Auf die Presse, auf die Presse!

  • HAZ-Sportchef Heiko Rehberg hat dem Blog thewalkingred (grandioser Name übrigens) ein Interview gegeben. Interessant, mal die Sichtweise von Rehberg zu der ganzen Misere zu lesen.


    http://www.thewalkingred.de/oh…eigt-diese-mannschaft-ab/


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Sehr gutes Interview mit vielen guten Fragen. Mich überrascht, dass ich dem Rehberg in vielen Dingen durchaus zustimmen kann, gerade seine Sichtweise auf den Konflikt Schmadtke/Slomka finde ich bemerkenswert, ebenso seine Einschätzung zu Dufner.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Das dachte ich mir auch. Dass er als Nicht-Fan und wenn, dann eher Tribünenmensch Ü50 eine Sichtweise auf die Fanszenenproblematik hat, die ich nicht teile, war abzusehen. Kreide ich ihm aber auch nicht wirklich an, denn das ist auch nicht seine Aufgabe. Nur wäre es gut, wenn sich mit solchem Kram bei der HAZ nicht mehr der #tm beschäftigen müsste.
    Rehberg geht es um's Sportliche und da bin ich doch mit ihm ziemlich auf Linie.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

    Einmal editiert, zuletzt von Kampfkater ()

  • Dito!
    #tm geht mir gewaltig auf den Sender und dabei lese ich den Käse von denen schon relativ selten inzwischen. Den Rehberg konnte ich bisher nicht wirklich einschätzen, bzw. hab mir nie ein wirklich abschließendes Bild von ihm gemacht.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

    Einmal editiert, zuletzt von Kampfkater ()

  • Der Spiegel haut auch relativ deutlich auf Kind drauf:


    http://www.spiegel.de/sport/fu…nds-schuld-a-1068962.html


    Leider hinterfragt der Autor die aufgestellte These vom Kind-Rückzug nicht weiter, ansonsten kann man das größtenteils aber so unterschreiben.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Bader im Weser-Kurier:


    Zitat

    Weniger die wirtschaftlichen Möglichkeiten seien das Problem, erklärte Bader, sondern das angekratzte Ansehen seines Arbeitgebers. „Wir tun uns schwer, weil wir auf Platz 18 stehen. Der Ruf von 96 hat gelitten, Hannover ist nicht der Nabel der Fußball-Welt.“


    Unzählige Absagen haben Bader und sein Chefscout Christian Möckel kassiert, was zu diesem ernüchternde Fazit führte: „Wir stoßen mit unseren Kaderveränderungen an Grenzen.“ Überdies habe es bis kürzlich gar keine funktionierende Scouting-Abteilung gegeben.


    Nun stellt sich halt die Frage, warum dafür erst ein Martin Bader herkommen musste. Gerade der letzte Satz ist seit 13 Jahren (mit kurzer Unterbrechung) offensichtlich!


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Der Platzwart über Marcelo ;D


    Zitat

    Fest steht: Der Wechsel des Herzens-Hannoveraners wird der Mannschaft guttun. Vielleicht sogar der von Besiktas.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()


  • Sehr treffend formuliert das alles.

    Sogenanntes bullzeye.
    Stünde da nicht Hannover im Artikel, fühlt man sich an fast vergessene Zeiten in Franken erinnert. Brrr, Schauder :keks:

  • Schon ein paar Wochen alt, der Kommentar. Habe ihn aber jetzt erst gefunden. Sehr lesenswert:


    http://www.haz.de/Hannover/Aus…e-Kampagne-96-kalte-Liebe


    Zitat

    96, kalte Liebe


    Hannover 96 droht der Abstieg aus der Fußball-Bundesliga - und der Rest der Stadt quittiert das mit Lethargie und Desinteresse. Warum? Weil der Club aktuell für wenig steht - meint unser Redakteur Felix Harbart.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Was hat er denn so von sich gegeben?

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

  • Um ehrlich zu sein kannte ich ihn kaum, war halt vor meiner Zeit. Finde es aber schon etwas fragwürdig, wie er ohne Rücksicht auf Verluste alles als scheiße einstuft, dem Kader fast in Gänze die Erstliga-Qualität abspricht und generell jedem anderen im Verein - bis auf Martin Kind.


    Mediathek


    Und die Nummer mit Jupp Heynckes...Erstmal glaube ich nicht, dass er sowas machen würde und zweitens lässt sich euer Sonnenkönig doch sicher nicht auf irgendeine Art und Weise reinpfuschen.

    Einmal editiert, zuletzt von Marsberger ()

  • Naja, Siemensmeyer ist halt wie Schatzschneider auch froh, dass er umsonst im Stadion fressen und mit den großen Hunden pissen darf. Da 96 es ja in den vergangenen Jahrzehnten nie wirklich für nötig befunden hat, ehemalige Größen sinnvoll (!) weiterzubeschäftigen, können die natürlich auch keine eigene Meinung bilden, sondern sind von Kinds Tropf abhängig, um eben weiterhin in den VIP-Bereich zu dürfen.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Habe im Fanmagmal eben eine kurze Zusammenfassung stibitzt:



    Natürlich kann man dem widersprechen. Ich bin in einigen Punkten jedoch einer Meinung mit ihm. Tommy Westphal war hier 13 Jahre Teambetreuer und war zusammen mit Mille Gorgas (Zeugwart) das Herz und die Seele des Teams. Westphal wurde vom Hof gejagt und hat in Hamburg angeheuert. Witzigerweise, als Slomka dort Trainer war, denn der hat erkannt, wie wichtig Westphal für eine Mannschaft sein kann. Und Mille...tja, war zwar nicht die hellste Kerze auf der Torte, aber auch er als Zeugwart und absoluter Kumpeltyp war für das Mannschaftsgefüge absolut wichtig. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich beide in meinen Katzenjammern immer wieder vegessen hatte, aber je länger ich darüber nachdenke, desto mehr bin ich bei der Aussage vom Siemensmeyer dabei. Neben den Führungsspielern fehlen ebe auch die Leute im Hintergrund, die diesen Verein leben, die ihn besonders machen. Man sieht es ja auch bei der Integration von neuen Spielern, bzw. bei der nicht vorhandenen. Wenn man drüber nachdenkt, kann man schon drauf kommen, dass das gerade mit dem Weggang von Westphal und Gorgas zusammenhängt, dass sich hier so viel in dem Bereich verschlechtert hat. Integrationsfiguren im Hintergrund gibt es in jedem Bundesligaverein, nur bei uns eben nicht mehr. Mit Abstrichen noch Eddi Kowalczuk, aber sonst? Herrgott, ist das ein gesichtsloser Scheißhaufen geworden.
    Was die Aussage zu Kind angeht, siehe vorherigen Beitrag. Schaaf...naja, ich halte das weiter für ein großes Missverständnis und offensichtlich scheint es auch zwischen ihm und der Mannschaft absolut nicht zu passen, siehe die Interviews von Prib und Zieler beim Frankfurt-Spiel und die Anspielungen des Moderators.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Bin natürlich kein 96-Experte, von daher weiß ich es womöglich nicht richtig einzuschätzen. Für mich saß da nen alter Mann, der einfach mal zum Rundumschlag ausholt und sowieso alles besser machen würde. Der - wie du auch sagst - Martin Kind hofiert und sich generell gern reden hört.

  • Ob er sich generell gern reden hört, weiß ich nicht. Siemensmeyer tritt anders als Schatto in den hannoverschen Gazetten eher selten in Erscheinung.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Jürgen Rynio im NP-Interview:


    http://t.neuepresse.de/Hannove…ver-96-faengt-bei-null-an


    Zitat

    Als Manager Dirk Dufner behauptet hat, er habe das Feld gut bestellt, da habe ich gleich gedacht, er hat den Abstieg bestellt. Dufner noch einkaufen zu lassen, war ein schwerer Fehler. Vom Präsidenten bis zum Trainer muss alles funktionieren, aber da war bei 96 viel zu viel Unruhe. Es hat sich nie eine Einheit gefunden. Hätte man sich als Einheit präsentiert, wäre man auch nicht abgestiegen.


    "Herr Kind hat mich heute über die Trainerentscheidung informiert und sich zuversichtlich geäußert, dass ich mit Jan Zimmermann gut zusammenarbeiten werde" - Gerhard Zuber

  • Das ist natürlich keine besonders neue Erkenntnis, aber offenbar haben diese Saison"planung" viele als Fehler aufgefasst. Umso seltsamer, dass es offenbar keiner im Verein hat kommen sehen.

    „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
    C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!