Kokenhof der Liebe

  • Was meinst jetzt mit wichtigen Personalentscheidungen? In der Lizenzspielerdings und was dazugehört, trifft schon die KGaA die Entscheidungen, bzw. deren Geschäftsführer. Und das ist halt der Maddin.


    Wobei.. is ja eh wurscht, da der Maddin auch Vorstandsvorsitzender im Gesamtverein ist


    „Die sportlich Verantwortlichen in der Bundesliga haben häufig nicht genügend Managerqualität“ - Martin Kind

  • Gegentore gegen Emmerthal und Osterode?!?


    Aufgepasst Kicker, wir sind Abstiegskandidat Nr. 1!


    „Die sportlich Verantwortlichen in der Bundesliga haben häufig nicht genügend Managerqualität“ - Martin Kind

  • Aber formal wird der e.V. den Aufsichtsrat der GmbH wählen , der den Geschäftsführer bestellt (oder zumndest sowas inder Art, so ist es ja bei eigentlich allen). Daß das bei Euch einer aus dem Mehrheitseignerkonsortium ist, macht das Ganze ja schon wieder fast perfide. Aber so genau kenne ich mich in Euren Clubbefindlichkeiten nicht aus und wahrscheinlich sind das alles Erscheinungen der schönen, neuen Fußballwelt.

    "Bei Eintracht Braunschweig und Union Berlin. Sollte ich nicht gerade am Hungertuch nagen, werde ich diese Vereine niemals trainieren. [...] Weil ich dort absolut unsportliche Schadenfreude erlebt habe."

  • Da im eV Aufsichtsrat zumindest mal 2 der 5 Plätze von Mitgliedern des Fanverbandes besetzt werden, braucht man um diesen schon mal keine Angst zu haben.


    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, wer den AR der Gesellschaft wählt. Aber ich hab irgendwie noch nicht gehört, dass das von Mitgliedern des eV geschieht.


    Unabhängig davon können wir uns intern eigentlich momentan nicht beschweren. Kind hält sich größtenteils aus dem Tagesgeschäft raus (das war auch mal ganz anders) und lässt Schmadtke und Slomka machen. Im Moment ist tatsächlich mal Ruhe im Karton...


    „Die sportlich Verantwortlichen in der Bundesliga haben häufig nicht genügend Managerqualität“ - Martin Kind

  • Nachdem heute die neue DK im Briefkasten lag...


    Hat die RK-Version nur die abgeänderte Rückseite oder sehen die anderen auf der Front ebenfalls anders aus!?

    Tod und Hass der KGaA!

  • Eine Änderung einer Zusendeadresse ist beim Hannoverschen SV anscheinend nicht so einfach...eine Telefonnummer klappt nicht...dann streikt das Buchungssystem...old school 96! :D

    Tod und Hass der KGaA!

  • Der DK-Versand wurde spaßigerweise von 96 veranstaltet. Ich hatte meine neue Adresse bei der RK geändert, nur bei 96 nicht. warum auch - mit denen hab ich die Saison ja nix anner Pfanne. Tja, die DK ist bei meinen Eltern gelandet... immer wieder schön, dieser Verein. I-)


    btw: Nen Kick hab ich übrigens nicht gefunden für die Tage. Noch dazu hatte mich mein Internet 3 Tage lang verlassen... :sleep:


    „Die sportlich Verantwortlichen in der Bundesliga haben häufig nicht genügend Managerqualität“ - Martin Kind

  • Hab außer am WE auch nix in der Nähe gefunden.


    Die Sales & Service hat das mit meiner Karte für den 18. übrigens nicht geschissen bekommen. D.h. wir müssen einen Zwischenstop bei meinem Briefkasten machen. :galmi:

    Tod und Hass der KGaA!

  • ;D Amateure...


    „Die sportlich Verantwortlichen in der Bundesliga haben häufig nicht genügend Managerqualität“ - Martin Kind

  • Zitat

    Achtung Fans! Wer beim Heimspiel unserer Roten gegen Borussia Dortmund am Sonntag, 18. September, im Niedersachsenstadion dabei sein will, sollte sich schnell die geänderte Uhrzeit im Terminkalender eintragen. Die Begegenung wird bereits um 15.30 Uhr anstatt 17.30 Uhr angepfiffen. Dies gab die Deutsche Fußball Liga am heutigen Mittwochnachmittag bekannt.

    Tod und Hass der KGaA!

  • Mal abwarten, 20 Jahre sind kein Pappenstiel. Allerdings weis niemand wie die neue Regelung in der Praxis angewendet werden soll? Letztendlich war dieser Kompromiß wohl noch das Bestmöglichste, denn die 50+1 Regel der Bundesliga hatte von Anfang an 2 schwerste Geburtsfehler: Die Ausnahmen für die Plastikclubs Bayer und VW. Diese Schwäche hat Kind ausgenutzt. Dass Kind jetzt auf diesen Kompromiß eingeschwenkt ist liegt vermutlich daran, dass er es potentieller Konkurrenz nicht zu einfach machen wollte woanders noch dicker einzusteigen, denn dann wäre die Konkurrenz um die europäischen Futtertröge noch härter. Hoppenheim und Red Bull hätten ja gefeiert wenn die 50+1 komplett ersatzlos gefallen wäre.

  • Totaler Quatsch, das ist von Sport1 mal wieder eine semantische Meisterleistung. Selbstverständlich ist 50+1 damit de facto ausgehebelt. 1. findet sich in den meisten Traditionsvereinen ein Sponsor, der 20 Jahre oder kurz dadrunter dabei ist und 2. ist das doch nur ein weiterer Schritt (ganz sicher nicht der letzte). Der nächste Schritt wird für Red Bull gemacht. Man kann nur hoffen, daß Kind möglichst schnell und medial laut begleitet Kasse macht.

    "Bei Eintracht Braunschweig und Union Berlin. Sollte ich nicht gerade am Hungertuch nagen, werde ich diese Vereine niemals trainieren. [...] Weil ich dort absolut unsportliche Schadenfreude erlebt habe."

  • Ich hoffe, daß Namensgebung der Vereine von diesem Kram ausdrücklich ausgeschlossen ist.

    Tod und Hass der KGaA!

  • Der Vereine sicherlich, aber wenn die KGaA verklingelt ist, kann man in der AWD Arena sicherlich auch AWD Hannover nicht verhindern. Aber in Eurem Fall würde man sicherlich Tradition und Moderne mit dem Zusatz AWD Hannover 96 unter einen Hut bringen. ;)

    "Bei Eintracht Braunschweig und Union Berlin. Sollte ich nicht gerade am Hungertuch nagen, werde ich diese Vereine niemals trainieren. [...] Weil ich dort absolut unsportliche Schadenfreude erlebt habe."

  • Wobei ich (idealistisch) glaube, daß sich deutsche Vereine nicht in einer Linie mit Operetten-Vereinen wieder den meistern österreichischen setzen wollen.


    Und wenn es passiert, bin ich hoffentlich schon längst unter der Erde...

    Tod und Hass der KGaA!

  • man wird sicherlich beobachten müssen, inwiefern es "die deutschen Vereine" in sagen wir mal 15 Jahren noch gibt (Stichwort WOB, LEV, "Rasenball", Hoffenheim...). Die Großen werden das wohl nicht mit sich machen lassen (wobei man sich bei Typen wie beispielsweise HH nie so ganz sicher sein kann ;) ). Und Euer e.V. könnte es vielleicht auch nicht verhindern, wenn nur noch eine Minderheitsbeteiligung an der KGaA gehalten wird. Ich habe das Gefühl, daß Du einigermaßen schnell ins Gras beißen müßtest, um die richtige Kacke nicht mehr mitzuerleben.
    Das einzige, was mich hoffen läßt, sind mögliche nüchterne Überlegen der Investoren, daß ein totaler und offensichtlicher Ausverkauf der Tradition vom Konsumenten nicht goutiert wird. Diese Überlegung würde in einem Fall wie Schalke sicherlich wahrscheinlicher als bei Freiburg oder Fürth sein. Bei Euch mit etwas Glück ja auch.

    "Bei Eintracht Braunschweig und Union Berlin. Sollte ich nicht gerade am Hungertuch nagen, werde ich diese Vereine niemals trainieren. [...] Weil ich dort absolut unsportliche Schadenfreude erlebt habe."

  • Nun ja, daß der hiesige Menschenschlag kein besonderer Freund von Veränderungen ist, sollte kein Geheimnis sein. ;)

    Tod und Hass der KGaA!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!