch angedeuteten Depressionen Glauben schenkt, dann sieht das alles anders aus. Es klingt, als hätte er seit Längerem genug von dem ganzen Druck, der mit seinen Beruf einhergeht.


    Es kommt natürlich sehr überraschend, aber das kam es bei Deisler auch. Man darf das wahrscheinlich bei einem hohen Prozentsatz der Profifußballer/-sportler vermuten.


    Jedenfalls halte ich es für Unsinn, dass er bei der Eintracht rausgeschmissen wurde, das aber öffentlich als völlig freie Entscheidung hinstellen muss. Das kann ich mir - gerade bei ihm - nicht vorstellen. Deswegen direkt die Karriere beenden, wäre ja auch Quatsch. Es hätte Interessenten für ihn gegeben. Gerade ablösefrei.

  • Wobei das großartige ZDF natürlich viel besser weiß, um was es geht. heute (ab 18:10) wirklich herausragend recherchiert, daß es nur einen Grund geben kann :kotz:


    Dann noch höhnisch mit "Kultspieler" abmoderieren :kotz:


    Sowas hätt ich bei :bild: erwartet, aber doch nicht bei einem seriösen Qualitätssender :kotz:

    Europas beste Mannschaft :ossi: S G E

  • Letztendlich ist es ja auch egal, warum er aufhört. Soll ein gesundes, glückliches Leben führen und gut ist. Dass ihm derzeit nicht alles geglaubt wird, was er sagt, hat er sich jedoch selbst zuzuschreiben. Wer als erwachsener Österreicher behauptet, nicht zu wissen, für was die Sickl-Familie steht, ist entweder strunzdumm oder lügt. Sein "die AfD ist zehnmal schlimmer" sorgte dann auch nur noch für Stirnklatscher.


    Ich sags mal so, dass die Eintracht den Vertrag nur ausgesetzt hat, spricht ja auch nicht gerade für das allergrößte Vertrauen in Hintereggers Aussagen.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

  • Wieso kennst Du Dich jetzt in Österreich und mit der Familie Sickl so gut aus?

    Da reichte ein Blick ins Netz. Die Mutter war ja auch schon eine FPÖ-Größe und die wohnen zudem im selben Ort. Oder Nachbarort. Dann zu sagen, er habe von deren Einstellung nichts gewusst und eh sei ja die AFD zehnmal schlimmer als die FPÖ... Ich kann da schon nachvollziehen, wieso derzeit in der Öffentlichkeit ein wenig an seiner Glaubwürdigkeit gezweifelt wird. Hat er aktuell selbst ein wenig versemmelt.

    :rfc: Ignore the Nonsense, the Irrelevant and the Noise :rfc:

    2 Mal editiert, zuletzt von Caledonia ()

  • Das sehe ich ja auch so und steht beinahe außer Frage. Ich stolperte nur über den Satz


    "als erwachsener Österreicher...".


    Und das ist was ganz anderes als


    "als jemand, der im gleichen Ort wohnt...".


    Das ändert wenig daran, dass Hinti hier eine erhebliche Mitschuld an den Entwicklungen und Bewertungen der letzten Wochen trägt. Aber ich kann sehr wenig damit anfangen, wenn Leute, die mit Sache, Land und Umstand wenig bis nichts zu tun zu haben, Aussagen treffen, als seien sie selbstverständlich und in Stein gemeißelt. Das passiert nämlich sehr häufig und trägt maßgeblich zu einigen Eskalationen, verhärteten Fronten und Vorverurteilungen bei.


    Und um das konkrete Beispiel und Deinen Link aufzugreifen: Elisabeth Sickl war vor 22 Jahren für acht Monate Bundesministerin. Du wirst in Deutschland keine breite Masse Erwachsener finden, die eine im Jahr 2000 sich für sechs Monate im Amt befindende Ministerin inkl. politischer Haltung kennt. Das wird in Österreich ähnlich sein.



    Dass die "AfD zehn Mal schlimmer als die FPÖ ist" ist meiner Meinung nach im Übrigen als Aussage oder Haltung nachvollziehbar. Gemeint war damit sicherlich die Breite der Akzeptanz in der Bevölkerung. Das ist nicht schön, ist aber trotzdem so.



    Übrigens wird in nahezu allen Medien, die aktuell über das Karriereende Hintereggers berichten, so getan, als stünde dies in unmittelbarem Zusammenhang mit den Ereignissen der letzten Wochen. Alle Medien der ersten Hand - die Eintracht selbst, Frankfurter Zeitungen oder Lokalreporter der üblichen Sportportale - sprechen da eine ganz andere Sprache und stellen keine Kausalität her, die man aus einem zeitlichen Zusammenhang ziehen könnte. Es hat sicher nicht nichts damit zu tun (Fass zum Überlaufen), ist aber nicht ursächlich.



    Ansonsten: Lucas Alario verpflichtet

  • https://www.msn.com/de-de/sport/fussball/götze-ich-habe-eine-andere-sichtweise-bekommen/ar-AAYXzNK?li=BBqg6Q9

    "Ich bin im Sommer 30 geworden, ich habe ein bisschen was erlebt, habe ein paar Spiele gemacht. Ich habe eine andere Sichtweise auf die Thematik bekommen. Für mich ist einfach wichtig, das Spiel zu genießen, auf dem Platz zu performen und das Spiel mit den Fans im Stadion, ganz besonders nach zwei Jahren mit Covid, zu genießen", erläuterte Götze.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Damit wohl thema durch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!